Buße nach Alkofahrt in Krems: FPÖ-Mandatar Königsberger sichert Radweg

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 06.09.2017 15:44 Uhr

KREMS. Für überraschte Gesichter sorgte FPÖ-Landtagsabgeordneter Erich Königsberger jetzt erneut in Krems. Nach seiner spektakulären Alkoholfahrt vor gut einem Jahr mit dem PKW auf dem Radweg neben der S 33 kehrte der Politiker nun an den Unglücksort zurück und löste sein Versprechen ein: Einen ganzen Nachmittag lang sicherte er den Verkehr auf dem Donauradweg und verteilte Erfrischungen an Radler und Passanten.

Ende September 2016 hatte FPÖ-Landtagsabgeordneter Erich Königsberger aus Ober-Grafendorf (Bezirk St. Pölten-Land) für großes Aufsehen in Krems gesorgt. Nach einer Schifffahrt durch die Wachau mit Vertretern der Bundes-FPÖ hatte er sich dort betrunken hinters Steuer seines Jaguars gesetzt und war losgefahren. Polizeibeamte beendeten die gefährliche Fahrt schließlich wenige Kilometer später auf dem Radweg entlang der neuen Donaubrücke. Königsberger war in weiterer Folge nicht nur seinen Führerschein, sondern auch den Job als Verkehrs- und Sicherheitssprecher seiner Partei los.

Faschingsscherz als Auslöser

Doch damit nicht genug: In einer Presseaussendung an sämtliche niederösterreichische Medienvertreter forderte FPÖ-Klubobmann Gottfried Waldhäusl am 11. November 2016, dass Königsberger als Teil der Wiedergutmachung eine Woche lang besagten Radweg sichern soll. Die ungewöhnliche Forderung entpuppte sich als Faschingsscherz, in den Königsberger selbst jedoch nach eigenen Angaben nicht eingeweiht war. Der Abgeordnete sorgte schließlich selbst für eine Überraschung, in dem er gegenüber Tips ankündigte, dieser Forderung wirklich nachkommen zu wollen.

„Möchte die Menschen wachrütteln“

Vor wenigen Tagen löste Königsberger nun sein Versprechen zumindest für einen Tag ein: Der Abgeordnete sicherte und regelte einen ganzen Nachmittag lang den Verkehr am Donauradweg in Krems. „Ich habe aus meiner wirklich dummen Aktion persönlich viel gelernt und möchte die Menschen wachrütteln! Bitte lasst das Auto lieber einmal zu oft stehen, geht zu Fuß nach Hause oder leistet euch ein Taxi – Alkohol hat am Steuer jedenfalls nichts verloren!“, erklärt Königsberger.

Erfrischungen für Passanten

Mit im Gepäck hatte der freiheitliche Seniorensprecher 300 erfrischende Getränke, 1.000 Stück Traubenzucker und 300 Bananen für die Radler und Passanten. „Egal, ob jung oder alt, ich bin mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen und alle haben sich über die Erfrischung gefreut“, zieht Königsberger Resümee.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






BLANK in Weißenkirchen: Wenn der Darsteller das Stück nicht kennt

"BLANK" in Weißenkirchen: Wenn der Darsteller das Stück nicht kennt

WEISSENKIRCHEN. Einen im wahrsten Sinne einzigartigen Theaterabend erlebte das Publikum am Samstagabend zusammen mit Ursula Strauss im Teisenhoferhof. weiterlesen »

Nuhr Medical Center schafft öffentlichen Kurwald

Nuhr Medical Center schafft öffentlichen Kurwald

SENFTENBERG. Rund um sein Nuhr Medical Center plant Unternehmer Martin Nuhr jetzt die Errichtung eines Kur- und Heilwalds. Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP) zeigt sich bei einem Betriebsbesuch ... weiterlesen »

65 Menschen gerettet: Großübung fordert 200 Einsatzkräfte auf Stift Göttweig

65 Menschen gerettet: Großübung fordert 200 Einsatzkräfte auf Stift Göttweig

GÖTTWEIG. Bei einer Großübung der Blaulichtorganisationen stellten am Samstagabend mehrere hundert Einsatzkräfte aus dem Raum Krems ihr Können auf Stift Göttweig unter Beweis. Annahme war, dass es ... weiterlesen »

Zweiter Großbrand in der Gemeinde Lichtenau innerhalb weniger Stunden

Zweiter Großbrand in der Gemeinde Lichtenau innerhalb weniger Stunden

Im Ortsteil Jeitendorf (Gemeinde Lichtenau) ist es am Sonntag, den 19. November zu einem Brand einer Stallanlage gekommen. Laut Alarmmeldung, welche gegen 14:15 Uhr die Feuerwehren erreichte befindet sich ... weiterlesen »

GRATIS Infoabend: Reise nach Albanien mit Rudina Bufi

GRATIS Infoabend: Reise nach Albanien mit Rudina Bufi

Reise in ein unbekanntes Stück Europa!   weiterlesen »

23 Medaillen für den URC Spk Renner Langenlois als Belohnung nach einer langen Saison

23 Medaillen für den URC Spk Renner Langenlois als Belohnung nach einer langen Saison

NÖ-Landesmeister der Triathleten wurden in Mautern geehrt – der URC Spk Renner Langenlois ist ganz vorne dabei.  Der niederösterreichische Triathlonverband lud die erfolgreichsten Triathleten der ... weiterlesen »

Teile von Stift Göttweig stürzen ein: Spektakuläre Übung der Blaulichtorganisationen

Teile von Stift Göttweig stürzen ein: Spektakuläre Übung der Blaulichtorganisationen

Göttweig. Am Samstag, 18. November, findet auf Stift Göttweig eine spektakuläre Großübung sämtlicher Blaulichtorganisationen statt. weiterlesen »

Dunkelsteinerwald hofft auf Zuschlag für Landesausstellung 2023

Dunkelsteinerwald hofft auf Zuschlag für Landesausstellung 2023

GÖTTWEIG. 13 Gemeinden aus dem Dunkelsteinerwald bewerben sich gemeinsam mit Stift Göttweig um die Ausrichtung der Niederösterreichischen Landesausstellung 2023. Inhaltlich soll sich die Schau um das ... weiterlesen »


Wir trauern