Völlig abgehoben: Das Mühlviertel als Arbeits- und Lebensraum entdecken

Völlig abgehoben: Das Mühlviertel als Arbeits- und Lebensraum entdecken

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 16.06.2017 11:46 Uhr

HIRSCHBACH. Der Fachhochschul-Campus ist für die meisten Studierenden an der FH Hagenberg der Nabel der Welt, über dessen Rand sie kaum hinausschauen. Kaum ist das Studium abgeschlossen, zerstreuen sich die Absolventen aus nah und fern arbeitsplatzbeding in alle Winde. Diesen Automatismus zu durchbrechen und Lust aufs Bleiben im Mühlviertel zu machen hat sich das Regionalmanagement OÖ vorgenommen.

Rund 30 FH-Studierende bekamen auf dem Flugplatz Hirschbach die einmalige Gelegenheit, mit Piloten des Fliegerclubs Freistadt das Mühlviertel aus der Vogelperspektive kennenzulernen. Zugleich suchten Vertreter von heimischen Firmen, die stets auf der Suche nach hochqualifiziertem Personal sind, den Kontakt mit den jungen Leuten.

Region von oben kennenlernen

„Wie kann man eine Region besser kennenlernen als von oben?“ wünschten sich Wilhelm Patri (Regionalmanagement OÖ) und Euregio- und Wirtschaftskammerobfrau LAbg. Gabi Lackner-Strauss, den Studierenden Lust auf eine Existenzgründung im Mühlviertel zu machen. „Der Bezirk Freistadt ist nicht zuletzt durch die Grenzöffnung und die S 10 unglaublich dynamisch geworden, es siedeln sich zahlreiche Firmen an, die ihre Fachkräftebedarf decken wollen“, so Lackner-Strauss.

Attraktives Kultur- und Freizeitangebot

Die FH Hagenberg bilde in ihren zahlreichen Lehrgängen genau diese aus. „Die Studierenden kommen aus ganz Österreich, wir möchten sie auf Dauer im Mühlviertel willkommen heißen“, sagte Wilhelm Patri. Auch das Kultur- und Freizeitangebot in der Region sehr attraktiv.

Strahlende Gesichter

Angesichs der strahlenden Gesichter nach den Rundflügen scheint dieses Ziel nicht utopisch zu sein. „Als Vorarlberger war mir diese Gegend nördlich von Hagenberg völlig unbekannt. Sie aus der Vogelperspektive zu sehen, war ein tolles Erlebnis“, zeigte sich etwa FH-Student Linus Heimböck begeistert.

„Genau so ein Format brauchen wir!“

Ebenso aufgeräumt war die Stimmung bei den Firmenvertretern, darunter Walter Kreisel von Kreisel Hometec Freistadt. Tobias Wöss von Loxone Smart Home in Kollerschlag und Thomas Pendele von CDE-Communications Data Engineering GmbH aus Hagenberg. „Wow, genau so ein Format brauchen wir, um Fachkräfte zu bekommen“, zeigte sich Thomas Pendele, selbst ein „Zuagroaster“ aus Bayern, begeistert.

Auf der Suche nach kreativen, hungrigen Talenten

Auch Walter Kreisel sah den Nachmittag als Erfolg: „Wir sind immer auf der Suche nach kreativen, hungrigen Talenten, die bereit sind, Technik auch einmal gegen den Strich zu denken. Mit einigen konnte ich gute Gespräche führen.“ Und für Tobias Wöss von Loxone passen die Mobile Computing-Studenten genau ins Firmenprofil: „Unser Mark wächst, ebenso das Aufgaben, die wir mit unserem Team bewältigen“, hofft er auf Interesse von Absolventen.

 

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Anhaltende Wasserknappheit lässt immer mehr Hausbrunnen versiegen

Anhaltende Wasserknappheit lässt immer mehr Hausbrunnen versiegen

BEZIRK FREISTADT. Wenn der Wetterbericht dieser Tage zum wiederholten Mal herbstliches Schönwetter ankündigt, werden die Sorgenfalten vieler Hausbrunnen-Besitzer immer tiefer. Der seit Monaten ... weiterlesen »

Rege Diskussion zu Wohnen in Gemeinschaft

Rege Diskussion zu Wohnen in Gemeinschaft

FREISTADT. Im Salzhof haben auf Einladung der Leader-Region Mühlviertler Kernland mehr als 40 Menschen, die ihre Wohnsituation im Alter zeitgerecht planen wollen, mit Experten und Menschen mit Erfahrung ... weiterlesen »

B38 Baulos Zimmerhofer: Baustelle gestartet

B38 Baulos "Zimmerhofer": Baustelle gestartet

GRÜNBACH. Da die B38 im Bereich des Kreisverkehrs Anschlussstelle S10 bis zur Einmündung des Güterwegs Pischinger (Richtung Sandl) nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht, wurde ... weiterlesen »

125 Jahre Feuerwehrabschnitt Unterweißenbach

125 Jahre Feuerwehrabschnitt Unterweißenbach

UNTERWEISSENBACH. Beeindruckend präsentiert haben sich die 21 Feuerwehren des Abschnittes Unterweißenbach bei ihrer Feier 125 Jahre Feuerwehrabschnitt Unterweißenbach weiterlesen »

Anne-Sophie Kastl (11) aus Pregarten kürt sich zur Bundesmeisterin in Sportaerobic

Anne-Sophie Kastl (11) aus Pregarten kürt sich zur Bundesmeisterin in Sportaerobic

PREGARTEN. Mit ihren elf Jahren hat Anne-Sophie Kastl aus Pregarten schon Großes erreicht: Das Mädchen wurde bei den 15. Union Bundesmeisterschaften Bundesmeisterin in Sportaerobic (Kinder Basisstufe). ... weiterlesen »

Unfalllenkerin von Katze abgelenkt

Unfalllenkerin von Katze abgelenkt

ST. OSWALD. Von einer Katze abgelenkt wurde eine junge Lenkerin heute Nachmittag gegen 14.10 Uhr auf der L1477 Höhe Florenthein, wobei das Fahrzeug auf dem Dach zu liegen kam. weiterlesen »

Schutz gegen ungebetene Gäste: Experten gaben wertvolle Ratschläge

Schutz gegen ungebetene Gäste: Experten gaben wertvolle Ratschläge

HAGENBERG. Die Tage werden wieder kürzer, die Dämmerung kommt früh. Und die Dunkelheit lockt ungebetene Gäste an, die nichts Gutes im Sinn haben. Unter dem Titel Aktion Sicheres Heim ... weiterlesen »

Pizzera & Jaus: Chartstürmer dreimal ausverkauft in Freistadt

Pizzera & Jaus: Chartstürmer dreimal ausverkauft in Freistadt

FREISTADT. Die Auftritte von Pizzera & Jaus waren mit drei ausverkauften Shows und insgesamt rund 5200 Besuchern am 18., 19. und 20. Oktober in der Messehalle Freistadt sicherlich der kabarettistische ... weiterlesen »


Wir trauern