Dank musterhaftem Verfahren kann Flüchtlingsfamilie in Haslach bleiben

Dank musterhaftem Verfahren kann Flüchtlingsfamilie in Haslach bleiben

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 06.11.2018 11:34 Uhr

HASLACH. Wie wichtig schon das erste Gespräch für Asylwerber ist, zeigt das Beispiel einer Haslacher Familie: Rasoul und seine Frau Sara kamen vor drei Jahren aus dem Iran nach Österreich – heute haben sie dank juristischem Beistand gleich in der ersten Instanz die Aufenthaltsgenehmigung in der Tasche.

Schon beim ersten Interview, das eigentlich eine Vernehmung sei, werden die Weichen gestellt, ist Rechtsanwalt Manuel Krenn überzeugt. „Viele Schutzsuchende und ihre Betreuer unterschätzen die Bedeutung dieses ersten Verfahrens. Den Sachverhalt, der hier nicht aufgezeigt wird, kann in zweiter Instanz oft nicht mehr geltend gemacht werden. Und Widersprüche, Missverständnisse oder fehlerhafte Angaben kann man beim zweiten Verfahren nur sehr schwer reparieren“, weiß der Jurist.

Schutzgründe glaubhaft machen

Bei dem geflüchteten Paar ist es gut gelungen, die Schutzgründe – die natürlich vorliegen müssen – aufzuzeigen und glaubhaft zu machen. „Es war aus juristischer Sicht ein Musterverfahren“, freuen sich Krenn und Rechtsanwaltsanwärter Alexander Märzinger, der die Familie betreut hat. „Mit unseren Argumenten und Zeugenaussagen konnten wir gleich in erster Instanz den BFA-Beamten (Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl) überzeugen“, ergänzt Märzinger.

Als Christ verfolgt

Rasoul wurde aus religiösen Gründen im Iran verfolgt. Er war als Moslem im Geheimen Mitglied einer christlichen Gemeinschaft geworden. „In seiner Heimat gäbe es für ihn und Sara keine Zukunft“, berichtet Gerald Laher, in dessen Haus die beiden mit ihrer kleinen Tochter wohnen. Gemeinsam mit Christian Lorenz haben sie sich mehr als ein Jahr auf ihre Taufe und Firmung vorbereitet und sich intensiv mit dem christlichen Glauben auseinandergesetzt. „Wir haben uns alle über das Bleiberecht gefreut“, sagt Laher.

Mit einem kleinen Fest wurde dieses im Pfarrzentrum gefeiert. Dabei betonten die Iraner, dass „sie fix in Haslach bleiben werden.“ Rasoul, ein studierter Landwirtschafts-Ingenieur mit Zusatzausbildung für Pilzzucht, Bienenzucht und Gewächshausmanagement, der sehr gut Deutsch spricht, hofft jetzt auch bald einen Job zu finden. Damit er gut für seine kleine Familie sorgen kann.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Repair Cafe ist mit externer Unterstützung gut angelaufen

Repair Cafe ist mit externer Unterstützung gut angelaufen

ALTENFELDEN. Fast zu klein wurde das Stüberl beim Wildparkwirt in Altenfelden, als dort am Freitag Abend das erste Repair Cafe stattgefunden hat. Techniker, Schrauber, Reparierer kamen dabei mit jenen ... weiterlesen »

Ruttensteiner-Camp: Stars trainieren Fußballnachwuchs

Ruttensteiner-Camp: Stars trainieren Fußballnachwuchs

KOLLERSCHLAG. Ein besonderes und hochkarätig besetztes Trainingslager für Nachwuchskicker aus der Region steigt von 22. bis 26. Juli auf der Anlage der Sportunion Kollerschlag. weiterlesen »

Bock hoch 2 auf Neues

Bock hoch 2 auf Neues

AIGEN-SCHLÄGL. Gedanken über alternative Landwirtschaftsformen hat sich der dritte Jahrgang der Bioschule Schlägl im Unterrichtsgegenstand Direktvermarktung gemacht. weiterlesen »

Infoabend war der Grundstein für eine neue Einkaufsgemeinschaft im Lebensraum Donau-Ameisberg

Infoabend war der Grundstein für eine neue Einkaufsgemeinschaft im Lebensraum Donau-Ameisberg

LEMBACH. Die Gruppe 8sam aus Auberg oder die Kirchschlager Speis haben vorgezeigt, dass Lebensmittelkooperativen gut funktionieren und von Produzenten und Konsumenten gerne angenommen werden. Nach diesem ... weiterlesen »

Kameraden der FF-Amesedt leisteten 7.861 freiwillige Stunden

Kameraden der FF-Amesedt leisteten 7.861 freiwillige Stunden

AMESEDT. 7.861 Stunden leisteten die Kameraden der FF-Amesedt im vergangenen Jahr. Das sind 95 Stunden pro Mann und Nase - darauf wurde bei der Vollversammlung zurückgeblickt und angestoßen.  ... weiterlesen »

Tage der offenen Tür: Die BBS Rohrbach stellt sich vor

Tage der offenen Tür: Die BBS Rohrbach stellt sich vor

ROHRBACH-BERG. An diesem Wochenende gibt die BBS Rohrbach allen Interessierten die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Schule zu blicken und sich über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. ... weiterlesen »

Zusammenstoß auf Kreuzung: 53-Jährige verletzt

Zusammenstoß auf Kreuzung: 53-Jährige verletzt

PUTZLEINSDORF/HOFKIRCHEN. Donnerstag Mittag kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Sattelkraftfahrzeug und einer PKW-Lenkerin aus dem Bezirk Rohrbach, im Gemeindegebiet von Putzleinsdorf ... weiterlesen »

Region im wirtschaftlichen Aufschwung – aber Chancen muss man nutzen

Region im wirtschaftlichen Aufschwung – aber Chancen muss man nutzen

NEUFELDEN. Als Wertschöpfungsmotor für Österreich bezeichnete Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung OÖ, unser Bundesland beim Unternehmerforum, ... weiterlesen »


Wir trauern