Volksrock Night: Schlagernacht mit Top-Stars hilft der Hofkirchner Schule
15

Volksrock Night: Schlagernacht mit Top-Stars hilft der Hofkirchner Schule

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 14.05.2018 17:49 Uhr

HOFKIRCHEN. Mit ihrem im Vorjahr gegründeten Kulturverein „Living Music“ organisieren Jürgen Ecker und Walter Panacker Veranstaltungen der verschiedensten Art. Der gemeinnützige Zweck kommt dabei nie zu kurz.

Die erste Veranstaltung in diesem Jahr ist gleich ein gewaltiger Kracher, bei dem Schlagerfans voll auf ihre Rechnung kommen: Melissa Naschenweng, Mela Rose und die Grabenland Buam sind mit ihren neuen Hits am 9. Juni in der Tennishalle Hofkirchen zu Gast. „Neben dem Musikalischem schauen wir wie gewohnt auf den guten Zweck. Die Hälfte der Sponsoreneinnahmen kommen deshalb der Mittelschule Hofkirchen zu Gute“, verraten die beiden Organisatoren von Living Music. Überhaupt werden bei jedem Event, das sie auf die Beine stellen, Spenden in der jeweilige Gemeinde vergeben und auch ortsansässige Vereine miteingebunden.

Vorverkauf ist voll angelaufen

Der Vorverkauf ist bereits voll angelaufen, Tickets gibt es bei allen Raiffeisenbanken, Ö-Ticket und gebührenfrei in der Sportbar Living Room in Putzleinsdorf (um 30 Euro).

Freikarten gewinnen

Tips verlost auf dieser Homepage (Voten&Gewinnen) 2x2 Freikarten für die Schlagernacht in Hofkirchen. Einfach reinklicken und sein Glück auf die Probe stellen. Karten für die Volksrock Night gibt es übrigens aufgrund behördlicher Auflagen nur in begrenzter Anzahl.

Samstag, 9. Juni, ab 18 Uhr

Tennishalle Hofkirchen

Vorverkauf bei allen Raiffeisenbanken, Ö-Ticket und gebührenfrei im Living Room in Putzleinsdorf (30 Euro). Abendkasse: 35 Euro

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Alter Grenzstein wird zum Sockel für modernen Smartphone-Kontrollpunkt

Alter Grenzstein wird zum Sockel für modernen Smartphone-Kontrollpunkt

ROHRBACH-BERG. Mit seinem Smartphone hat jeder auch ein GPS-Gerät zur Standortbestimmung in der Tasche. Aber wie genau misst dieses eigentlich? Antwort darauf gibt der neue Kontrollpunkt  vor ... weiterlesen »

Ehemalige Ortsbäuerinnen erlebten Gemeinschaft wieder

Ehemalige Ortsbäuerinnen erlebten Gemeinschaft wieder

ROHRBACH-BERG. Mehr als 40 ehemalige Ortsbäuerinnen trafen sich zum gemütlichen Nachmittag im Pfarrsaal Rohrbach und erlebten die gute Gemeinschaft vergangener Tage wieder. weiterlesen »

Jugendkantorei stimmt auf Weihnachten ein

Jugendkantorei stimmt auf Weihnachten ein

AIGEN-SCHLÄGL. Die glockenhellen Stimmen der Jugendkantorei-Gruppen erklingen am 16. Dezember im Vereinshaus Aigen. weiterlesen »

Umfahrung Peilstein: Entscheidung für oder gegen Fußgängerröhre wird verschoben

Umfahrung Peilstein: Entscheidung für oder gegen Fußgängerröhre wird verschoben

PEILSTEIN. Die Bürger der Ortschaft Exenschlag warten noch immer auf die versprochene Entscheidung der Gemeinde Peilstein, ob eine Fußgängerröhre zur leichteren Querung der geplanten ... weiterlesen »

Sarleinsbacher StartUp holte Preis für seine digitale Revolution

Sarleinsbacher StartUp holte Preis für seine digitale Revolution

SARLEINSBACH. Bei den Digital Business Trends-Awards 2018 hat das Sarleinsbacher Unternehmen Combeenation (Tips berichtete) den ersten Platz in der Kategorie Digital Business Revolution mit nach Hause ... weiterlesen »

Gemeinden sollen nur Investitionskosten für Hallenbad übernehmen - dennoch keine Zustimmung

Gemeinden sollen nur Investitionskosten für Hallenbad übernehmen - dennoch keine Zustimmung

ROHRBACH-BERG. Mit einem neuen Finanzierungsvorschlag hat sich der Arbeitskreis für das Bezirkshallenbad an die Gemeinden gewandt: Investition und laufender Betrieb sollen nunmehr klar getrennt werden ... weiterlesen »

Bezirk Rohrbach liegt österreichweit auf Platz zwei bei E-Auto-Neuzulassungen

Bezirk Rohrbach liegt österreichweit auf Platz zwei bei E-Auto-Neuzulassungen

BEZIRK ROHRBACH. Der Bezirk Rohrbach ist österreichweit eine Hochburg bei neu zugelassenen Elektroautos. Mehr als sechs Prozent aller Neuwagen in der Region fahren nur mit Strom. weiterlesen »

Kimmt hiatz a stille Zeit

Kimmt hiatz a stille Zeit

ARNREIT. Kimmt hiatz a stille Zeit heißt es wieder traditionell vor Weihnachten in Arnreit. weiterlesen »


Wir trauern