Störakte am Bahnhofsplatz: Stadt sucht nach Lösungen

Störakte am Bahnhofsplatz: Stadt sucht nach Lösungen

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 14.09.2018 16:34 Uhr

KREMS. Die viel diskutierte Situation am Bahnhofplatz stand im Mittelpunkt einer weiteren Gesprächsrunde, zu der die Stadt die Partner der Aktion „Gemeinsam sicher“ und Anrainer geladen hatte.

Viel Aufregung herrschte in Krems in den vergangenen Wochen um angeblich wiederholte Störakte durch alkoholisierte Personen am Bahnhofplatz. Rund 20 Vertreter aus Politik, Verwaltung und Exekutive, Wirtschaftstreibende, Sozialarbeiter und Bürger nahmen am runden Tisch im Ferdinand-Dinstl-Saal Platz, um sachlich an das Thema heranzugehen und mögliche Lösungen zu finden.

Polizei: Zahl der Beschwerden geht zurück

Laut Sozialamtsleiter Manfred Schaffer handelt es sich um maximal zwölf Personen, die am Bahnhofsplatz durch ihren Alkoholkonsum auffallen. „Fast alle von ihnen haben einen Wohnsitz und sind Mindestsicherungsempfänger“, räumt Schaffer mit dem Vorurteil auf, dass es sich dabei um Obdachlose handelt. „Seit Jahresbeginn gab es 14 Beschwerden, die zu Amtshandlungen führten. Das sind um drei weniger als im Vergleichszeitraum 2017“, berichtet Polizeiinspektor Herbert Goldnagel. Mehrmals täglich seien Polizeistreifen am Bahnhofplatz unterwegs.

Unternehmer fordern Maßnahmen

Dennoch fühlen sich vor allem Unternehmer gestört. Ein Gastronom schlägt vor, einen Ort abseits des Bahnhofplatzes zu schaffen, an dem die Betroffenen „ihr Bedürfnis, an der Gesellschaft teilzuhaben, ausleben können, aber dabei niemanden stören“. Ein anderer Vorschlag lautete die Bänke in unmittelbarer Nähe der Geschäfte zu entfernen und näher an die Bushaltestellen zu verlegen.

Vorschläge werden geprüft

Vizebürgermeisterin Eva Hollerer (SPÖ) versichert, dass „die Stadt die Anliegen der Bürger sehr ernst nimmt. Ausgehend von den Vorschlägen, die heute präsentiert wurden, werden wir mögliche gestalterische und bauliche Maßnahmen überprüfen lassen.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schwarzer Gürtel für zwei Kremser Judokas

Schwarzer Gürtel für zwei Kremser Judokas

KREMS. Die beiden Kremser Judokas Julian Schlögl und Magdalena Handl tragen ab sofort den schwarzen Gürtel. weiterlesen »

SPÖ Stein lädt am 23. Februar zum Stelzenschnapsen

SPÖ Stein lädt am 23. Februar zum Stelzenschnapsen

KREMS-STEIN. Am Samstag, 23. Februar, findet ab 14 Uhr wieder das traditionelle Stelzenschnapsen der SPÖ Stein im Gasthaus Schütz statt (Förthofstraße 2). weiterlesen »

Neue Leiterin für die Volksschulen Spitz und Mühldorf

Neue Leiterin für die Volksschulen Spitz und Mühldorf

SPITZ. Die Direktion der Volksschulen Spitz und Mühldorf wurde mit Ruth Eder neu besetzt. weiterlesen »

Volkskultur stellt Kreta und Böhmen in den Mittelpunkt

Volkskultur stellt Kreta und Böhmen in den Mittelpunkt

KREMS. Im Frühjahr begibt sich die Volkskultur Niederösterreich im Haus der Regionen in Krems-Stein mit seinem Programm wieder auf musikalische Reise durch europäische und österreichische ... weiterlesen »

Faschingsumzug: Lichtenauer Narren übernehmen am 24. Februar das Zepter

Faschingsumzug: Lichtenauer Narren übernehmen am 24. Februar das Zepter

LICHTENAU. Rund 20 lustig geschmückte Gefährte und viel Fußvolk werden am Sonntag, 24. Februar im Ortszentrum von Lichtenau am 2. Lichtenauer Faschingsumzug teilnehmen und für tolle ... weiterlesen »

Nahversorgerzentrum ist eröffnet

Nahversorgerzentrum ist eröffnet

RASTENFELD. Ein knappes Jahr nach der Spatenstichfeier öffnete am 14. Februar das neue Nahversorgerzentrum seine  Pforten.  In dem  modernen und barrierefrei gestalteten Gebäudekomplex ... weiterlesen »

Europawahl: FPÖ Niederösterreich setzt auf Vesna Schuster

Europawahl: FPÖ Niederösterreich setzt auf Vesna Schuster

KREMS. Die FPÖ Niederösterreich schickt bei der EU-Wahl am 26. Mai Vesna Schuster ins Rennen. Bei einer Pressekonferenz am Freitag in Krems präsentierten die Freiheitlichen die Landtagsabgeordnete ... weiterlesen »

GRATISLEIHE ZUM FRAUENTAG in der Artothek Niederösterreich

GRATISLEIHE ZUM FRAUENTAG in der Artothek Niederösterreich

Kunst für jederfrau! Zum Weltfrauentag leihen Frauen am Wochenende vom 8. März bis 10. März 2019 ein Bild der Artothek für ein halbes Jahr kostenlos. Feiern Sie mit uns und kommen Sie in die Artothek ... weiterlesen »


Wir trauern