Hallstättersee zeitgerafft
 

Hallstättersee zeitgerafft

Kevin Haslinger Kevin Haslinger, Tips Jugendredaktion, 06.08.2014 09:00 Uhr
Hallstatt. Ein außergewöhnlicher Film über den Hallstättersee ist international erfolgreich. Der englische Fotograf und Filmemacher Georg Tompkinson hat über zwei Jahre hinweg an dem Filmprojekt „Der See“ gearbeitet und zu verschiedenen Tages- und Jahreszeiten immer wieder Sequenzen dafür gedreht. Durch die Technik der Zeitraffung wird eine mystische Atmosphäre geschaffen, die Bewegungen des Sternenhimmels werden magisch im Hallstättersee reflektiert. Gemeinsam mit seiner Frau Liz, hat der Filmemacher den fünfminütigen Film gedreht. Der Engländer wollte die stille Schönheit des Hallstättersees widerspiegeln. Normalerweise machen die Tompkinsons Zeitraffer-Filme von Großstädten. Die gebürtige Bad Goiserin und ihr Mann verbringen jedoch viel Zeit an ihrem Wohnsitz im Salzkammergut, der Künstler liebt die Gegend. Mit Hilfe lokaler Sponsoren konnte der Film bei internationalen Film Festivals eingereicht werden. Neben dem Overall Winner beim Chronos Film Festival in Californien ergatterte „Der See“ noch den ersten Preis in der Kategorie Region beim Goldenen Stadttor in Berlin und den Special Jury Award For Cinematography beim Internationalen Tourismus Film Festival in Bulgarien. Gerade ist das Ehepaar aus Aserbaidschan zurückgekehrt, wo es die vierte Auszeichnung erhielt, den Gold Preis in der Kategorie Eco-Tourismus beim International Tourismus Film Festival in Baku.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Das Kapital eines jeden  Betriebes sind seine Mitarbeiter

"Das Kapital eines jeden Betriebes sind seine Mitarbeiter"

Kirchham/Gmunden. Mit unkonventionellen Fertigungsmethoden und neuen Technologien hat sich Gerhard Spitzbart einen Namen gemacht. Bei einem Top Unternehmer Talk teilte der Tischlereiunternehmer mit Jungen ... weiterlesen »

Kulinarik: Frühlingshafter Genuss

Kulinarik: Frühlingshafter Genuss

GMUNDEN. Bester internationaler Botschafter für Wein zu Gast in Gmunden.  weiterlesen »

Frau brach durch Schneedecke

Frau brach durch Schneedecke

BAD GOISERN. 85-jährige wich bei Wanderung umgestürzten Bäumen aus und brach durch Schneedecke.  weiterlesen »

Schüler machten Verkehrsinsel zur Nützlingsweide

Schüler machten Verkehrsinsel zur "Nützlingsweide"

SCHARNSTEIN. Mit ihrer Nützlingsweide hat die Volksschule Mühldorf vielen Insekten das Leben erleichtert. Dafür gab es beim Wettbewerb des OÖ. Landesjagdverbandes den ersten Platz für ... weiterlesen »

2.515 Rotkreuz-Einsätze

2.515 Rotkreuz-Einsätze

SCHARNSTEIN. Eine eindrucksvolle Bilanz präsentierte der Dienstführende Roman Herndl bei der Jahreshauptversammlung des Roten Kreuzes Scharnstein. Insgesamt leisteten die freiwilligen Helfer ... weiterlesen »

Laakirchen holte seine Top-Sportler vor den Vorhang

Laakirchen holte seine Top-Sportler vor den Vorhang

LAAKIRCHEN. Herausragende Leistungen standen im Mittelpunkt, als im festlich geschmückten Saal des Gasthauses Bader verdiente Sportler und langgediente Sportfunktionäre gewürdigt wurden. ... weiterlesen »

Schafbergbahn dampft bald wieder

Schafbergbahn dampft bald wieder

ST. WOLFGANG. Derzeit werden noch Teile der Gleisanlage auf den Schafberg saniert - ab 11. Mai dampft es dann aber wieder.  weiterlesen »

Zukunftsbüro vernetzt nachhaltige Projekte

Zukunftsbüro vernetzt nachhaltige Projekte

SCHARNSTEIN. Die Agenda 21 ermöglicht eine Beteiligung an der nachhaltigen Weiterentwicklung der Heimatgemeinde, auch abseits parteipolitischer Prozesse. Seit Kurzem wird diese Arbeit von einem Zukunftsbüro ... weiterlesen »


Wir trauern