Buchpräsentation: Volles Haus für Reinhard Preißl

Buchpräsentation: Volles Haus für Reinhard Preißl

Daniel Schmidt, Leserartikel, 07.03.2017 14:53 Uhr

Hirschbach. Am Montag, 6. März lud die Waldviertel Akademie in Kooperation mit dem Kultur- und Verschönerungsverein Hirschbach in die Kleinkunstbühne zur Buchpräsentation „Unser Jakobsweg und die Heiligen am Wege“. Das Interesse an der Publikation von Reinhard Preißl war enorm, fast 100 Interessenten waren gekommen.

Preißl, ehemaliger Lehrer an der BHAK/BHAS Waidhofen/Thaya und in Seyfrieds beheimatet, erklärte: „Ich hatte über 40 Bildervorträge gehalten und immer kam die Frage nach einem Buch. Ich habe mich lange dagegen gewehrt, da es zum Jakobsweg ja unzählige gibt. Ich habe mich aber dann intensiver mit den Heiligen beschäftigt und nun sind es zwei Bücher geworden.“

Den ersten Teil hatte Preißl bereits im Sommer 2016 im Stadtmuseum Waidhofen/Thaya präsentiert, Ausgabe zwei stellte er nun in der Kleinkunstbühne Hirschbach vor. Begleitet wurde er von Heinrich Nowotny, der auf der Gitarre barocke Klänge zum Besten gab.

Geschichte der Wallfahrt beleuchtet

Neben allgemeinen Informationen und Legenden zum Jakobsweg („Wie Jakobus nach Spanien kam“) sprach Preißl auch über den Aufschwung und Niedergang der Wallfahrt an sich. „Im 11. Jahrhundert begann die große Zeit der Wallfahrt, im 16. und 17. Jahrhundert war sie durch Reformation, Pest und Krieg am Tiefpunkt.“ Mit Statistiken belegte Preißl seine Aussagen. Während 1978 nur 13 Pilger den Weg nach Santiago de Compostela bestritten, waren es 2016 stolze 278.041 Menschen.

Reinhard Preißl und seine Frau Maria starteten ihr Abenteuer im Jahr 2004 und nahmen sich vor in Etappen bis nach Santiago de Compostela zu gehen. „Wir schafften es im ersten Jahr bis nach Linz und hatten den Eindruck, schon sehr weit zu sein“, so Preißl schmunzelnd. Bis 2012, dem Jahr an dem das Ziel erreicht wurde, war das Ehepaar Preißl rund 120 Tage unterwegs. Der Autor berichtete nicht nur von Erlebnissen auf seinem Weg, sondern stellte auch einige der rund 100 Heiligen in dem Buch vor und sorgte so für einen spannenden und kurzweiligen Abend.

„Es freut uns sehr, dass Reinhard Preißl auch seinen zweiten Band bei der Waldviertel Akademie präsentiert hat“, so Geschäftsführer Christoph Mayer, der sich innerhalb von nur wenigen Tagen zum zweiten Mal über einen randvollen Veranstaltungssaal freuen durfte, „das Interesse an unseren Abenden ist derzeit enorm, das zeigt, dass wir die Interessen der Bevölkerung punktgenau treffen.“

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






We are Helsinki – Was die finnische Hauptstadt zu bieten hat

We are Helsinki – Was die finnische Hauptstadt zu bieten hat

Die finnische Hauptstadt Helsinki ist direkt an der Ostseeküste befindlich und repräsentiert den Mix aus altem Osten und neuem Westen. Mit märchenhaften Naturgebieten und außergewöhnlicher ... weiterlesen »

Jahresabschlussfeier mit Ehrungen beim Roten-Kreuz Gmünd

Jahresabschlussfeier mit Ehrungen beim Roten-Kreuz Gmünd

GMÜND. Bei der traditionellen Jahresabschlussfeier des Roten Kreuz Gmünd wurden im feierlichen Rahmen zahlreiche verdiente Mitarbeiter ausgezeichnet und geehrt.   weiterlesen »

Spenden an Förderzentrum Gmünd übergeben

Spenden an Förderzentrum Gmünd übergeben

GMÜND. Vergangenen Freitag überbrachten die FF Hoheneich und die Firma Silbernagel aus Hoheneich eine großzügige Spende an das Förderzentrum - Ambulatorium Gmünd.   ... weiterlesen »

Immer mehr Mädchen und junge Frauen werden Opfer von Tötungsdelikten

Immer mehr Mädchen und junge Frauen werden Opfer von Tötungsdelikten

Die ständig steigende Mordrate an Frauen in Österreich ist extrem alarmierend. Die Morde an Frauen haben sich seit 2014 mehr als verdoppelt, 2018 haben 36 Frauen ihr Leben vor allem durch Partnergewalt ... weiterlesen »

Übergabe des Erlöses aus den Benefizpunschständen in Reingers

Übergabe des Erlöses aus den Benefizpunschständen in Reingers

REINGERS. An den vier Adventwochenenden hatten folgende Institutionen Punschstände für den guten Zweck geöffnet: der Sportverein Reingers, die FF Gemeinde Reingers, der Bärschtlingsverein ... weiterlesen »

Mitgliederversammlung und Neuwahlen der FF Hoheneich

Mitgliederversammlung und Neuwahlen der FF Hoheneich

HOHENEICH. Nach dem Rechnungsabschluss und der Wahl der neuen Rechnungsprüfer folgte der Bericht des Kommandanten Roman Parutschka: Im Jahr 2018 wurde die Feuerwehr Hoheneich zu 37 Einsätzen ... weiterlesen »

Brandeinsatz bei neu gewähltem Feuerwehrkommandant-Stellvertreter in Hoheneich

Brandeinsatz bei neu gewähltem Feuerwehrkommandant-Stellvertreter in Hoheneich

HOHENEICH. Gerade einmal 24 Stunden nach der Kommandanten- und Stellvertreterwahl der Freiwilligen Feuerwehr Hoheneich wurden die Florianis zu einem Wohnungsbrand bei ihrem neu gewählten Stellvertreter ... weiterlesen »

Willkommen im Zeitalter der Digitalisierung: Gmünd ist erste 5G Stadt Österreichs

Willkommen im Zeitalter der Digitalisierung: Gmünd ist erste 5G Stadt Österreichs

GMÜND. In der niederösterreichischen Stadtgemeinde Gmünd wurde die erste 5G Live Datenverbindung im bestehenden Mobilfunknetz durchgeführt. Gemeinsam mit Technologiepartner Nokia hat ... weiterlesen »


Wir trauern