Rekordumsatzjahr für Loxone

Rekordumsatzjahr für Loxone

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 09.02.2018 13:00 Uhr

KOLLERSCHLAG. Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Loxone, der Marktführer für Smart Home Komplettlösungen, konnte im Jahr 2017 eine deutliche Umsatzsteigerung erzielen. Mit einem Plus von 32,5 Prozent betrug der Umsatz um 14,1 Millionen Euro mehr als im Jahr 2016 und erreichte 57,5 Millionen Euro. Der Exportanteil stieg von 74,35 auf 77,14 Prozent. Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2009 konnten bereits mehr als 60.000 Smart Home Projekte umgesetzt werden.

2018 soll der positive Trend fortgesetzt und die Marktführerschaft im Bereich Smart Home Komplettlösungen ausgebaut werden. So wird Loxone einerseits in bestehenden Auslandsmärkten wie Deutschland, Frankreich, Italien und die USA verstärkt investieren und gleichzeitig neue Märkte wie Neuseeland, Australien, Polen oder Rumänien erschließen. 

Menschen mehr Zeit schenken

Martin Öller, Gründer und CEO von Loxone erklärt: „Unser Letztjahresergebnis war das beste seit unserem Bestehen. Jedes Jahr können wir enorme Umsatzzuwächse verzeichnen. Das bestätigt uns auf unserem Weg. Unsere Branche entwickelt sich äußerst dynamisch – wir sind mit unserem Komplettlösungsansatz bereit für die Zukunft. 2018 wollen wir noch mehr Menschen das Wichtigste schenken: Mehr Zeit zum Leben, mit 50.000 Handgriffen, die ein Loxone Smart Home jährlich spart.“

www.loxone.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Infoabend war der Grundstein für eine neue Einkaufsgemeinschaft im Lebensraum Donau-Ameisberg

Infoabend war der Grundstein für eine neue Einkaufsgemeinschaft im Lebensraum Donau-Ameisberg

LEMBACH. Die Gruppe 8sam aus Auberg oder die Kirchschlager Speis haben vorgezeigt, dass Lebensmittelkooperativen gut funktionieren und von Produzenten und Konsumenten gerne angenommen werden. Nach diesem ... weiterlesen »

Kameraden der FF-Amesedt leisteten 7.861 freiwillige Stunden

Kameraden der FF-Amesedt leisteten 7.861 freiwillige Stunden

AMESEDT. 7.861 Stunden leisteten die Kameraden der FF-Amesedt im vergangenen Jahr. Das sind 95 Stunden pro Mann und Nase - darauf wurde bei der Vollversammlung zurückgeblickt und angestoßen.  ... weiterlesen »

Tage der offenen Tür: Die BBS Rohrbach stellt sich vor

Tage der offenen Tür: Die BBS Rohrbach stellt sich vor

ROHRBACH-BERG. An diesem Wochenende gibt die BBS Rohrbach allen Interessierten die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Schule zu blicken und sich über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. ... weiterlesen »

Zusammenstoß auf Kreuzung: 53-Jährige verletzt

Zusammenstoß auf Kreuzung: 53-Jährige verletzt

PUTZLEINSDORF/HOFKIRCHEN. Donnerstag Mittag kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Sattelkraftfahrzeug und einer PKW-Lenkerin aus dem Bezirk Rohrbach, im Gemeindegebiet von Putzleinsdorf ... weiterlesen »

Region im wirtschaftlichen Aufschwung – aber Chancen muss man nutzen

Region im wirtschaftlichen Aufschwung – aber Chancen muss man nutzen

NEUFELDEN. Als Wertschöpfungsmotor für Österreich bezeichnete Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung OÖ, unser Bundesland beim Unternehmerforum, ... weiterlesen »

FF Neuhaus-Untermühl blickt auf ein einsatzreiches Jahr zurück

FF Neuhaus-Untermühl blickt auf ein einsatzreiches Jahr zurück

ST. MARTIN. Wie jedes Jahr blickte die Freiwillige Feuerwehr Neuhaus-Untermühl gemeinsam mit Kameraden und Ehrengästen bei der Vollversammlung auf das Jahr 2018 zurück. weiterlesen »

Stadtmusikkapelle startet mit einem neuen Vorstand und Mitglieder-Höchststand ins Jahr

Stadtmusikkapelle startet mit einem neuen Vorstand und Mitglieder-Höchststand ins Jahr

ROHRBACH-BERG. Horst Nigl ist der neue Obmann der Stadtmusikkapelle Rohrbach-Berg. Gleich zum Einstand kann er sich über vier neue Jungmusiker und damit einen Höchststand an Mitgliedern freuen. ... weiterlesen »

Junge Wirtschaft stattete Brauerei Hofstetten einen Besuch ab

Junge Wirtschaft stattete Brauerei Hofstetten einen Besuch ab

ST. MARTIN. Bleibt alles anders? diese Frage machte die Junge Wirtschaft Rohrbach zum Thema bei einer Veranstaltung im Landbrauhaus Hofstetten. weiterlesen »


Wir trauern