Grüne präsentieren ihre Forderungen und sorgen mit Plakat für Aufsehen

Antonia Hauenschild, Leserartikel, 06.09.2012 11:17 Uhr

Krems. Die Grünen haben sich neu formiert und stellen ihre politischen Ziele vor.  Gleichzeitig präsentieren sie erste Aktionen für den Wahlkampf und sorgen dabei mit einem provokanten Slogan für Aufsehen.

Das Grüne Team Krems präsentiert seine ersten Wahlkampfplakate und macht damit sehr deutlich, was es sich von der Wahl erwartet. Vor allem soll es laut Spitzenkandidatin Sandra Mayer keinen Stillstand mehr durch absolute Mehrheiten geben. Außerdem wollen die Grünen mehr nachhaltige Projekte planen und bemängeln, dass in Krems momentan nicht über die Legislaturperiode hinausgedacht werde.  Zu den Hauptforderungen zählen der öffentliche Verkehr und die Parkwirtschaft. Wenn es nach Mayer geht, soll die Busverbindung Richtung Rehberg und in den Gewerbepark ausgebaut werden. Das Parken müsse unbedingt billiger werden und an Freitagnachmittagen vielleicht sogar gratis sein. Außerdem könnte sich Mayer eine „Summerstage“ mit einigen heimischen Gastronomen an der Donau vorstellen, um die Altstadt vom Partyvolk zu entlasten und einen neuen Erholungsraum und Treffpunkt für die Kremser zu schaffen. Auch die Beislparty solle mit einem neuen Konzept  wiederbelebt werden. Im Wahlkampf, für den ein Budget von 20.000 Euro zur Verfügung steht, setzen die Grünen eher auf die jungen Wähler. So werden Mayer zufolge neben den klassischen Informationsständen auch Flashmobs und ein Picknick im Stadtpark organisiert. Außerdem soll es auch eine Diskussion mit dem ehemaligen Grünen Klubobmann im Nationalrat, Alexander Van der Bellen, geben. Im neuen Büro der Grünen in der Steiner Landstraße wird ein Frauenfrühstück stattfinden.Besonderes Aufsehen erregt das Wahlplakat mit dem provokanten Slogan „Winke, Winke – baba Frau Rinke“. Dazu Sandra Mayer: „Es geht in unserem Slogan nicht primär um die Person der Frau Bürgermeisterin persönlich, dafür kenne ich sie zu wenig. Uns geht uns vor allem darum, dass sich in Krems etwas verändert. Außerdem sollten wir nach vorne schauen und nicht alles so ernst nehmen“.   Gegenüber Tips kommentiert VP-Stadtparteiobmann Karl Klein die Aktion wie folgt: „Der Grüne Gemeinderat  Markus Gonaus war sachlich und konstruktiv in den letzten Jahren für Krems tätig. Die Grünen scheinen jetzt, in Ermangelung von Themen und Inhalten, eine angriffige, persönliche Linie gegen unsere Bürgermeisterin zu fahren. Die Wähler werden entscheiden, ob dieser neue Stil belohnt wird“.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Literatur im Zeichen der aktuellen Schallaburg Ausstellung „ISLAM in Österreich – Eine Kulturgeschichte“

Literatur im Zeichen der aktuellen Schallaburg Ausstellung „ISLAM in Österreich – Eine Kulturgeschichte“

KREMS. Die diesjährige Kooperationsveranstaltung zwischen der Schallaburg und dem Literaturhaus NÖ widmet sich thematisch der aktuellen Ausstellung ISLAM in Österreich – Eine Kulturgeschichte. Kommenden ... weiterlesen »

Kremser Wahlkampf geht in die heiße Phase

Kremser Wahlkampf geht in die heiße Phase

KREMS. Sieben Listen treten bei der Gemeinderatswahl am 15. Oktober an und der Wahlkampf geht nun in seine heiße Phase. Während die SPÖ auf ihre bisher erzielten Erfolge verweist, will die ÖVP ihre ... weiterlesen »

In Hadersdorf eröffnet eine neue BIPA Filiale

In Hadersdorf eröffnet eine neue BIPA Filiale

HADERSDORF. Die Welt von Beauty, Pflege und Homecare in neuer, ansprechender Atmosphäre, Beratung durch professionell geschultes Personal, dauerhaft preiswerte Produkte sowie nachhaltige Energienutzung: ... weiterlesen »

Neuer MERKUR Markt in Hadersdorf eröffnet am 21. September

Neuer MERKUR Markt in Hadersdorf eröffnet am 21. September

HADERSDORF. In Hadersdorf eröffnet heute der neue MERKUR Markt.  Als exklusives Eröffnungsangebot erhält jeder 50. Kunde seinen Einkauf gratis. Auf 1300 Quadratmetern wird eine umfassende Vielfalt ... weiterlesen »

UBK Krems: Wir sind nicht gemeinderatsgeil

UBK Krems: "Wir sind nicht gemeinderatsgeil"

KREMS. Bei der Gemeinderatswahl treten auch die Unabhängigen Bürger für Krems (UBK) rund um Sprecher Peter Lanzrath wieder an. Ihr erklärtes Ziel ist die Absiedlung des Steiner Gefängnisses. weiterlesen »

Kremser ÖVP setzt auf erfahrene Kräfte und neue Gesichter

Kremser ÖVP setzt auf erfahrene Kräfte und neue Gesichter

KREMS. Insgesamt 80 Kandidaten stehen auf der Liste der Volkspartei für die Kremser Gemeinderatswahl. Sie alle wurden kürzlich beim Wahlauftakt am Campus der IMC Fachhochschule vorgestellt. weiterlesen »

Das Tips Glücksengerl wurde diesmal in Mautern gesichtet

Das Tips Glücksengerl wurde diesmal in Mautern gesichtet

MAUTERN. Das Tips-Glücksengerl ist wieder unterwegs und überrascht treue Leser mit Einkaufsgutscheinen der Fussl Modestraße im Wert von 300 Euro. Diesmal durfte sich Gabriele Aigner aus Mauternbach ... weiterlesen »

Wegen Domains: „Sebastian Kurz hat sich bisher noch nicht gemeldet“

Wegen Domains: „Sebastian Kurz hat sich bisher noch nicht gemeldet“

RAAN. Douglas Hoyos aus Raan (Marktgemeinde Schönberg am Kamp) ist Bundesvorsitzender der Junos – der Jungen Liberalen NEOS. Im Interview mit Tips erzählt er, warum er nicht bei der ÖVP gelandet ist. ... weiterlesen »


Wir trauern