Wo Stadtgeschichte und Kulinarik auf zeitgenössische Kunst treffen

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 18.04.2012 18:08 Uhr

KREMS. Das „Museum Krems“ im ehemaligen Dominikanerkloster ist wieder geöffnet. Rund 1.500 Besucher nutzten am vergangenen Samstag die Möglichkeit, gratis einen Blick in das neugestaltete Haus zu werfen.

Von den Gemälden des bekannten „Kremser Schmidt“ über Einblicke in fast vergessenes Handwerk und Wissenswertes rund um den „Kremser Senf“ bis hin zu den neuesten Werken Josef Bramers – die Besucher des neu gestalteten „Museum Krems“ erwartet ein geballter Kulturgenuss. Auf 2.100 Quadratmetern Ausstellungsfläche im ehemaligen Dominikanerkloster am Körnermarkt werden rund 1.100 Objekte aus den verschiedensten Lebensbereichen präsentiert. Gleich zwei Sonderausstellungen wurden am vergangenen Samstag neu eröffnet: die Schau „Kremser Senf“ bildet einen Eckpfeiler des neu gestalteten Museums. Raritäten aus der Sammlung der Kremser Fabrikantenfamilie Hietzgern erzählen die Erfolgsgeschichte dieser würzigen Spezialität. Auch einige Geheimnisse über die Herstellung des Produkts werden verraten.   Am Abend fand schließlich die Vernissage von Josef Bramer statt. Er zählt zu jenen Künstlern, die mit ihrem Schaffen über Jahrzehnte hinweg die österreichische Kunstszene mitgeprägt haben. Für seine Ausstellung im „Museum Krems“ arbeitete er bis zuletzt an neuen Werken. Bekannt ist vor allem sein „Kaspar“ im Streifengewand mit weißer Halskrause, in dem sich der Künstler immer wieder selbst porträtiert hat und der vor einigen Jahren sogar einmal eine Briefmarke geziert hat.   „Die Mischung aus jahrhunderte-alten Schätzen und Kunst der Gegenwart macht das Museum zu einer unverzichtbaren Einrichtung in der Kulturhauptstadt Krems“, erklärt Vizebürgermeister Wolfgang Derler. Das neue Museum sei für die heimische Bevölkerung wie auch für Touristen gleichermaßen interessant. Laut Bürgermeisterin Inge Rinke kostete die Restaurierung und Umgestaltung des Museums rund 3,9 Millionen Euro und wurde zur Hälfte vom Land Niederösterreich finanziert.  

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Neues Amt für IMC-Chefin Ulrike Prommer

Neues Amt für IMC-Chefin Ulrike Prommer

KREMS. IMC-Geschäftsführerin Ulrike Prommer übernimmt eine neues Amt in der Fachhochschulkonferenz. weiterlesen »

Anschlusstelle Droß fertig: Mehr Sicherheit auf der B37

Anschlusstelle Droß fertig: Mehr Sicherheit auf der B37

DROSS. Die Bauarbeiten auf der B37 bei der Anschlussstelle Droß sind abgeschlossen. Für sichere Abbiegevorgänge wurden dort eine Beschleunigungs- und eine Verzögerungsspur errichtet. weiterlesen »

Nachtspektakel am Pfeningberg: Imbach-Duo mit Podestplätzen

Nachtspektakel am Pfeningberg: Imbach-Duo mit Podestplätzen

IMBACH. Bereits zum sechsten Mal fand am Imbacher Pfenningberg das legendäre Night Race statt. Die Veranstaltung des MSC Imbach war erneut sehr gut organisiert. Bei der Klasse Lizenz gelangen den Imbacher ... weiterlesen »

Derbytime in der 1. Landesliga: Rohrendorf zu Gast in Krems

Derbytime in der 1. Landesliga: Rohrendorf zu Gast in Krems

Am Freitag steigt im Kremser Sepp-Doll-Stadion das dritte Derby der Saison. Die Gefühle sind bei beiden Lagern allerdings konträr. Haitzendorf ist nach der Niederlage in Waidhofen/Thaya weiterhin Letzter. ... weiterlesen »

Prominente Paten heben Rotkreuz-Wein „aus der Taufe“

Prominente Paten heben Rotkreuz-Wein „aus der Taufe“

SENFTENBERG. Ein ganz besonderer Grüner Veltliner des Weingutes Nigl wurde gestern in Senftenberg als Rotkreuz-Wein 2017 Henry Dunant gesegnet. Dieser Wein kommt nicht nur dem Gaumen, sondern vor allem ... weiterlesen »

WINZER KREMS: Exportleiter Ludwig Holzer übernimmt Gesamt-Verkaufsleitung von Franz Ehrenleitner

WINZER KREMS: Exportleiter Ludwig Holzer übernimmt Gesamt-Verkaufsleitung von Franz Ehrenleitner

KREMS. Im Oktober 2017 übergibt der Geschäftsführer der WINZER KREMS Sandgrube 13, Franz Ehrenleitner, mit der gesamten Verkaufsleitung einen Teil seiner Aufgaben an Ludwig Holzer. weiterlesen »

Lehrstellenbörse in Krems: „Handwerk hat goldenen Boden“

Lehrstellenbörse in Krems: „Handwerk hat goldenen Boden“

KREMS. Der Kremser Wirtschaftsbeirat hat am Dienstag gemeinsam mit der Polytechnischen Schule, dem AMS, der Wirtschaftskammer und 20 regionalen Firmen eine Lehrstellenbörse im Schulzentrum veranstaltet. ... weiterlesen »

Hochwasserschutz: Start für Millionenprojekt bei Krems

Hochwasserschutz: Start für Millionenprojekt bei Krems

THEISS/KREMS. Beim Hochwasser 2013 wurde der Theißer Damm schwer in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt wird die bestehende Dammanlage um rund 7,3 Millionen Euro erhöht und verbreitert weiterlesen »


Wir trauern