Neue Mittelschüler unterhalten Altenheimbewohner - die Freude war groß

Neue Mittelschüler unterhalten Altenheimbewohner - die Freude war groß

Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 11.01.2019 16:40 Uhr

NEUMARKT/KALLHAM. Schulische Leistung ist doch nicht alles. Empathie oder Einfühlungsvermögen hilft ganz entscheidend im späteren Leben und das zeigten Schüler der Neuen Mittelschule Neumarkt beim Besuch des Altenheimes in Kallham.

Für das Sozialprojekt der NMS Neumarkt im Altenheim Kallham meldeten sich 32 Schüler freiwillig um einen Nachmittag dort zu verbringen. Nachdem der Andrang groß war, wurden sie in vier Gruppen eingeteilt.

 

Unterhaltung der Bewohner

In einer Vorbereitungsstunde wurden der Ablauf und die Möglichkeiten besprochen, wie man sich mit den Bewohnern unterhalten kann. Einfache Spiele, Vorlesen, den Menschen zuhören oder Musizieren waren die wichtigsten Interessensgebiete der Kinder. Es wurden Ideen gesammelt und verschiedene traditionelle Volkslieder beziehungsweise Adventslieder geübt.

 

Herzliche Begrüßung

Sehr herzlich wurden die Schülergruppen von der Altenpflegerin Anna begrüßt. Sie führte sie zu den Aufenthaltsräumen,  wo alles wie von selbst ging. Einige Bewohner waren danach von den jugendlichen Besuchern so entzückt, dass sie sie gar nicht mehr gehen lassen wollten.

 

Einfach Zeit nehmen

Auch wenn es nur ein paar Stunden waren, den Schülern wurde trotzdem bewusst, dass sich die älteren Leute sehr wohlfühlen und freuen, wenn man sich für sie Zeit nimmt. Für die meisten Kinder war dieser Nachmittag ein besonderes Erlebnis. „Wann können wir wieder ins Altersheim gehen?“, „Die Zeit ist g“scheit schnell vergangen„ oder “Ich hätte mir nicht gedacht, dass mir das mit den alten Menschen so gut gefällt„ sind nur ein paar Meldungen, die beim Nachhauseweg  gefallen sind.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Der Wasserspezialist VTA investiert Millionen für neues Technikum

Der Wasserspezialist VTA investiert Millionen für neues Technikum

ROTTENBACH. Die VTA, unter der Leitung von Ulrich Kubinger, investiert im zweistelligen Millionenbereich in ein 6000 Quadratmeter großes Technikum. Der Spatenstich soll noch dieses Jahr erfolgen. ... weiterlesen »

Der rote Kontinent

Der rote Kontinent

BAD SCHALLERBACH. Mit der Multivisionsshow von Wolfgang Kunstmann kann man am Montag, 1. April um 19.15 Uhr im Atrium die Faszination und Vielfältigkeit Australiens erleben. weiterlesen »

Glaubn hoast nix wissen ...

Glaubn hoast nix wissen ...

PRAM. Auf Einladung der Bibliothek und Spielothek Pram kommt Lydia Neunhäuserer mit ihrem Kabarettprogramm Glaubn hoast nix wissen am Freitag, 29. März ins Pfarrheim. weiterlesen »

Fußball: Heinle-Elf überraschte in Linz, Schallerbach gewann Landesliga-Hit

Fußball: Heinle-Elf überraschte in Linz, Schallerbach gewann Landesliga-Hit

BAD SCHALLERBACH/GRIESKIRCHEN/ST. MARIENKIRCHEN/WALLERN. Mit einer handfesten Überraschung zeigte Grieskirchen in der dritten Rückrunde der LT1 Oberösterreich-Liga auf. weiterlesen »

Hausruckvoices singen Johannes Brahms - ein deutsches Requiem

Hausruckvoices singen Johannes Brahms - ein deutsches Requiem

KALLHAM/ALTMÜNSTER. Ein besonderes musikalisches Erlebnis im Bereich der klassischen Musik bieten die Hausruckvoices am Wochenende von 18. bis 19. Mai in den Pfarrkirche Kallham und Altmünster. ... weiterlesen »

Alpenvereinsgründer wurde 80 Jahre alt

Alpenvereinsgründer wurde 80 Jahre alt

WAIZENKIRCHEN. Alpenvereinsobmann Reinhard Falkner und sein Vorstandsteam gratulierten dem Ehrenobmann Alois Schatzl zum 80. Geburtstag.  weiterlesen »

Rotary Club Haag zu Besuch in der neuen Werkstätte der Lebenshilfe

Rotary Club Haag zu Besuch in der neuen Werkstätte der Lebenshilfe

HAAG. Seit Oktober gibt es in Haag eine Werkstätte der Lebenshilfe, in der 25 Menschen mit Beeinträchtigungen betreut werden. Die Präsidentin des Rotary Club Haag, Gabriele Huber, stattete ... weiterlesen »

Peuerbacher Special Olympcis-Athleten jubeln über Gold- und Silbermedaillen

Peuerbacher Special Olympcis-Athleten jubeln über Gold- und Silbermedaillen

STEEGEN/PEUERBACH/ABU DHABI. Die Special-Olympics-Weltspiele in Abu Dhabi sind geschlagen und zwei Athleten können besonders jubeln: Susanne Kramer und Günter Mayrhuber aus St. Pius in Steegen/Peuerbach ... weiterlesen »


Wir trauern