Frauen in Niederösterreich sind immer noch unterbezahlt

Frauen in Niederösterreich sind immer noch unterbezahlt

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 12.10.2018 13:46 Uhr

BEZIRK HORN. Satte 20,4 Prozent verdient eine Frau in Niederösterreich weniger als ihre männlichen Kollegen, österreichweit sind es durchschnittlich 19,9 %.

„Wir wollen Gerechtigkeit. Und von selbst ändert sich bekanntlich nichts. Darum machen wir uns für die Arbeitnehmerinnen stark“, sagen ÖGB NÖ-Frauensekretärin Elisabeth Preus und Personalvertreterin Sabine Neunteufl, welche gemeinsam mit ÖGB Regionalsekretär Franz Steindl bei einer Verteilaktion im EKZ Horn auf diese Einkommensungerechtigkeit aufmerksam machte.

Immerhin 10.800 Euro hat eine Frau in Niederösterreich am Ende des Jahres weniger in der Geldbörse, als ihre männlichen Kollegen. Beim „Equal Pay Day“ am 18.Oktober machen die ÖGB NÖ-Frauen darauf aufmerksam, dass niederösterreichische Männer schon an diesem Tag so viel verdient haben, wie Frauen in einem ganzen Jahr.

 Verpflichtende Frauenförderung in großen Betrieben, einen Ausbau der ganztägigen Kinderbetreuung und einen Mindestlohn von 1.700 Euro brutto bei Vollzeitarbeit fordern die ÖGB NÖ-Frauen. Mit diesen Vorschlägen sagen sie den dramatischen Einkommensunterschieden zwischen Männern und Frauen den Kampf an.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Staatsmeistertitel geht ins Waldviertel

Staatsmeistertitel geht ins Waldviertel

HORN. Luca Waldherr und sein Horner Copilot, Tobias Jack Unterweger, krönten sich bei der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft zu den Staatsmeistern der ORM 2WD - in der Klasse für ... weiterlesen »

Scheuba zieht Bilanz

Scheuba zieht Bilanz

HORN. Drei Jahre nach seinem, mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnetem, Solo-Debüt zieht Florian Scheuba wieder Bilanz. Doch diesmal nicht über das, was war, sondern über ... weiterlesen »

Ein Spielplatz der Stilrichtungen um musikalische Grenzen zu überwinden

Ein Spielplatz der Stilrichtungen um musikalische Grenzen zu überwinden

DROSENDORF. Mit Mandoline, Geige, Kontrabass und Gitarre lehnt sich das österreichische Ensemble Erwyn an der Besetzung klassischer Bluegrassbands an. Das musikalische Herz schlägt aber eher ... weiterlesen »

„Hofburgmaler“ Hans Hammerl im Drosendorfer Bürgerspital

„Hofburgmaler“ Hans Hammerl im Drosendorfer Bürgerspital

DROSENDORF. Malerei & Seidenglanz betitelt Drosendorfs Altbürgermeister Franz Krestan seine Sonderausstellung im Drosendorfer Bürgerspital. Bei Recherchen für sein Buch Verlassene Heimat, ... weiterlesen »

Eröffnung der neuen Ausstellung im weltgrößteste Zeitreise-Museum Terra Technica

Eröffnung der neuen Ausstellung im weltgrößteste Zeitreise-Museum "Terra Technica"

Das Terra Technica ist ein Museum der Superlative:700 Jukeboxen und 250 Flipper laden am neu geschaffenen 5 HA Areal in der Excalibur City bei Kleinhaugsdorf an der österreichisch-tschechischen ... weiterlesen »

Kampagne für den Kamp - Bluatschink kommt nach Horn!

Kampagne für den Kamp - Bluatschink kommt nach Horn!

HORN. Der Bluatschink ist ein Fabelwesen, das angeblich in den Stromschnellen des wilden Lech in Tirol hausen soll. In Wahrheit wollte man damit wohl eher allzu unvorsichtige Kinder von den reißenden ... weiterlesen »

Betriebsratsvorsitzender Reinhard Waldhör feierte seinen Runden

Betriebsratsvorsitzender Reinhard Waldhör feierte seinen Runden

HORN. Reinhard Waldhör feierte vor einigen Tagen seinen 50. Geburtstag. Der Betriebsratsvorsitzende der Mitarbeiter des Landesklinikums Horn ist somit in den Kreis der 50er eingetreten. weiterlesen »

Esprit coloré: Vernissage von Christine Weiser im Landesklinikum Horn

Esprit coloré: Vernissage von Christine Weiser im Landesklinikum Horn

HORN. Im Landesklinikum Horn wurde die bereits 10. Bilderausstellung im Rahmen einer Vernissage - diesmal von der Künstlerin Christine Weiser - eröffnet. weiterlesen »


Wir trauern