Breitband startet im Waldviertel durch

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 20.07.2016 08:00 Uhr

BEZIRK HORN. Auf Einladung der Niederösterreich Regional und der Wirtschaftskammer Horn trafen kürzlich die Bezirksstellenleiter der Waldviertler Wirtschaftskammern, die regionalen LEADER-Manager sowie Vertreter der Politik zusammen, um den aktuellen Stand der Breitbandinitiative im Waldviertel zu diskutieren.

Die beiden Pilotregionen „Thayaland“ und „StadLand“ im Waldviertel werden bereits jetzt mit Glasfasernetzen bis zum Haushalt versorgt. Damit erhalten Waldviertler Gemeinden eine Breitbandinfrastruktur, die nachhaltig, zukunftssicher und in vielen Fällen sogar deutlich besser als in den Großstädten ist.

Hartwig Tauber, Geschäftsführer der Niederösterreich Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG), erläuterte, wie das dahinterstehende Modell technisch und kaufmännisch aufgebaut ist. Die hochkarätige Runde, in der auch SP-Landesrat Maurice Androsch und VP-Landtagsabgeordneter Bürgermeister Jürgen Maier vertreten waren, interessierte sich nicht zuletzt auch für die Möglichkeiten, die bereits jetzt für Gemeinden und Regionen auch außerhalb der Pilotregionen existieren. Dazu gab Geschäftsführer Tauber weiterführende Informationen betreffend der Grobplanung der Glasfasernetze für ganz Niederösterreich.

Deutlich war die Aufbruchsstimmung zu spüren, die die Möglichkeiten des Glasfaserausbaus im Waldviertel mit sich bringt.

„Der rasche und flächendeckende Ausbau schneller Internetverbindungen ist eine absolute Grundvoraussetzung für die weitere Entwicklung unserer Region“, so Maurice Androsch.

Alle Anwesenden sehen das Projekt des Landes Niederösterreich äußerst positiv, allen gemeinsam ist der Wunsch, dass – gerade im Waldviertel – der Ausbau flächendeckend so schnell wie möglich erfolgt. „Denn heute braucht jeder Wirtschaftsbetrieb und jeder Waldviertler eine schnelle Internetverbindung ebenso notwendig wie eine gute Verkehrsanbindung“, so Androsch.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Wer Vollzeit arbeitet, muss genug für den Lebensunterhalt verdienen

"Wer Vollzeit arbeitet, muss genug für den Lebensunterhalt verdienen"

HORN. Flyer des Österreichische Gewerkschaftsbunds (ÖGB) zum Thema Mindestlohn 1.700,- oder mehr, Mindestlohn ist fair verteilten ÖGB Regionalsekretär Franz Steindl und Funktionäre der Region Waldviertel-Süd ... weiterlesen »

Eggenburg lädt zum größten VW-Käfer-Treffen Österreichs

Eggenburg lädt zum größten VW-Käfer-Treffen Österreichs

EGGENBURG. Wenn sich hunderte Käfer auf den Weg in Richtung Eggenburg begeben, dann steht wieder das beliebte, schon traditionelle VW Käfer-Treffen am Programm.  weiterlesen »

Erstmals seit 62 Monaten Rückgang der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich

Erstmals seit 62 Monaten Rückgang der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich

BEZIRK HORN. Erstmals seit Dezember 2011 drehten im vergangenen Monat die wichtigsten Indikatoren des niederösterreichischen Arbeitsmarktes ins Positive: Bei auch weiterhin steigender Beschäftigung ging ... weiterlesen »

Lesung und Musik im Kunsthaus Horn

Lesung und Musik im Kunsthaus Horn

HORN. Die schreibwerkstatt waldviertel lädt am Samstag, den 29. April um 19:00 Uhr zusammen mit der Bücherstube und dem Kunstverein Horn zur Lesung ins Kunsthaus. Bettina Balàka und Margit Schreiner, ... weiterlesen »

Doktor Zabransky tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an

Doktor Zabransky tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an

HORN. Dieter Zabransky, Leiter der Klinischen Psychologie und Psychotherapie am Landesklinikum Horn wird nach über 26 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet. weiterlesen »

Ergebnis der Bürgermeister- u. Vizebürgermeisterwahl in St.Bernhard-Frauenhofen

Ergebnis der Bürgermeister- u. Vizebürgermeisterwahl in St.Bernhard-Frauenhofen

- weiterlesen »

Österliches Pilgern und Innehalten

Österliches Pilgern und Innehalten

BEZIRK HORN. Mehr als 50 Pilger trafen sich, um unter der fachkundigen Anleitung von Pilgerbegleiterin Elisabeth Hübl gemeinsam von der Ruine Schauenstein in das Stift Altenburg zu wandern. weiterlesen »

Erfolgreicher Start der ersten Mühlenakademie im Waldviertel

Erfolgreicher Start der ersten Mühlenakademie im Waldviertel

ROSENBURG. Ende April 2017 startete die Ausbildung Mühlenakademie zum ersten Mal im Waldviertel. Mühlen & Menschen, das erste von sechs Modulen, gab Einblicke in das Berufsbild und die Traditionen von ... weiterlesen »


Wir trauern