Julbacher lebte 35 Jahre mit Glassplittern im Kopf

Julbacher lebte 35 Jahre mit Glassplittern im Kopf

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 07.08.2018 17:00 Uhr

JULBACH. Eigentlich wollte sich Konrad Wagner (55) aus Kriegwald nur einer Routine-Operation am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz unterziehen. Doch bei den Voruntersuchungen wurde klar, dass etwas in seinem Kopf nicht stimmte...

„Seit einem Jahr schon war die Nebenhöhlen-Operation bei mir geplant. Deshalb bin ich Mitte Juli zur Voruntersuchung ins Krankenhaus gefahren, wo eine Computertomografie gemacht wurde. Auf den Bildern war deutlich zu sehen, dass drei Fremdkörper in meinem Kopf steckten“, erzählt Wagner, der beruflich als Kranführer in Ottensheim arbeitet. Nur wenige Tage später holten die Ärzte drei Glassplitter – der Größte misst rund einen Zentimeter im Durchmesser – aus Konrad Wagners Kopf. „Die Ärzte haben gesagt, sie waren ganz knapp vor dem Gehirn. Wenn sie nur ein, zwei Jahre länger dringeblieben wären, hätte es fatale Folgen für meine Gesundheit gehabt“, ist der Julbacher immer noch schockiert über das Erlebte.

„Das ist 35 Jahre her“

Woher die Splitter kamen, das kann er nicht sagen. Am Wahrscheinlichsten hat es sich aber so zugetragen: „Ich hatte mal als junger Bursch – es muss ungefähr 35 Jahre her sein – eine Rauferei, bei der ich an der Wange genäht werden musste. Ich schätze, damals sind Glassplitter in die Wunde gekommen, die sie im Krankenhaus nicht entdeckt haben. Ein Röntgen wurde dort nicht gemacht. Nach und nach sind die Splitter dann wahrscheinlich weiter in den Kopf gewandert“, so Wagner. Heute ist er froh, dass alles so glimpflich für ihn ausgegangen ist. Mitte August will er auch wieder in die Arbeit. In einer kleinen Dose bewahrt er die Splitter nun auf – als Andenken an jenen Zufall, der ihm vielleicht das Leben gerettet hat.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Goldhauben- und Kopftuchgruppe

Goldhauben- und Kopftuchgruppe

GOLDHAUBEN- und KOPFTUCHGRUPPE Kollerschlag weiterlesen »

Freie Christengemeinde Rohrbach-Berg: Bei uns geht's ein wenig anders zu

Freie Christengemeinde Rohrbach-Berg: "Bei uns geht's ein wenig anders zu"

ROHRBACH-BERG. Gott zu loben, zu preisen und anzubeten – darauf richtet sich das ganze Tun und Leben der Freien Christengemeinde in Rohrbach-Berg aus. Für Pastor Siegfried Wögerbauer (54) ... weiterlesen »

Demo-Veranstaltung gegen Starkstrom-Freileitung geplant

Demo-Veranstaltung gegen Starkstrom-Freileitung geplant

MÜHLVIERTEL. Die IG Landschaftsschutz informierte auch bei der Mühlviertler Wiesn in Freistadt über die geplante 110kV-Leitung und lädt zur Demo-Veranstaltung auf den Freistädter ... weiterlesen »

Race Around Austria: Sieger sind sie alle

Race Around Austria: Sieger sind sie alle

JULBACH. Erfolgreiches Langstrecken-Debüt für Andreas Paster bei der Race Around Austria Challenge rund um Oberösterreich: Der Julbacher raste auf Platz drei hinter Christoph Strasser und ... weiterlesen »

Rohrbacher Pfadis mischten sich unter 4.000 Jugendliche aus 19 Nationen

Rohrbacher Pfadis mischten sich unter 4.000 Jugendliche aus 19 Nationen

ROHRBACH. Ein großartiges Sommerlager, das sie so schnell nicht mehr vergessen werden, verbrachten rund 100 Rohrbacher Pfadfinder im Alter von zehn bis 19 Jahren in St. Georgen am Attergau. weiterlesen »

Fußball 1./2. Klasse: Mit Kantersiegen in die neue Saison

Fußball 1./2. Klasse: Mit Kantersiegen in die neue Saison

BEZIRK ROHRBACH. Kräftig krachen ließen es Teams aus der Region zum Saisonauftakt der 1. Klasse Nord. weiterlesen »

Vater und Sohn sind neue Tennis-Vereinsmeister in Nebelberg

Vater und Sohn sind neue Tennis-Vereinsmeister in Nebelberg

NEBELBERG. Das Sieger-Gen dürfte in der Familie Thaller liegen: Vater Christian Thaller wurde zum fünften Mal in Serie Vereinsmeister der Sportunion Nebelberg, sein Sohn Niklas gewann den Jugendbewerb. ... weiterlesen »

Heiße Musik und heiße Stimmung beim MOA-Wochenende

Heiße Musik und heiße Stimmung beim MOA-Wochenende

LEMBACH. Großartige Musik verspricht das Musikclub Open Air (MOA) zum 30. Geburtstag des Clubs. Denn mit dabei sind Krautschädl, Faela, Impala Ray, Back to Felicity, Buntspecht, Bbou, Blechsalat ... weiterlesen »


Wir trauern