Kulturelles Ehrenamt in Niederösterreichs Regionen
13

Kulturelles Ehrenamt in Niederösterreichs Regionen

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 18.11.2018 08:00 Uhr

BEZIRK HORN. Die Kultur.Region.Niederösterreich lud am 13. November ehrenamtliche Mitarbeiter aus allen Bezirken zum „Treffpunkt Kultur.Region – Ehrenamt“ ins Museum Niederösterreich. Auch Josef Newerkla und Johannes Tuzar aus dem Bezirk Horn nahmen an der Veranstaltung teil. Ehrengast VP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner drückte ihre große Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement aus.

Die Einladung zum Treffpunkt Kultur.Region.Niederösterreich war einerseits Dank an die Ehrenamtlichkeit, bot aber gleichzeitig die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch. Arbeitsschwerpunkte werden in den kommenden Jahren in Ausbildungsprogrammen für Kulturverantwortliche, einer Gemeindeoffensive sowie verstärkten Kulturangeboten im Speckgürtel Wien liegen.

„Wir sind beseelt von der Sache, dass wir mit Kultur und Bildung etwas bewegen, etwas gestalten können. Wir sind überzeugt, dass Kultur und Bildung verbinden kann. Wir wollen Kultur nicht einsam leben, sondern gemeinsam Leben“, so Kultur.Region.Niederösterreich Geschäftsführer Martin Lammerhuber.

Rund 80.000 Menschen setzen sich in Niederösterreich ehrenamtlich für Kunst, Kultur und Bildung ein. Die Kultur.Region.Niederösterreich erlebt gemeinsam mit ihren Tochterbetrieben – Volkskultur, Museumsmanagement BhW NÖ, Museumsdorf Niedersulz aber auch im Musikschulmanagement und innerhalb der Kreativakademien – in der täglichen Arbeit den wertvollen Beitrag der vielen Freiwilligen. Durch ihr unermüdliches Engagement in den vielen Vereinen, Tanzgruppen, Chören, in der Erwachsenenbildung und Regionalmuseen und ihren Einsatz bringen sie das kulturelle Leben in den Regionen zum Blühen und steigern damit die Lebensqualität in den Orten und Gemeinden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






„Erlebniswelt Dunkelfeld“: was ein kleiner Blutstropfen zu erzählen hat

„Erlebniswelt Dunkelfeld“: was ein kleiner Blutstropfen zu erzählen hat

STOCKERN. Mit einem einladenden Lächeln und strahlenden Augen werde ich von Thomas Kubicek in dem wunderschönen Einfamilienhaus empfangen, in dem ich bald schon in die Geheimnisse der Dunkelfeldmikroskopie ... weiterlesen »

Adventstimmung im Bezirk

Adventstimmung im Bezirk

BEZIRK HORN. Wohlige Vorfreude, der Duft und Geschmack nach Weihnachten und schöne, gemeinsame Stunden - das macht die Adventzeit aus. Die Vorweihnachtszeit lockt mit Adventmärkten, Brauchtum, ... weiterlesen »

Sternsinger aus dem Bezirk Horn hoffen wieder auf Rekordergebnis

Sternsinger aus dem Bezirk Horn hoffen wieder auf Rekordergebnis

BEZIRK HORN. Bald ist es wieder soweit: In den Tagen zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Jänner sind auch heuer wieder zigtausende, als Sternsinger verkleidete, Kinder in ganz Österreich ... weiterlesen »

Eltern-Kind-Kochkurs in der Volksschule Sigmundsherberg

Eltern-Kind-Kochkurs in der Volksschule Sigmundsherberg

SIGMUNDSHERBERG. In der Volksschule Sigmundsherberg wird neben der Vermittlung von schulischen Inhalten besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung und die Gesundheit der Kinder gelegt. So ... weiterlesen »

Nordmanntanne für EU-Parlament stammt aus heimischen Gefilden

Nordmanntanne für EU-Parlament stammt aus heimischen Gefilden

RODINGERSDORF/BRÜSSEL. Er ist 3,5 Meter hoch, schön gewachsen und eine Nordmannstanne, wie sie im Buche steht. Gemeint ist der diesjährige Weihnachtsbaum für das Brüsseler EU-Parlament. ... weiterlesen »

Fünf Horner Vorbildgemeinden ausgezeichnet

Fünf Horner Vorbildgemeinden ausgezeichnet

BEZIRK HORN. Beim Energiebeauftragtenforum der Energie- und Umweltagentur NÖ in Vitis wurden insgesamt 32 Waldviertler Gemeinden ausgezeichnet, fünf davon ... weiterlesen »

Waldviertler Lehrlingsprojekt - wurde ins Europabuch 2018/19 aufgenommen. Die Zukunft der Arbeit

Waldviertler Lehrlingsprojekt - wurde ins Europabuch 2018/19 aufgenommen. Die Zukunft der Arbeit

- weiterlesen »

So viele „Bäume“ im Jobwald wie noch nie

So viele „Bäume“ im Jobwald wie noch nie

HORN/WALDVIERTEL. Ein dynamischer Arbeitsmarkt ist auch im Waldviertel stark zu bemerken. Das regionale Jobportal jobwald.at berichtet von einem absoluten Rekordjahr und präsentiert interessante Zahlen.   ... weiterlesen »


Wir trauern