Oberösterreichs Skigebiete freuen sich über Rekordzahlen

Oberösterreichs Skigebiete freuen sich über Rekordzahlen

Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 11.02.2019 13:32 Uhr

HINTERSTODER/OBERÖSTERREICH. Die Wintersport-Destinationen in Oberösterreich freuen sich über eine gute Buchungslage, von der viele profitieren.

Der gute Saisonstart in Verbindung mit der hervorragenden Schneelage in den Skigebieten sorgen für absolute Rekordzahlen. 382.357 Ankünfte im November und Dezember 2018 bedeuten einen Zuwachs von 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Nächtigungen legten in diesem Zeitraum um 6,4 Prozent auf 953.674 zu.

Viele profitieren von florierendem Tourismus

Die aktuell gute Buchungslage in den Wintersport-Destinationen bringt für viele weitere Branchen Vorteile. Denn 104 Euro durchschnittliche Tagesausgaben pro Skifahrer bedeuten bei insgesamt 1,33 Millionen Ersteintritten in den sieben Snow & Fun Skigebieten Brutto-Umsätze im Ausmaß von 138,1 Millionen Euro. Ausgaben, von denen neben den Seilbahnen noch weitere Branchen wie Gastronomie und Beherbergungsbetriebe, Sporthandel oder Skischulen profitieren. Damit sichert der Skisport mehr als 500 Arbeitsplätze unmittelbar bei den Seilbahnen sowie zusätzlich rund 1.500 Jobs in anderen Branchen.

Familienfreundlichen Ski-Nahversorger 

Oberösterreichs Skigebiete genießen ein ausgesprochen familienfreundliches Image. Familien mit Kindern bis 13 Jahren sind unter den Skifahrern in Oberösterreich deutlich stärker vertreten als im österreichweiten Schnitt. Befragt nach dem Image der oberösterreichischen Skigebiete, nennen die Gäste sympathische Werte wie „familienfreundlich“ (68 Prozent), „gastfreundlich“ (48 Prozent) oder „gemütlich“ (47 Prozent). Die Gästebefragung erfolgte in den  Snow & Fun Skigebieten (SAMON – Satisfaction Monitor Seilbahnen, MANOVA GmbH).

Landes-Förderung von Klein-Skiliftanlagen verlängert

„Familien mit Kindern schätzen unsere Wintersport-Destinationen. Dieser Zielgruppe bieten wir in Oberösterreich ein breites Angebot, sowohl in den sieben Snow & Fun Skigebieten als auch bei den kleineren, regionalen Wintersport-Nahversorgern, die gerade für Familien eine wichtige Rolle spielen“, unterstreicht Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP): „Vor allem kleine Skiliftanlagen sind der ideale Einstieg für Kinder in den Skisport. Sie sind damit Nahversorger im besten Sinn des Wortes und haben eine große Bedeutung für das Wintersportangebot in den Regionen. Daher haben wir jetzt auch die Landes-Förderung von Klein-Skiliftanlagen verlängert.“ Durch die Verlängerung der Förderung bis 31. Dezember 2021 sollen qualitätsverbessernde Investitionen durch Kleinskilifte unterstützt werden. „Damit setzen wir ein klares Bekenntnis zur Vielfalt unserer Skigebiete“, so Achleitner.

Positionierung der Skigebiete in Oberösterreich

„Oberösterreichs Skigebiete stehen für die smarte, kompakte, familiäre Mittelklasse mit naheliegenden, gut erreichbaren und familienfreundlichen Skigebieten, die ausgezeichnete Pistenqualität zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis bieten“, so Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus. Diese Positionierung soll auch nach außen sichtbar sein.

Zielgruppengerechte Angebote und Veranstaltungen

Mit zielgruppengerechten Angeboten und Veranstaltungen locken die Skigebiete in den kommenden Wochen zusätzlich Gäste an. Auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn sind alle Sonntage bis Saisonschluss „Familien-Sonntage“ mit Schnitzeljagd auf Skiern, Gewinnspiel und viel Spaß im Schnee. Im Skigebiet auf dem Feuerkogel in Ebensee steigt am 21. Februar das „NightFunRace“ für Kinder, ein Kinder-Skirennen unter Flutlicht mit Rahmenprogramm und Feuerwerk. Zum „Zwisi Kindersporttag“ lädt die Skiregion Dachstein-West in Gosau am 10. März ein. An der Talstation des 8er-Panoramajets warten kindgerechte sportliche Herausforderungen auf den Nachwuchs. „Der Kasberg kocht“ heißt es wieder am 9. März, wenn Küchenchefs zur fünften Hütten-Gourmet-Tour ins Skigebiet in Grünau bitten. Zum „Genussgipfeln“ sind Skifahrer am 23. März in Hinterstoder eingeladen. Den Schlusspunkt setzt das traditionelle Fassdauben Rennen in der Freesports Arena Dachstein Krippenstein am 30. März.

