GRÜNEN Niederösterreich äußern heftige Kritik gegen geplante Waldviertelautobahn

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 12.01.2018 19:45 Uhr

WALDVIERTEL. Die GRÜNEN Niederösterreich fordern eine rasche, attraktive Mobilität statt Planungsdschungel und Gutachter-Lawine. Verkehrssprecherin Amrita Enzinger: „Pünktlich vor jeder Wahl taucht die Waldviertler Autobahn wie das Amen im Gebet auf.“  

FP-Verkehrsminister Norbert Hofer hat sich diese Woche für eine Waldviertel-Autobahn ausgesprochen und angekündigt noch im Frühjahr mittels Potenzialanalyse den Bedarf zu erheben.

„Pünktlich vor jeder Wahl taucht die Waldviertler Autobahn wie das Amen im Gebet auf!“, so die Verkehrssprecherin der Grünen Niederösterreich Amrita Enzinger. Statt über eine „Unterversorgung im ländlichen Raum“ zu jammern sollte man lieber den Ausbau des öffentlichen Verkehrs forcieren.  

„Was die Bevölkerung jetzt braucht ist eine rasche, attraktive Lösung in der Mobilität. Das heißt, eine Netzkarte die für alle leistbar ist, das 365-Euro-Jahresticket und Busverbindungen auch abseits der Hauptrouten“ so Enzinger. Auch hinsichtlich der Intervalle muss es eine sichtbare Verbesserung geben.

„Wir Grüne fordern stündliche Intervalle und das auch an Wochenenden und schulfreien Tagen, sowie eine sinnvolle Anbindung an die Franz-Josefs-Bahn im Halbstundentakt und Zubringer zu Verkehrsknotenpunkten“, ergänzt Enzinger ihren Forderungskatalog. Die Umsetzung der Maßnahmen (Anm.: 1 Euro pro Tag für das Öffi-Ticket, stündliche Busverbindungen auch am Abend und am Wochenende) wäre innerhalb eines Jahres sicher umzusetzen. Für den Ausbau der Bahn wird man länger brauchen. Eine mögliche Evaluierung der Waldviertel-Autobahn würde, so Enzinger auch Jahre dauern und nur eine „Gutachterlawine und einen Planungsdschungel“ hinterlassen.

Ein Beispiel für ein gelungenes Zusammenspiel zwischen Öffi-Verkehr und Betriebsansiedlung kann man sich an der Schweiz nehmen. Dort ist das Gang und Gäbe, dass größere Betriebsgebiete oder Einkaufszentren vorher mit dem öffentlichen Verkehrsnetz erschlossen sein müssen, bevor sie genehmigt werden.

„In Niederösterreich könnten sich aufgrund der politischen Rahmenbedingungen auch Betriebe an den öffentlichen Verkehrsknotenpunkten ansiedeln. Damit würde man dort auch zusätzliche Arbeitsplätze in der Region schaffen“, so Amrita Enzinger abschließend.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






ÖAMTC warnt vor Glatteis

ÖAMTC warnt vor Glatteis

BEZIRK HORN. Temperaturen um den Gefrierpunkt, Schnee und Regen wechseln sich ab, Sonne und Windböen sind auch mit dabei – die kommenden Tage haben es besonders für Rad- und Autofahrer in sich. Vorausschauendes ... weiterlesen »

Land NÖ fördert Lehrlingsstiftung Eggenburg mit 139.300 Euro

Land NÖ fördert Lehrlingsstiftung Eggenburg mit 139.300 Euro

EGGENBURG. Die NÖ Landesregierung fasste in ihrer heutigen Sitzung den Beschluss, das Projekt Lehrlingsstiftung Eggenburg für Jugendliche mit Behinderung im Jahr 2018 in der Höhe von 139.300 Euro zu ... weiterlesen »

NÖAAB: 20 Bezirksorganisationen gemeinsam für VP-Spitzenkandidatin Mikl-Leitner

NÖAAB: 20 Bezirksorganisationen gemeinsam für VP-Spitzenkandidatin Mikl-Leitner

HORN. In einer Betriebshalle der Firma Brantner in Krems versammelten sich am Freitag, 12. Jänner, rund 370  (NÖAAB), um zwei Wochen vor der Landtagswahl alle Kräfte in den Bezirken, Gemeinden und ... weiterlesen »

Horner Canisiusheim wird zu Campus Horn

Horner "Canisiusheim" wird zu "Campus Horn"

HORN. Das über sechzig Jahre alte Gebäude Canisiusheim im Norden Horns wird die novum locations GmbH von Daniel Lieberherr ab Sommer 2018 als Hotel führen. Das Canisiuswerk hat den Investor über einen ... weiterlesen »

Neujahrsempfang der SPÖ im Volksheim Sigmundsherberg, Vorstellung der Bezirkskandidaten

Neujahrsempfang der SPÖ im Volksheim Sigmundsherberg, Vorstellung der Bezirkskandidaten

- weiterlesen »

Geras klingt am 20. Jänner

Geras klingt am 20. Jänner

GERAS. Matthias Bartolomey [Violoncello] und Klemens Bittmann [Violine & Mandola]: selten hat man Streicher gehört, die sich so lustvoll dem Groove hingeben. BartolomeyBittmann bringen jene musikalischen ... weiterlesen »

FSG-Wahlkampfauftakt im Bezirk Horn

FSG-Wahlkampfauftakt im Bezirk Horn

BEZRIK HORN. Mit dem SPÖ-Spitzenkandidaten des Bezirkes, FSG-Regionalvorsitzenden KR Josef Wiesinger, startete am Dienstag, den 9. Jänner die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG)-Horn ... weiterlesen »

Martin Würz schafft Qualifikation für die Paralympics

Martin Würz schafft Qualifikation für die Paralympics

Von 19. bis 22. Dezember fanden die ersten Weltcuprennen der Saison statt. An den ersten beiden Tagen wurden jeweils ein Riesentorlauf und an den folgenden zwei Tagen jeweils ein Slalom durchgeführt. ... weiterlesen »


Wir trauern