Ausgezeichnetes Eis kommt aus Kilb
18

Ausgezeichnetes Eis kommt aus Kilb

Philipp Hebenstreit, Leserartikel, 13.07.2017 11:30 Uhr

KILB. Seit der Wieselburger Messe ist es klar: Hansinger macht das beste Haselnuss-Eis. Denn Günter Hansinger erhielt dafür das „Goldene Stanitzel“. Tips machte den Selbstversuch und kostete das prämierte Eis. Dabei ließ sich Redaktionsleiter Philipp Hebenstreit von Günter Hansinger vieles rund um die süße Sommer-Versuchung erklären.

Günter Hansinger ist ein Eis-Experte allerhöchster Güte. Der 36-Jährige erzeugt und verkauft mit seinem Team pro Jahr rund 20.000 Liter Eis. Die Schleckerei vertreibt er im Umkreis von rund 100 Kilometern, sogar der Tirolerhof im Tiergarten Schönbrunn hat das Hansinger-Eis auf der Karte. Was das Eis aus Kilb so besonders macht? „Die Zutaten sind sehr hochwertig. Wir verarbeiten selbst hergestellte Milch und verwenden nur Bio-Produkte. Außerdem kommen nur echte Früchte rein. Aromen und künstliche Zusatzustoffe sind bei uns kein Thema. Das schmeckt man, denn ein Apfeleis schmeckt wie ein Apfel und nicht nach irgendeinem Kunstaroma“, erklärt Günter Hansinger das Geheimnis des Erfolgs.

Vanille ist der Hit

Die meistverkaufte Eissorte ist Vanille. „Das macht rund 40 Prozent aus“, informiert der 36-Jährige. Welches sein liebstes Eis ist? „Haselnuss, Edelbitterschokolade, Mango, Waldviertler Mohneis und Dirndl. Es wechselt immer ein bisschen.“ Bis zu 70 verschiedene Sorten werden pro Saison angeboten, das variiert je nach Fruchtangebot. „Zuletzt hatten wir das Kirscheneis, jetzt kommt Marille. Hier gehen wir mit der Saison, je nachdem welche Früchte es gerade gibt“, sagt Hansinger. Seit 2004 setzt der Biobetrieb auf Eis. Warum gerade die kühle Sommer-Erfrischung? „Weil wir alle in der Familie gerne Eis essen und die Milch selbst haben.“ Sein Nachsatz: „Wir machen ja nicht nur Eis, sondern sehr viele Milchprodukte.“ Unter anderem vertreibt die Familie Hansinger auch Schulmilch. Wie es mit dem Biobetrieb weitergehen soll, ist für den innovativen Landwirt auch klar: „Wir wollen das weiter forcieren und gar nicht großartig wachsen. Wichtig ist, dass wir die Qualität aufrechterhalten und immer wieder neue Innovationen auf den Markt bringen.“ Gibt es konkrete Ideen? „Ja, aber die will ich noch nicht verraten.“ Grenzen gibt es scheinbar keine, denn unlängst kredenzte Hansinger für das Chili-Fest in St. Pölten ein eigens kreiertes Chili-Eis.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Adventkonzert in Melk

Adventkonzert in Melk

Am Samstag, 22. Dezember findet um 17 Uhr in der Pfarrkirche Melk ein besinnliches Adventkonzert statt.  weiterlesen »

Kampf gegen Plastiksackerl

Kampf gegen Plastiksackerl

BEZIRK MELK. Im Ministerrat wurde vor Kurzem das Verbot von Plastiksackerl in Österreich ab 2020 beschlossen.  Auch im Bezirk Melk erhält dieser Vorstoß Rückendeckung. ... weiterlesen »

Zunftzeichen blickt in die Zukunft: App könnte Melker Zehner ersetzen

Zunftzeichen blickt in die Zukunft: App könnte Melker Zehner ersetzen

MELK. Der Wirtschaftsverein Zunftzeichen lud vor Kurzem zur Jahreshauptversammlung. Es ist mir gelungen, Bewusstsein für die Innenstadt zu schaffen, zieht Ilse Kossarz nach einem Jahr Obfrauschaft ... weiterlesen »

„Ich habe gelbe Füße, eine orange Nase und esse gerne Fisch“

„Ich habe gelbe Füße, eine orange Nase und esse gerne Fisch“

RUPRECHTSHOFEN. Die ehemalige Puls4-Moderatorin Theresa Kitzwögerer hat ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht. Es ist okay, verschieden zu sein, so der Titel. Was das Werk mit dem Jahr 2015 zu ... weiterlesen »

Ybbs und Melk in Belgrad

Ybbs und Melk in Belgrad

YBBS/MELK/BELGRAD. In der Hauptstadt Serbiens, Belgrad, wurde zur 23. Internationalen Donauschifffahrts- und Tourismuskonferenz geladen. weiterlesen »

25-Jähriger bei Verkehrsunfall in Bergland schwer verletzt

25-Jähriger bei Verkehrsunfall in Bergland schwer verletzt

BERGLAND. Gestern, 10. Dezember, kam es gegen 22.45 Uhr in Bergland zu einem schweren Verkehrsunfall.  weiterlesen »

25-Jähriger prallte mit Auto gegen Brückengeländer

25-Jähriger prallte mit Auto gegen Brückengeländer

BERLLAND/BEZIRK SCHEIBBS. Ein junger Autolenker wurde beim Zusammenstoß schwer verletzt. weiterlesen »

Raststättenbetreiber Rosenberger stellt Insolvenzantrag

Raststättenbetreiber Rosenberger stellt Insolvenzantrag

LOOSDORF. Die Rosenberger Restaurant GmbH, die ihren Sitz in Loosdorf hat, wird morgen, 11. Dezember, beim Landesgericht St. Pölten einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ... weiterlesen »


Wir trauern