René Schimanek von der FPÖ sieht „historische Chance auf zweiten Platz in Niederösterreich“

René Schimanek von der FPÖ sieht „historische Chance auf zweiten Platz in Niederösterreich“

Martin  Grob Martin Grob, Tips Redaktion, 10.01.2018 17:34 Uhr

Krems. Die Freiheitlichen haben sich für die bevorstehende Landtagswahl das Ziel gesteckt, „die SPÖ auf Platz drei zu verweisen“. Der Kremser Bezirksspitzendandidat René Schimanek sieht eine „historische Chance das beste FPÖ-Ergebnis in der Geschichte“ einzufahren.

Die FPÖ geht mit dem Wiener Neustädter Bezirksparteiobmann Udo Landbauer als Spitzenkandidat in die niederösterreichische Landtagswahl am 28. Jänner. Für den Wahlkreis Krems schickt man den Langenloiser René Schimanek als Bezirksspitzenkandidaten ins Rennen.

„Historische Chance“ 

Im Gespräch mit Tips fasst Schimanek seine Ziele zusammen: „Wir haben gemeinsam mit unserem Spitzenkandidaten Udo Landbauer nicht nur die Chance, das historisch beste Ergebnis der FPÖ in Niederösterreich zu erreichen, sondern auch die SPÖ auf Platz drei zu verweisen. Und sollte es uns gelingen, die absolute Mehrheit der ÖVP im Land zu brechen, können wir endlich wichtige Veränderungen für die Bürger umsetzen“.

Dauerthemen: Wohnen und Gesundheit

Als große Themen sieht Schimanek Wohnen und Gesundheit. „Mieten und Betriebskosten sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Wir wollen uns daher für eine faire Wohnpolitik einsetzen, besonders Alleinerzieher und Senioren müssen wieder mehr unterstützt werden“, so der Langenloiser. Außerdem möchte sich Schimanek für die medizinische Grundversorgung und gegen die „von der ÖVP verursachte “Zwei-Klassen-Medizin„ einsetzen“.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Impulsgeber für die Region: „Kaffa & Kommii“ wird Tor zur Landstraße

Impulsgeber für die Region: „Kaffa & Kommii“ wird Tor zur Landstraße

KREMS. Dem Einkaufszentrum am Steiner Tor steht ein großer Umbruch bevor. Wie zuletzt in der Tips berichtet, wird das Haus umgebaut und soll im März 2019 mit einem neuen Konzept an den ... weiterlesen »

Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz: Unterwegs  als Langenloiser Weinbotschafter

Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz: Unterwegs als Langenloiser Weinbotschafter

LANGENLOIS. Seit 2000 leitet Wolfgang Schwarz das Ursin Haus. Mit nur 25 Jahren wurde der gebürtige Langenloiser Geschäftsführer. Der Wein ist für den Tourismus­manager Botschafter ... weiterlesen »

4. Rohrendorfer Flohmarkt am Sonntag, 30. September

4. Rohrendorfer Flohmarkt am Sonntag, 30. September

ROHRENDORF. Wolfgang Götz organisiert zum 4. Mal den Rohrendorfer Flohmarkt. Am Sonntag, 30. September von 8 bis 16 Uhr im Rohrendorfer Gemeindehof (Obere Hauptstraße 6).  weiterlesen »

Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg in Stratzing gefunden

Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg in Stratzing gefunden

STRATZING. Bei Bauarbeiten im Ortsgebiet von Stratzing, im Bereich der Kreuzung der LB 37 mit der LS 7032, wurden gestern gegen 14.40 Uhr mehrere Hohlladungsgranaten aufgefunden. Aus Sicherheitsgründen ... weiterlesen »

Gelungene Überraschung: Beim Einkauf um 300 Euro reicher

Gelungene Überraschung: Beim Einkauf um 300 Euro reicher

GFÖHL. Das Tips Glücks­engerl ist wieder unterwegs und überrascht treue Leser mit Gutscheinen der Fussl Modestraße. Auf Shopping­tour gehen kann jetzt auch Karin Haider aus ... weiterlesen »

Abstiegskanditat

Abstiegskanditat

In der letzten Saison noch Herbstmeister in der 2. Öst. Liga. weiterlesen »

Interview: Harald Leopold zieht erste Bilanz als Bürgermeister von Langenlois

Interview: Harald Leopold zieht erste Bilanz als Bürgermeister von Langenlois

LANGENLOIS. Der pensionierte Jurist Harald Leopold (ÖVP) ist seit April Bürgermeister von Langenlois. Im Tips Gespräch zieht der Stadtchef ein erstes Resümee seiner halbjährigen ... weiterlesen »

Promis feierten Starnacht aus der Wachau

Promis feierten "Starnacht aus der Wachau"

ROSSATZBACH. Bei herbst­lichen Temperaturen ging vergangenes Wochenende die siebente Starnacht aus der Wachau über die Bühne. US-Popikone Kim Wilde sowie deutschsprachige Künstler wie ... weiterlesen »


Wir trauern