Airfest als Mega-Event: Veranstalter rechnet mit bis zu 40.000 Besuchern

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 04.09.2017 19:16 Uhr

GNEIXENDORF. Kommendes Wochenende (9. und 10. September) steigt am Flugplatz Krems-Gneixendorf Österreichs größtes Airfest 2017. Ein logistischer Kraftakt, denn insgesamt werden bis zu 40.000 Besucher erwartet. Diese sollen mit Shuttlebussen von verschiedenen Parkplätzen und Bahnhöfen auf das Veranstaltungsgelände gebracht werden.

Die Vorbereitungen für das große Airfest, das heuer erstmals am Flugplatz Gneixendorf stattfindet, laufen auf Hochtouren. Ein 70-seitiges Sicherheitskonzept sowie ein „ausgeklügeltes Verkehrskonzept“ sollen laut Veranstalterangaben für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Denn an beiden Tagen werden insgesamt bis zu 40.000 Besucher aus Nah und Fern erwartet.

Shuttlebusse im Einsatz

Die Gäste können im Viertelstundentakt von den Bahnhöfen Krems und Hadersdorf mit Shuttlebussen auf das Flugplatzgelände gelangen. Weitere Parkplätze gibt es zum Preis von fünf Euro in der Nähe des Flugplatzes auf eigens dafür angemieteten Flächen. Am Sonntag stehen zudem rund 1000 Stellplätze im Kremser Gewerbepark zur Verfügung, auch hier wird ein Shuttleservice angeboten. Tickets für die Shuttlebusse können übrigens vorab online reserviert werden.

Vielfältiges Programm

An beiden Veranstaltungstagen dürfen sich Flugfans und Liebhaber von Oldtimern auf ein umfangreiches und spannendes Programm freuen. Zu den Highlights zählen beispielsweise verschiedene Kunstflugstaffeln. Für Besucher, die nicht nur zuschauen wollen, werden Rundflüge angeboten. Insgesamt werden rund 100 Fluggeräte vor Ort sein. Dazu gibt es noch einen rund 3000 Quadratmeter großen Shopping-, Unterhaltungs- und Gastronomiebereich.

 

Informationen:

Detaillierte Informationen zu Anreise, Tickets und Rundflügen:

www.airfest.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Wegen Domains: „Sebastian Kurz hat sich bisher noch nicht gemeldet“

Wegen Domains: „Sebastian Kurz hat sich bisher noch nicht gemeldet“

RAAN. Douglas Hoyos aus Raan (Marktgemeinde Schönberg am Kamp) ist Bundesvorsitzender der Junos – der Jungen Liberalen NEOS. Im Interview mit Tips erzählt er, warum er nicht bei der ÖVP gelandet ist. ... weiterlesen »

Krebspatienten würdigen Arbeit des Kremser Uniklinikums

Krebspatienten würdigen Arbeit des Kremser Uniklinikums

KREMS. Ein hervorragendes Zeugnis stellen die Patienten der Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Krems aus: Sie ist nicht nur die am besten bewertete Station innerhalb des Hauses, ... weiterlesen »

Tagesstätte für Kleinkinder eröffnet

Tagesstätte für Kleinkinder eröffnet

Gföhl. Kürzlich wurde in der Stadtgemeinde Gföhl eine Tagesbetreuungseinrichtung für Kinder bis zweieinhalb Jahre eröffnet. Der Anbau an den bestehenden Kindergarten kostete insgesamt 705.000 Euro ... weiterlesen »

Wechsel an der Spitze: Josef Böck zum Bürgermeister gewählt

Wechsel an der Spitze: Josef Böck zum Bürgermeister gewählt

Paudorf. Der wichtigste Tagesordnungspunkt bei der vergangenen Gemeinderatssitzung in Paudorf war die Neuwahl des Bürgermeisters. Mit 19 von 20 Stimmen wurde Vizebürgermeister Josef Böck zum Nachfolger ... weiterlesen »

Eröffnung: Caritas errichtet neues Zuhause für psychisch Kranke in Paudorf

Eröffnung: Caritas errichtet neues Zuhause für psychisch Kranke in Paudorf

PAUDORF. Die Caritas hat dieser Tage in Paudorf ein neues Wohnhaus und eine Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen eröffnet. weiterlesen »

Poysdorf im GEHspräch

Poysdorf im GEHspräch

Vom Sehen zum Erkennen - ein Interaktiver Wahrnehmungsspaziergang weiterlesen »

Titelverteidiger gewinnt auch die zweite Auflage des Schönberg 1/8MAN Triathlons!

Titelverteidiger gewinnt auch die zweite Auflage des Schönberg 1/8MAN Triathlons!

Die 2. Auflage des Schönberg 1/8MAN Triathlons ging bei bewölktem Himmel und angenehmen Temperaturen über die Bühne. An die 340 Sportler nahmen den Bewerb im Freibad Schönberg in Angriff. weiterlesen »

Bauarbeiten starten: Neuer Kindergarten für Lichtenau

Bauarbeiten starten: Neuer Kindergarten für Lichtenau

LICHTENAU. Die Bauarbeiten für den knapp zwei Millionen Euro teuren neuen Kindergarten haben begonnen. weiterlesen »


Wir trauern