Proteststimmen gegen Massen-Hühnerstall an der B4

Proteststimmen gegen Massen-Hühnerstall an der B4

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 22.12.2016 11:17 Uhr

BURGSCHLEINITZ. Am 19.12.2016 fand die Bauverhandlung zum umstrittenen Massenhühnerstall an der B4 statt. Zwei Mitglieder der grünen Gruppe (Gerhard Öttl und Ulli Pastner) und zwei weitere Gegnerinnen des Stallprojekts (Renate Glawischnig und Siegrid Zykan) überreichten Bürgermeister Winkelhofer die gesammelten Statements zum Bauvorhaben. Davon nur ein einziges dafür.

Beim Überreichen sprach Gerhard Öttl nochmals die Sorgen und Bedenken der Menschen an. Aus den Zusendungen ergibt sich, dass hinter jedem Statement im Durchschnitt zwei Personen, mitunter auch ganze Familien stehen. Daher haben sich etwa 5 Prozent der Gemeindebevölkerung geäußert, teilweise mit sehr differenzierten gehaltvollen Meinungen.

Öttl bei der Übergabe zu Bürgermeister Winkelhofer: „Ich möchte mit dieser Mappe die bisher bei uns eingelangten Statements überreichen. Stellvertretend für jene Menschen, die sich die Mühe gemacht haben, ihre Bedenken und Sorgen zum geplanten Hühnerstall niederzuschreiben und an uns zu senden. Darin enthalten ist nur eine einzige Stimme, die sich positiv zum Projekt äußert, während alle anderen 34 Äußerungen ausgesprochen ablehnend ausfallen. Da die einzelnen Meinungen von meist zwei, manchmal aber auch vier oder fünf Personen geschrieben wurden, wird hier die Stimmung von rund 70 Personen repräsentiert. Das hört sich aufs erste nicht nach viel an, aber es sind immerhin fünf Prozent der Gemeindebevölkerung und insofern eine ernstzunehmende Größe.“

Wir möchten an Dich als Bürgermeister appellieren - sowohl im aktuellen Anlassfall, als auch bei der zukünftigen Ausrichtung der Gemeinde - die zunehmende Ablehnung von derartigen Megaställen zu berücksichtigen und stattdessen aktiv eine Entwicklung voranzutreiben, für die die Ansiedlung von Joseph Brot ein gutes Beispiel ist.

Die (nicht der grünen Gruppe zugehörigen) Projektgegnerinnen Renate Glawischnig und Siegrid Zykan sprachen nochmals vor der versammelten Runde Argumente wie Wasser, Verkehr, Gestank und Landschaftsverschandelung an. Mangelnde ökonomische Sinnhaftigkeit, unbeabsichtigte und unverantwortbare ökologische Konsequenzen und nicht zuletzt unerträgliches Tierleid waren weitere Themen, die u.a. von Ulli Pastner angesprochen wurden.

Mehr Infos dazu auf der homepage <http://www.gruene-burgschleinitz-kuehnring.at>

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in Horn



Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

BEZIRK. Der Christbaum ist für viele Menschen das zentrale Element des Weihnachtsfestes, der alle Jahre wieder in festlichem Glanz tausende Kinderaugen zum Leuchten bringt. Eine Million der etwa 2,5 ... weiterlesen »

Weihnachten und der Müll

Weihnachten und der Müll

NIEDERÖSTERREICH. Tonnen, die weit über das normale Maß gefüllt sind, daneben Abfall, der keinen Platz mehr fand – so sieht es vor allem nach Weihnachten in vielen heimischen ... weiterlesen »

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

DROSENDORF. Zum musikalischen Jahresausklang am Samstag, 29. Dezember (20 Uhr) werden den Besuchern im Jazzkeller wieder die Klassiker der Swing-Ära in umwerfender und grandioser Frische dargeboten. ... weiterlesen »

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

EGGENBURG/ST. PÖLTEN. Als Mitbegründer des VolvoClubs (im Jahre 1983) erklärte sich Gerhard Vodusek gerne bereit, unter Mithilfe seiner Kinder Kevin, Markus und Nina, die 25. Frostbegrüßungsfahrt ... weiterlesen »

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

BEZIRK. Viele kranke Kinder, Erwachsene und Senioren müssen Weihnachten im Spital oder in einem Pflegeheim verbringen. Schmerzen, Sorgen und die Traurigkeit, nicht daheim sein zu können, lassen ... weiterlesen »

Internationaler Spitzenplatz

Internationaler Spitzenplatz

HORN/TSCHECHIEN. Bevor die nationalen Sportakrobatik-Bewerbe im Frühjahr 2019 starten, hat sich wieder eine Mini-Abordnung der Horner Akros auf den Weg nach Prag gemacht, um an den Czech Republic ... weiterlesen »

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

EGGENBURG. Für Freunde des gepflegten Hallenfußballs beginnt auch das Jahr 2019 mit einem Fußball Leckerbissen. Dann auch im kommenden Jahr veranstaltet der SKE Eggenburg wieder sein traditionelles ... weiterlesen »

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

HORN. Der neue Schulzweig EWF - Einjährige Wirtschafts-Fachschule an der HLW/FW Horn bietet einen einzigartigen Werdegang für Fachschüler. weiterlesen »


Wir trauern