Brot backen, wie es nur noch wenige können

Brot backen, wie es nur noch wenige können

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 17.11.2015 08:10 Uhr

HORN. Der Duft nach frischem Brot liegt in der Luft. Journalistin und Autorin Elisabeth Ruckser stellt am Samstag, 28.11. im Rahmen des Slow Food Marktes der Erde in Horn ihr neues Buch vor: „Brot backen, wie es nur noch wenige können“. Meisterbäcker Fritz Potocnik wird dazu den Holzofen anheizen und köstliches Brot live auf dem Markt backen.

Ein Pflichttermin für alle Freunde guten Brotes und eine der seltenen Gelegenheiten, frisches Holzofen-Brot von Meister Potocnik erstehen zu können. Weiters ist die Bücherstube Horn mit druckfrischen Exemplare des Buches zur Stelle, Ruckser und Potocnik stehen auch zur Verfügung, um Bücher zu signieren.

„Es ist ein Buch, das die Wärme und den Geruch der Backstube vermitteln möchte“, so Elisabeth Ruckser. Das Buch hat Ruckser zusammen mit der bayrischen Autorin und Reisejournalistin Christine Metzer verfasst. „Wir erzählen Geschichten, die uns seit Anbeginn der Menschheit zum Thema Brot begleiten. Von Tradition und Brauchtum, von Bäckern, Bauern, Müllern und all jenen, die das Feuer am Leben erhalten und frische Glut entfachen“, so Ruckser weiter.

Dazu enthält das Buch Gastbeiträge von namhaften Brot-Experten wie „Eigenbrötlerin“ Roswitha Huber aus Rauris, Blogger Lutz Geißler oder Bio-Pionier Werner Lampert.

Und natürlich Rezepte zum Nachbacken, die von zwei absoluten Profis zur Verfügung gestellt wurden: Fritz Potocnik, Joseph-Brot-Produzent und Chef der Biotroad-Bäckerei in Vitis, sowie Bio-Bäckermeister Jakob Itzlinger aus Salzburg. 17 köstliche Rezepte helfen Schritt für Schritt herrliche Sorten wie das klassische Walnuss-, das allseits beliebte Joseph- oder etwa ein Roggen-Honig-Brot selbst backen zu können.

Auf 224 Seiten finden Sie Wissenswertes über die Entwicklung der heimischen Landwirtschaft, unterschiedliche Getreidearten, die Geschichte des Brotes und Brot-Geschichten aus NÖ: Das Buch enthält eine Reportage über den Backbetrieb von Fritz Potocnik, die Dyk-Mühle in Raabs - einem der Bio-Pionierbetrieb der Region – sowie über die Waldviertler Waldstaude, eine uralte Brotgetreidesorte.

Zur Buchautorin:

Die österreichische Gourmet-Journalistin und Autorin Elisabeth Ruckser besucht für ihre Magazin-Reportagen regelmäßig Produzenten in ganz Österreich. Sie ist Autorin mehrere Gourmet-Bücher und Vorsitzende der Vereinigung Slow Food Thayatal. Sie lebt und arbeitet in Wien und in Eibenstein im Waldviertel.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in Horn



Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

BEZIRK. Der Christbaum ist für viele Menschen das zentrale Element des Weihnachtsfestes, der alle Jahre wieder in festlichem Glanz tausende Kinderaugen zum Leuchten bringt. Eine Million der etwa 2,5 ... weiterlesen »

Weihnachten und der Müll

Weihnachten und der Müll

NIEDERÖSTERREICH. Tonnen, die weit über das normale Maß gefüllt sind, daneben Abfall, der keinen Platz mehr fand – so sieht es vor allem nach Weihnachten in vielen heimischen ... weiterlesen »

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

DROSENDORF. Zum musikalischen Jahresausklang am Samstag, 29. Dezember (20 Uhr) werden den Besuchern im Jazzkeller wieder die Klassiker der Swing-Ära in umwerfender und grandioser Frische dargeboten. ... weiterlesen »

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

EGGENBURG/ST. PÖLTEN. Als Mitbegründer des VolvoClubs (im Jahre 1983) erklärte sich Gerhard Vodusek gerne bereit, unter Mithilfe seiner Kinder Kevin, Markus und Nina, die 25. Frostbegrüßungsfahrt ... weiterlesen »

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

BEZIRK. Viele kranke Kinder, Erwachsene und Senioren müssen Weihnachten im Spital oder in einem Pflegeheim verbringen. Schmerzen, Sorgen und die Traurigkeit, nicht daheim sein zu können, lassen ... weiterlesen »

Internationaler Spitzenplatz

Internationaler Spitzenplatz

HORN/TSCHECHIEN. Bevor die nationalen Sportakrobatik-Bewerbe im Frühjahr 2019 starten, hat sich wieder eine Mini-Abordnung der Horner Akros auf den Weg nach Prag gemacht, um an den Czech Republic ... weiterlesen »

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

EGGENBURG. Für Freunde des gepflegten Hallenfußballs beginnt auch das Jahr 2019 mit einem Fußball Leckerbissen. Dann auch im kommenden Jahr veranstaltet der SKE Eggenburg wieder sein traditionelles ... weiterlesen »

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

HORN. Der neue Schulzweig EWF - Einjährige Wirtschafts-Fachschule an der HLW/FW Horn bietet einen einzigartigen Werdegang für Fachschüler. weiterlesen »


Wir trauern