5:5-Unentschieden: Jeder Schuss ein Treffer in Rohrendorf

Michael Chudik Michael Chudik, Tips Redaktion, 05.09.2017 11:25 Uhr

ROHRENDORF. Zum Abschluss des fünften Spieltages in der 1. Landesliga empfing der FC Rohrendorf die Mannschaft aus St. Peter/Au. Ein echter Favorit war nicht auszumachen, beide Teams legten einen soliden Start in die Saison hin. Zu Beginn sah es nach einem klaren Sieg der Rohrendorfer aus, doch die Gäste aus dem Westen Niederösterreichs bewiesen Moral und entführten einen Punkt. Nach einem wahren Torspektakel lautete der Endstand in der Moser-Medical-Arena 5:5 (!).  

270 Zuschauer fanden sich in der Rohrendorfer Moser-Medical-Arena ein, um dem dritten Heimspiel ihres Teams beizuwohnen. Die ersten Minuten des Spiels verliefen realtiv hektisch. Kein Team konnte das Zepter in dieser Phase an sich reißen.

Schneller Schragner-Doppelpack

Nach einer knappen Viertelstunde gelang dem Gastgeber der nicht unverdiente Führungstreffer. Ein perfekter Spielzug über die linke Angriffseite endete mit einer Hereingabe auf Christian Schragner. Der Spielmacher ließ sich nicht zweimal bitten und schoss trocken zur Führung ein (12.). Doch Rohrendorf setzte nach und nahm nach und nach das Heft in die Hand. Auch der erste Aufreger ließ nicht lange auf sich warten. Andre Hofer fiel im St. Peter-Strafraum und Schiedsrichter Karner zeigte auf den Punkt. Christian Schragner übernahm die Verantwortung und traf zum 2:0 in die Maschen (21.). Danach flachte das Spiel etwas ab und Rohrendorf schaltete einen Gang zurück. Bis auf eine Großchance war von den Gastgebern in Hälfte eins nichts mehr zu sehen. St. Peter spielte geduldig und erzielte unmittelbar vor der Pause das 2:1. Nach einem Foul gab es erneut Strafstoß, Keeper Reichard blieb gegen Schörghuber ohne Chance. Der Anschlusstreffer zum psychologisch-ungünstigsten Zeitpunkt schmerzte die Heimischen natürlich.

Rohrendorf drängt auf Entscheidung

Nach Wiederbeginn sahen die Zuschauer eine konsequente Heim-Mannschaft, die gleich ihre erste Möglichkeit zum verdienten 3:1 nutzte. Erneut war es eine tolle Kombination über die linke Angriffsseite, die abermals Christian Schragner exzellent verwerten konnte (46.). Doch auch die nächste Gelegenheit sollte zu einem Rohrendorfer Torerfolg führen. Andreas Bogner konnte sich herrlich in Szene setzen und gekonnt auf 4:1 erhöhen (50.).

Rohrendorf verliert die Nerven, St. Peter beweist Moral

Was sich in der Schlussphase der Partie abspielte, sieht man nicht alle Tage. Die Elf von Dominik Voglsinger gab den quasi besiegelten Heimsieg nochmals aus der Hand. Stefan Stradner verkürzte nach toller Einzelaktion auf 4:2 (59.). Doch Rohrendorf setzte mit Stürmer Andre Hofer nochmal einen nach und erhöhte auf 5:3 (65.). Keiner der Zuschauer rechnete noch mit einem Punktgewinn der Gäste, doch die gaben weiterhin nicht auf und zogen ihr Spiel konsequent und geduldig durch. Schlussendlich verlor der FC Rohrendorf in den letzten Minuten der Partie die Nerven. Zwei beinahe idente Aktionen von St. Peter führten jeweils zu einem Torerfolg von Florian Zellhofer (74., 79.). Beide Teams hatten danach sogar noch Chancen auf den Sieg, doch das verrückte Torspektakel endete mit einem 5:5.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






BLANK in Weißenkirchen: Wenn der Darsteller das Stück nicht kennt

"BLANK" in Weißenkirchen: Wenn der Darsteller das Stück nicht kennt

WEISSENKIRCHEN. Einen im wahrsten Sinne einzigartigen Theaterabend erlebte das Publikum am Samstagabend zusammen mit Ursula Strauss im Teisenhoferhof. weiterlesen »

Nuhr Medical Center schafft öffentlichen Kurwald

Nuhr Medical Center schafft öffentlichen Kurwald

SENFTENBERG. Rund um sein Nuhr Medical Center plant Unternehmer Martin Nuhr jetzt die Errichtung eines Kur- und Heilwalds. Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP) zeigt sich bei einem Betriebsbesuch ... weiterlesen »

65 Menschen gerettet: Großübung fordert 200 Einsatzkräfte auf Stift Göttweig

65 Menschen gerettet: Großübung fordert 200 Einsatzkräfte auf Stift Göttweig

GÖTTWEIG. Bei einer Großübung der Blaulichtorganisationen stellten am Samstagabend mehrere hundert Einsatzkräfte aus dem Raum Krems ihr Können auf Stift Göttweig unter Beweis. Annahme war, dass es ... weiterlesen »

Zweiter Großbrand in der Gemeinde Lichtenau innerhalb weniger Stunden

Zweiter Großbrand in der Gemeinde Lichtenau innerhalb weniger Stunden

Im Ortsteil Jeitendorf (Gemeinde Lichtenau) ist es am Sonntag, den 19. November zu einem Brand einer Stallanlage gekommen. Laut Alarmmeldung, welche gegen 14:15 Uhr die Feuerwehren erreichte befindet sich ... weiterlesen »

GRATIS Infoabend: Reise nach Albanien mit Rudina Bufi

GRATIS Infoabend: Reise nach Albanien mit Rudina Bufi

Reise in ein unbekanntes Stück Europa!   weiterlesen »

23 Medaillen für den URC Spk Renner Langenlois als Belohnung nach einer langen Saison

23 Medaillen für den URC Spk Renner Langenlois als Belohnung nach einer langen Saison

NÖ-Landesmeister der Triathleten wurden in Mautern geehrt – der URC Spk Renner Langenlois ist ganz vorne dabei.  Der niederösterreichische Triathlonverband lud die erfolgreichsten Triathleten der ... weiterlesen »

Teile von Stift Göttweig stürzen ein: Spektakuläre Übung der Blaulichtorganisationen

Teile von Stift Göttweig stürzen ein: Spektakuläre Übung der Blaulichtorganisationen

Göttweig. Am Samstag, 18. November, findet auf Stift Göttweig eine spektakuläre Großübung sämtlicher Blaulichtorganisationen statt. weiterlesen »

Dunkelsteinerwald hofft auf Zuschlag für Landesausstellung 2023

Dunkelsteinerwald hofft auf Zuschlag für Landesausstellung 2023

GÖTTWEIG. 13 Gemeinden aus dem Dunkelsteinerwald bewerben sich gemeinsam mit Stift Göttweig um die Ausrichtung der Niederösterreichischen Landesausstellung 2023. Inhaltlich soll sich die Schau um das ... weiterlesen »


Wir trauern