Stadt Krems könnte Alleineigentümer werden

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 25.07.2012 15:52 Uhr

KREMS. Die Bestellung von Gedesag-Chef Alfred Graf zum geschäftsführenden Stadtparteiobmann der ÖVP beschäftigt weiterhin die Voestalpine Krems. Sie erwägt den Verkauf ihrer Anteile an der Gedesag. Ein möglicher Kaufinteressent ist die Stadt Krems, die dann Alleineigentümer der Wohnbaugesellschaft wäre.

Das Engagement von Alfred Graf in der Kremser ÖVP sorgte bereits für jede Menge Wirbel in der Lokalpolitik. Sämtliche politischen Gegner befürchten eine Unvereinbarkeit zwischen Beruf und politischer Funktion. Alfred Graf weist Bedenken dieser Art zurück, mittlerweile konzentriert sich die Diskussion vor allem auf wirtschaftliche Fragen. Denn die Kremser Voestalpine, die ein Drittel der Anteile an der Gedesag hält, ist von Grafs politischem Einsatz nicht begeistert. Nachdem das Unternehmen auch im Vorfeld nicht über Grafs Entscheidung informiert worden war, forderte man eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung. Diese hat bereits stattgefunden, konkrete Ergebnisse liegen jedoch noch nicht vor. „Es wird keine schnelle Lösung geben“, erklärt ein Unternehmenssprecher. Man habe weitere Gespräche vereinbart und arbeite an verschiedenen Lösungen. Ein Verkauf der Anteile stehe nach wie vor zur Debatte. Alfred Graf zufolge sprechen die beiden Gedesag-Eigentümer Voestalpine und Stadt Krems nun über die Zukunft des Aktienpakets der Voest. Als möglicher Käufer käme die Stadt Krems in Frage. Laut Bürgermeisterin und Gedesag-Aufsichtsratsvorsitzender Inge Rinke entscheidet die Voest darüber, wem sie ihre Aktien verkauft. Die Aktien könnten nur zum Nominalwert und somit zu einem Gesamtpreis von 182.000 Euro übertragen werden. Ein Betrag, den sich die Stadt nach Angaben von Rinke grundsätzlich leisten könnte.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kremser Wahlkampf geht in die heiße Phase

Kremser Wahlkampf geht in die heiße Phase

KREMS. Sieben Listen treten bei der Gemeinderatswahl am 15. Oktober an und der Wahlkampf geht nun in seine heiße Phase. Während die SPÖ auf ihre bisher erzielten Erfolge verweist, will die ÖVP ihre ... weiterlesen »

In Hadersdorf eröffnet eine neue BIPA Filiale

In Hadersdorf eröffnet eine neue BIPA Filiale

HADERSDORF. Die Welt von Beauty, Pflege und Homecare in neuer, ansprechender Atmosphäre, Beratung durch professionell geschultes Personal, dauerhaft preiswerte Produkte sowie nachhaltige Energienutzung: ... weiterlesen »

Neuer MERKUR Markt in Hadersdorf eröffnet am 21. September

Neuer MERKUR Markt in Hadersdorf eröffnet am 21. September

HADERSDORF. In Hadersdorf eröffnet heute der neue MERKUR Markt.  Als exklusives Eröffnungsangebot erhält jeder 50. Kunde seinen Einkauf gratis. Auf 1300 Quadratmetern wird eine umfassende Vielfalt ... weiterlesen »

UBK Krems: Wir sind nicht gemeinderatsgeil

UBK Krems: "Wir sind nicht gemeinderatsgeil"

KREMS. Bei der Gemeinderatswahl treten auch die Unabhängigen Bürger für Krems (UBK) rund um Sprecher Peter Lanzrath wieder an. Ihr erklärtes Ziel ist die Absiedlung des Steiner Gefängnisses. weiterlesen »

Kremser ÖVP setzt auf erfahrene Kräfte und neue Gesichter

Kremser ÖVP setzt auf erfahrene Kräfte und neue Gesichter

KREMS. Insgesamt 80 Kandidaten stehen auf der Liste der Volkspartei für die Kremser Gemeinderatswahl. Sie alle wurden kürzlich beim Wahlauftakt am Campus der IMC Fachhochschule vorgestellt. weiterlesen »

Das Tips Glücksengerl wurde diesmal in Mautern gesichtet

Das Tips Glücksengerl wurde diesmal in Mautern gesichtet

MAUTERN. Das Tips-Glücksengerl ist wieder unterwegs und überrascht treue Leser mit Einkaufsgutscheinen der Fussl Modestraße im Wert von 300 Euro. Diesmal durfte sich Gabriele Aigner aus Mauternbach ... weiterlesen »

Wegen Domains: „Sebastian Kurz hat sich bisher noch nicht gemeldet“

Wegen Domains: „Sebastian Kurz hat sich bisher noch nicht gemeldet“

RAAN. Douglas Hoyos aus Raan (Marktgemeinde Schönberg am Kamp) ist Bundesvorsitzender der Junos – der Jungen Liberalen NEOS. Im Interview mit Tips erzählt er, warum er nicht bei der ÖVP gelandet ist. ... weiterlesen »

Krebspatienten würdigen Arbeit des Kremser Uniklinikums

Krebspatienten würdigen Arbeit des Kremser Uniklinikums

KREMS. Ein hervorragendes Zeugnis stellen die Patienten der Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum Krems aus: Sie ist nicht nur die am besten bewertete Station innerhalb des Hauses, ... weiterlesen »


Wir trauern