Lore Heuermanns Ausstellung „moving on the planet“ eröffnet

Katherina Held, Leserartikel, 24.08.2012 10:00 Uhr

HORN. Mit Lore Heuermann holte der Kunstverein Horn eine ganz besondere Künstlerin in die Buchstadt.

Am Sonntag wurde ihm Rahmen des Festivals Allegro Vivo ihre Ausstellung „moving on the planet“ feierlich eröffnet. Gezeigt werden Glasradierungen, sowie Tuschezeichnungen und Kalligrafien auf Papierfahnen, die teilweise auf Reisen entstanden sind, der international bekannten Künstlerin, die in Wien lebt und arbeitet.Bei der Eröffnung konnte Toni Kurz, neben der anwesenden Künstlerin und vielen Besuchern auch Landesrätin Barbara Schwarz, VP-Landtagsabgeordneten und Horner Bürgermeister Jürgen Maier sowie Bijan Khadem Missagh und Nikolaus Straka von Allegro Vivo begrüßen.Elisabeth Voggeneder stellte anschließend die Arbeit der 75-jährigen Künstlerin vor. Besonders hob sie die Fahnen und Rollenbilder im großen Saal und die Glasradierungen, eine alte aber selten geübte Technik, im Grafikraum, hervor.Nikolaus Straka präsentierte ein vor wenigen Tagen in Horn entstandenes Streichquartett mit Teilnehmern aus Japan, Iran, der Türkei und den USA, das hervorragend zum Thema des Festivals „Reiselust“ wie auch zum Thema der Ausstellung „moving on the planet“ passte. Die Musikerinnen brachten zwei Sätze eines Telemann-Konzertes für vier Geigen zum Vortrag.Besonders beeindruckt von der hohen Qualität der Ausstellungen des Kunstvereins, den Kooperationen der verschiedenen Kulturträger und der internationalen Bedeutung Horns als Buchstadt, zeigte sich Landesrätin Schwarz, die dem Kunstverein und der Ausstellung viele Besucher wünschte.Zu sehen ist die Ausstellung noch bis 22. September (Freitag 15 bis 18 und Samstag 10 bis 17 Uhr) im Horner Kunsthaus.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Meistertitel der Union Hobbyliga 2017 für die Horner Damenmannschaft

Meistertitel der Union Hobbyliga 2017 für die Horner Damenmannschaft

HORN. Es ist geschafft: die Damen des UTC Horn setzten sich auch im letzten Meisterschaftsspiel gegen die Mannschaft des TC Retz klar mit 5:0 durch. weiterlesen »

Ertrinken passiert schnell und leise

Ertrinken passiert schnell und leise

NIEDERÖSTERREICH. Wasser ist herrlich zum Abkühlen bei großer Hitze, für Kleinkinder kann es jedoch zur Gefahr werden – mit einigen Tipps kann dieses Risiko entschärft werden.   weiterlesen »

Neue Seele für Röschitzer Winzerhaus

Neue Seele für Röschitzer Winzerhaus

RÖSCHITZ. Ein besonders repräsentatives Beispiel an Revitalisierung ist der Winzerfamilie Gruber mit der Rundum-Sanierung ihres Gutshofes gelungen. Dies fanden auch zahlreiche Leser des Magazins Niederösterreich ... weiterlesen »

Lesepicknick im Horner Stadtpark

Lesepicknick im Horner Stadtpark

HORN. Lesezeit für die ganze Familie: Bekannte und beliebte Kinder- und Jugendbuchautoren lesen in fünf Gemeinden umrahmt von einem bunten Programm aus ihren Werken. Bei freiem Eintritt wird Christoph ... weiterlesen »

Kreativzentrum für Groß und Klein

Kreativzentrum für Groß und Klein

GROSS REIPERSDORF. Gross Reipersdorf. Das alljährliche Kreativfest in der Setin-Werk-Arena bei Pulkau präsentierte sich auch heuer wieder im besten Licht.  weiterlesen »

Neueröffnung, Steuerberater Alexander Trombitas mit Bilanzbuchhalterin Birgit Dundler

Neueröffnung, Steuerberater Alexander Trombitas mit Bilanzbuchhalterin Birgit Dundler

- weiterlesen »

Suche nach Endlager für hochgiftige radioaktive Abfälle

Suche nach Endlager für hochgiftige radioaktive Abfälle

BEZIRK HORN. Im Nachbarstaat Tschechien ist man auf der Suche nach geeigneten Atommüll-Endlagern. Nahe der niederösterreichischen Grenze könnte nun eines etabliert werden. Eine landesweite Unterschriftenaktion ... weiterlesen »

Geschichte hautnah spüren

Geschichte hautnah spüren

ROSENBURG-MOLD. Das Schloss Rosenburg ist eines der romantischsten und eindrucksvollsten Renaissanceschlösser in Österreich. Heute ist das Schloss, die Gärten und der eigene Falknerhof ein beliebtes ... weiterlesen »


Wir trauern