Hier kommt Gegenwind

Hier kommt „Gegenwind“

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 15.06.2015 09:10 Uhr

SIGMUNDSHERBERG. Anolog zum „Tag des Windes“ der IG Windkraft, dem Dachverband der Windkraftfirmen riefen die Waldviertel Bürgerinitiativen am 15. Juni zum „Tag des Gegenwindes“.

Barbara Krobath, Pressesprecherin der Bürgerinitiativen gibt zu bedenken: „Nicht jeder Standort ist für Windkraft geeignet: so etwa Standorte in hochsensiblen naturnahen Wäldern in einer Schwachwindregion. Dazu gehören die Wild und das Obere Pulkautal mit seiner bemerkenswerten Naturvielfalt.“

Diese Wälder beherbergen viele schützenwerte Pflanzen, beispielsweise Orchideen, Enziane und Tiere wie Seeadler, Rohrweihe und Wildkatzen. Im Oberen Pulkautal leben und brüten Schwarzstörche.

Mehrheit stimmte dagegen

„Ein weiteres Problem sind Standorte in unmittelbarer Umgebung zu Ortsgebieten. In den angrenzenden Ortschaften stimmte die Mehrheit gegen das geplante Projekt des Windparks in der Gemeinde Sigmundsherberg- 70 Prozent in Walkenstein, 60 Prozent in Kainreith und 65 Prozent in Brugg,“ so Krobath weiter. „Die Bürgerinitiative “Lebenswertes Sigmundsherberg„ fordert mehr Transparenz seitens der Gemeinde. Die Bürger wollen die Inhalte der Verträge kennen, die die Zukunft der Region betreffen.“

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Scheuba zieht Bilanz

Scheuba zieht Bilanz

HORN. Drei Jahre nach seinem, mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnetem, Solo-Debüt zieht Florian Scheuba wieder Bilanz. Doch diesmal nicht über das, was war, sondern über ... weiterlesen »

Ein Spielplatz der Stilrichtungen um musikalische Grenzen zu überwinden

Ein Spielplatz der Stilrichtungen um musikalische Grenzen zu überwinden

DROSENDORF. Mit Mandoline, Geige, Kontrabass und Gitarre lehnt sich das österreichische Ensemble Erwyn an der Besetzung klassischer Bluegrassbands an. Das musikalische Herz schlägt aber eher ... weiterlesen »

„Hofburgmaler“ Hans Hammerl im Drosendorfer Bürgerspital

„Hofburgmaler“ Hans Hammerl im Drosendorfer Bürgerspital

DROSENDORF. Malerei & Seidenglanz betitelt Drosendorfs Altbürgermeister Franz Krestan seine Sonderausstellung im Drosendorfer Bürgerspital. Bei Recherchen für sein Buch Verlassene Heimat, ... weiterlesen »

Eröffnung der neuen Ausstellung im weltgrößteste Zeitreise-Museum Terra Technica

Eröffnung der neuen Ausstellung im weltgrößteste Zeitreise-Museum "Terra Technica"

Das Terra Technica ist ein Museum der Superlative:700 Jukeboxen und 250 Flipper laden am neu geschaffenen 5 HA Areal in der Excalibur City bei Kleinhaugsdorf an der österreichisch-tschechischen ... weiterlesen »

Kampagne für den Kamp - Bluatschink kommt nach Horn!

Kampagne für den Kamp - Bluatschink kommt nach Horn!

HORN. Der Bluatschink ist ein Fabelwesen, das angeblich in den Stromschnellen des wilden Lech in Tirol hausen soll. In Wahrheit wollte man damit wohl eher allzu unvorsichtige Kinder von den reißenden ... weiterlesen »

Betriebsratsvorsitzender Reinhard Waldhör feierte seinen Runden

Betriebsratsvorsitzender Reinhard Waldhör feierte seinen Runden

HORN. Reinhard Waldhör feierte vor einigen Tagen seinen 50. Geburtstag. Der Betriebsratsvorsitzende der Mitarbeiter des Landesklinikums Horn ist somit in den Kreis der 50er eingetreten. weiterlesen »

Esprit coloré: Vernissage von Christine Weiser im Landesklinikum Horn

Esprit coloré: Vernissage von Christine Weiser im Landesklinikum Horn

HORN. Im Landesklinikum Horn wurde die bereits 10. Bilderausstellung im Rahmen einer Vernissage - diesmal von der Künstlerin Christine Weiser - eröffnet. weiterlesen »

Frauen in Niederösterreich sind immer noch unterbezahlt

Frauen in Niederösterreich sind immer noch unterbezahlt

BEZIRK HORN. Satte 20,4 Prozent verdient eine Frau in Niederösterreich weniger als ihre männlichen Kollegen, österreichweit sind es durchschnittlich 19,9 %. weiterlesen »


Wir trauern