Kultur- und Bildungsring Hirschbach: Festgäste stießen auf den 30. Geburtstag an

Susanne  Überegger Susanne Überegger, Tips Redaktion, 12.08.2017 09:32 Uhr

HIRSCHBACH. Zum 30-Jahr-Jubiläum des Kultur- und Bildungsringes Hirschbach wurden die „Zahnräder“ der Zeit zurückgedreht und eine gemütliche Feierstunde begangen.

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung und feierten am Zülowplatz mit dem Kultur- und Bildungsring Hirschbach das 30-jährige Bestehen.

Nach musikalischer Einstimmung durch das Jugendbläsertrio und dem gemeinsamen Singen des Hirschbacher Liedes erzählte Begründer Johann Pammer Anekdoten aus der Anfangszeit. Im Jahr 1987 gab eine Idee wertvolle Impulse und es entwickelte sich daraus ein wichtiges kulturelles Netzwerk zwischen Gemeinde, Vereinen und Bürger.

Sprachkurse und Bauernmöbel

Während der Gründungsphase standen vor allem Themen wie Dorfentwicklung, altes Handwerk, kulturelle Austausche mit Tschechien verbunden mit Sprachkursen und ganz besonders die Erhebung der Hirschbacher Bauernmöbel im Zentrum. Sehr bald entwickelte sich das Bauernmöbelthema eigenständig weiter und ist heute im Verein Freunde der Hirschbacher Bauernmöbel beheimatet.

Bürgermeister a. D. Stefan Wiesinger, der im Jahr 1997 die Leitung des Kultur- und Bildungsringes von Johann Pammer übernahm, setzte viele Akzente im Bildungsbereich (Fremdsprachkurse, EDV-Kurse, zahlreiche Vorträge). Er blickte anhand zahlreicher Fotos auch auf kulturell tolle Aktivitäten und Veranstaltungen (Kabaretts, jährliche Theateraufführung,...) zurück.

Kulturstammtische und „Hirschbacher Vereinsfenster“

Besonders groß geschrieben wird in Hirschbach die Kommunikation zwischen Vereinen und der Gemeinde - dazu fanden jährlich mehrere Kulturstammtische statt und es wurden viele neue Betriebe und Besonderheiten außerhalb der Gemeindegrenzen besucht.

So wurden nicht nur viele bildende sondern auch lustige und gesellige Stammtische veranstaltet und Ideen für einige große Gemeinschaftsveranstaltungen (zB Jahrtausendsilvesterfest, Fest der Oö. Volkskultur) erfolgreich umgesetzt.

Die Herausgabe einer vierteljährlichen Vereinszeitschrift („Hirschbacher Vereinsfenster“ seit fast 25 Jahren!) rundet die gute Zusammenarbeit in Hirschbach ab und trägt damit die fruchtbare Arbeit weit über die Gemeindegrenzen hinaus.

Unter der nunmehrigen Leitung von Vizebürgermeisterin Regina Mossbauer soll der Kultur- und Bildungsring auch in Zukunft als Drehscheibe und Unterstützer für die örtlichen Vereine eine sehr wichtige Einrichtung bleiben und für ein aktives Miteinander in Hirschbach stehen.

Bürgermeister Wolfgang Schartmüller unterstrich die Bedeutung des Netzwerkens, denn durch jedes Ineinandergreifen der Vereinszahnräder erhöht sich die Qualität.

Unter dem Motto „Vereinsnetzwerk“ positionierte jeder örtliche Verein sein persönlich gestaltetes Zahnrad auf einem großen Netz und unterstrich dabei die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen den Vereinen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Musikalische Familie

Musikalische Familie

WINDHAAG. Die ganze Familie Kapeller spielt in der Feuerwehrmusik Windhaag. Erst kürzlich hatte die elfjährige Tochter ihren ersten großen Auftritt. weiterlesen »

Langjährige Kurgäste heiraten in Bad Zell

Langjährige Kurgäste heiraten in Bad Zell

BAD ZELL. Eine Kurgästehochzeit durfte Gästebetreuer und Tourismusgeschäftsführer Hans Hinterreiter erleben. weiterlesen »

Nasslöschbewerb wurde seinem Namen gerecht

Nasslöschbewerb wurde seinem Namen gerecht

WINDHAAG. Den diesjährigen Wanderpokal, beim Nasslöschbewerb des Abschnittes Freistadt Nord, sicherten sich die Bewerbsgruppen Prendt-Elmberg 1 (Bronze) und Windhaag bei Freistadt 3 (Silber). weiterlesen »

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

FREISTADT. Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall Montagnacht im Stadtgebiet von Freistadt. weiterlesen »

Brand in Tischlerei

Brand in Tischlerei

NEUMARKT. Zu einem Brand in einer Tischlerei im Ortszentrum von Neumarkt kam es am Montagnachmittag kurz nach 16 Uhr. weiterlesen »

Saisonauftakt für Nachwuchs-Adler

Saisonauftakt für Nachwuchs-Adler

WINDHAAG. Die Mühlviertler Nachwuchsspringer Dominik Neunteufel aus Windhaag und Simon Pinsker  aus Ottenschlag starteten zum Saisonauftakt in Pellizzano (Trentino). weiterlesen »

Dreister Betrugsversuch in der Pfarre Gutau

Dreister Betrugsversuch in der Pfarre Gutau

GUTAU. Der Pfarrer der Gemeinde Gutau erhielt einen dubiosen Anruf, worin ein rumänisch sprechender Mann und eine Frau mitteilten, sich in Rumänien zu befinden und um Geld baten.  weiterlesen »

Vize-Meistertitel im Bogensport geholt

Vize-Meistertitel im Bogensport geholt

PREGARTEN. Bei der Österreichischen AAA 3D Bogesportmeisterschaft in St. Johann im Pongau holten sich die UBC Sandgrube Schützen Max Reindl und Reinhard Kerschbaummayr den zweiten Platz. weiterlesen »


Wir trauern