Raus in die Natur am Nationalfeiertag

Raus in die Natur am Nationalfeiertag

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 18.10.2017 09:22 Uhr

HARDEGG. Der Nationalfeiertag am 26. Oktober wird in Österreich gerne für Wanderungen genutzt. Darum heißt es auch in den Nationalparks Thayatal und Donau-Auen: „Rein in die Wanderschuhe – raus in die Natur!“ Denn am Nationalfeiertag warten geführte Herbstwanderungen als kostenfreie Aktion von Nationalparks Austria.
 

Nationalpark Thayatal

Wandern mit Landesrat Ludwig Schleritzko und stimmungsvolles Weisenblasen in Hardegg

Im Nationalpark Thayatal kommt der ehemalige Nationalparkdirektor und nunmehrige Landesrat DI Ludwig Schleritzko zu Besuch. Im Rahmen der Eröffnung eines „Tut gut“ Schritteweges beim Nationalparkhaus lädt er zu einer kurzen Wanderung durch den herbstlichen Nationalparkwald. Die gemeinsame Tour führt zu einem Aussichtspunkt hoch über der Thaya mit Blick auf Hardegg, die kleinste Stadt Österreichs.

All jene, die gerne eine längere Wanderung unternehmen möchten, marschieren weiter nach Hardegg und anschließend hinauf auf das Max-Plateau, wo sich den Teilnehmern ein weiterer wunderschöner Ausblick auf die Stadt, den Fluss und die bunt gefärbten Wälder eröffnet.

Musikalisch begleitet wird die Wanderung durch ein Ensemble der Grenzlandkapelle Hardegg, die von der Burg aus mit stimmungsvollen Weisen den engen Talkessel von Hardegg erfüllen. Bei der Labstation am Aussichtspunkt bietet die Freiwillige Feuerwehr Hardegg kulinarische Schmankerl zur Stärkung.

 

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 10.00 Uhr

Treffpunkt: Hardegg, Nationalparkhaus

Dauer: ca. 2 - 4 Stunden je nach Route, kostenfrei!

Anmeldung: Tel. 02949/70050, office@np-thayatal.at, www.np-thayatal.at

 

Nationalpark Donau-Auen

An zwei Standorten erwarten hier die Nationalpark-Ranger ihre Gäste!

Hainburg: Wandern Sie entlang der Donau zur Ruine Rötelstein und über einen Panoramaweg zurück zum Ausgangspunkt. Wunderbare Ausblicke auf den Fluss und die Au offenbaren sich bei dieser Runde. Noch dazu erfahren Sie viel Wissenswertes zu Donau und Nationalpark.

Orth/Donau: Bei dieser Tour durch die Orther Auen durchqueren Sie typische Lebensräume von Harter Au und Wiesen bis zur Weichen Au, bis Sie schließlich die Donau erreichen. Lernen Sie unterwegs eine besondere botanische Kostbarkeit kennen: die echte Wilde Weinrebe, Stammform unseres Kulturweins. Diese gedeiht bis heute an einigen Standorten im Auwald, sie zu schützen und zu erhalten ist das Ziel eines speziellen Förderprojektes im Nationalpark. Zum Abschluss der Tour erhalten interessierte TeilnehmerInnen einen Steckling der Wilden Weinrebe für daheim!

 

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14.00 Uhr

Treffpunkt: Orth/Donau, schlossORTH Nationalpark-Zentrum, Foyer bzw. Hainburg, Parkplatz Donaulände 2-3 beim Donaucafé

Dauer: jeweils ca. 3 Stunden, kostenfrei!

Anmeldung: Tel. 02212/3555, schlossorth@donauauen.at, www.donauauen.at

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in Horn



Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

BEZIRK. Der Christbaum ist für viele Menschen das zentrale Element des Weihnachtsfestes, der alle Jahre wieder in festlichem Glanz tausende Kinderaugen zum Leuchten bringt. Eine Million der etwa 2,5 ... weiterlesen »

Weihnachten und der Müll

Weihnachten und der Müll

NIEDERÖSTERREICH. Tonnen, die weit über das normale Maß gefüllt sind, daneben Abfall, der keinen Platz mehr fand – so sieht es vor allem nach Weihnachten in vielen heimischen ... weiterlesen »

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

DROSENDORF. Zum musikalischen Jahresausklang am Samstag, 29. Dezember (20 Uhr) werden den Besuchern im Jazzkeller wieder die Klassiker der Swing-Ära in umwerfender und grandioser Frische dargeboten. ... weiterlesen »

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

EGGENBURG/ST. PÖLTEN. Als Mitbegründer des VolvoClubs (im Jahre 1983) erklärte sich Gerhard Vodusek gerne bereit, unter Mithilfe seiner Kinder Kevin, Markus und Nina, die 25. Frostbegrüßungsfahrt ... weiterlesen »

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

BEZIRK. Viele kranke Kinder, Erwachsene und Senioren müssen Weihnachten im Spital oder in einem Pflegeheim verbringen. Schmerzen, Sorgen und die Traurigkeit, nicht daheim sein zu können, lassen ... weiterlesen »

Internationaler Spitzenplatz

Internationaler Spitzenplatz

HORN/TSCHECHIEN. Bevor die nationalen Sportakrobatik-Bewerbe im Frühjahr 2019 starten, hat sich wieder eine Mini-Abordnung der Horner Akros auf den Weg nach Prag gemacht, um an den Czech Republic ... weiterlesen »

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

EGGENBURG. Für Freunde des gepflegten Hallenfußballs beginnt auch das Jahr 2019 mit einem Fußball Leckerbissen. Dann auch im kommenden Jahr veranstaltet der SKE Eggenburg wieder sein traditionelles ... weiterlesen »

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

HORN. Der neue Schulzweig EWF - Einjährige Wirtschafts-Fachschule an der HLW/FW Horn bietet einen einzigartigen Werdegang für Fachschüler. weiterlesen »


Wir trauern