50 Skigebiete und 240 Skiclubs in Oberösterreich

„Skifahren ist ein großes Thema in Oberösterreich. Es ist ein Teil unserer Identität. Die Anzahl der heimischen Anlagen ist stabil und wir haben im vergangenen Winter den erfolgreichsten Skiwinter überhaupt verzeichnen können“, verweist Helmut Holzinger, Vorstand der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG, Geschäftsführer Almtal Bergbahnen GmbH & Co KG und Fachgruppenobmann der Seilbahnen in der WKO Oberösterreich, auf die Bedeutung des Skisports für das Bundesland. Oberösterreich verfügt über eine hervorragende Wintersport-Struktur mit rund 50 Skigebieten und 240 Skiclubs. „Die Qualität, die wir durch die Investitionen erhalten haben, hat sich gerechnet“, so Holzinger.

Alle geöffneten Skigebiete in Oberösterreich auf einen Blick

Ein sinnvolles Serviceinstrument wurde mit der neuen Homepage www.skigebiete-ooe.at geschaffen. Auf einen Blick können sich Wintersportler einen Überblick über alle geöffneten Skigebiete in Oberösterreich samt Schneebedingungen und Betriebszeiten verschaffen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Zusammenlegung der beiden neuen Mittelschulen ist abgeschlossen

Zusammenlegung der beiden neuen Mittelschulen ist abgeschlossen

Kirchdorf. Lange wurde die Zusammenlegung der beiden Neuen Mittelschulen vorbereitet, seit dem Schulbeginn gibt es nun nur noch die Neue Mittelschule - Musikmittelschule (NMS – MMS) Kirchdorf. weiterlesen »

Bezirksbauernball: Landjugend und Bauernschaft luden zum gelungenen Ballvergnügen

Bezirksbauernball: Landjugend und Bauernschaft luden zum gelungenen Ballvergnügen

MICHELDORF. Der Bezirksbauern- und Landjugendball im Freizeitpark in Micheldorf fand unter dem bewährten Motto Midanaund im Trachtn­gwaund statt. weiterlesen »

Generationswechsel in der Herzgruppe Kirchdorf/Krems

Generationswechsel in der Herzgruppe Kirchdorf/Krems

KIRCHDORF/KREMS. Hermann Wimmer folgt Walter Ebenhöchwimmer als Leiter der Herzgruppe, einer Selbsthilfegruppe für herzkranke Menschen in Kirchdorf. weiterlesen »

Jugendschutz: Oberösterreichs Alleingang bei den Ausgehzeiten erregt die Gemüter

Jugendschutz: Oberösterreichs Alleingang bei den Ausgehzeiten erregt die Gemüter

SPITAL/PYHRN. Seit 1. Jänner 2019 gilt die Bundesländer-Einigung auf ein einheitliches Jugendschutzgesetz. 35 Jahre lang wurde über dieses Thema verhandelt, nur mit Oberösterreich konnte ... weiterlesen »

Kirchdorfer Poly Schüler mit Finanzführerschein ausgezeichnet

Kirchdorfer Poly Schüler mit Finanzführerschein ausgezeichnet

KIRCHDORF/KREMS. Damit Jugendliche nicht in die Schuldenfalle tappen, bieten Schuldnerhilfe OÖ, das Sozialressort des Landes und die Arbeiterkammer Oberösterreich jungen Menschen Kurse an, ... weiterlesen »

Erfolgreicher Biathlon-Nachwuchs

Erfolgreicher Biathlon-Nachwuchs

ROSENAU AM HENGSTPASS/WINDISCHGARSTEN. Kaiserwetter und ein optimal vorbereitetes Wettkampf-Stadion bot sich den zahlreichen Startern, Betreuern und Fans, die es am Wochenende in die Biathlon- und Langlaufarena ... weiterlesen »

Mit Spezialitäten beim Gast punkten

Mit Spezialitäten beim Gast punkten

STEINBACH/STEYR. Die Bezirksbauernkammer Kirchdorf-Steyr will die Zusammenarbeit von Direktvermarktern und Wirten weiter stärken. weiterlesen »

Kontrolle – kein Problem

Kontrolle – kein Problem

BEZIRK KIRCHDORF.  Alles dokumentiert? Zu diesem Thema fand vergangenen Mittwoch im Holzhaus 1, dem neuen Standort der Landwirtschaftskammer Kirchdorf Steyr, der bäuerliche Jung­unternehmer-Empfang ... weiterlesen »


Wir trauern