Kremser Volkspartei will neu durchstarten

Kremser Volkspartei will neu durchstarten

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 13.04.2018 13:39 Uhr

KREMS. Die Volkspartei stellt sich neu auf. Martin Sedelmaier soll die Stadtpartei als künftiger Obmann wieder zur Nummer 1 in Krems machen.

Bei den letzten beiden Gemeinderatswahlen musste die ÖVP herbe Verluste einstecken und ihre jahrzehntelange Mehrheit an die SPÖ abtreten. Beim nächsten Urnengang will man diese nun zurückerobern. Durch das gute Abschneiden bei der jüngsten Landtagswahl wähnen sich die Schwarzen wieder im Aufwind. Hier kamen sie in der Stadt Krems auf 45,06 Prozent. Zum Vergleich: Bei der Gemeinderatswahl 2017 waren es dagegen nur 26,67 Prozent und die Partei verlor vier Mandate.

Stadtparteitag am 14. Mai

Stadtrat Martin Sedelmaier ortet in der Wachaumetropole großes Potenzial, immerhin sei jeder zehnte Kremser Mitglied der Volkspartei: „Wir wollen alles tun, damit die Kremser 2022 ihr Kreuzerl bei uns machen“. Gelingen soll dies mit einer Neuaufstellung. Derzeit werden bei insgesamt acht Ortsparteitagen die Funktionäre der Ortsgruppen neu gewählt. Den Abschluss bildet der Stadtparteitag am 14. Mai, bei dem Martin Sedelmaier als Obmann kandidiert. Der 51-jährige Landwirt und Präsident der NÖ Obstbauern aus Thallern gehört seit der laufenden Legislaturperiode dem Gemeinderat an und übernahm die Stadtpartei seit dem Rückzug von Thomas Höhrhan im Herbst 2017 als geschäftsführender Obmann.

Mehr Bürgernähe

„Wir haben uns immer schon für die Kremser eingesetzt, nur wurde das oftmals nicht von der Bevölkerung wahrgenommen“, erklären Sedelmaier und Vizebürgermeister Erwin Krammer. Sedelmaier zufolge will man künftig „auf Augenhöhe mit der Bevölkerung arbeiten, bei Veranstaltungen noch mehr vor Ort sein und Themen einbringen und umsetzen, die der Stadt und der Bevölkerung etwas bringen“.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Infoaktion: Unfälle durch Ablenkung vermeiden

Infoaktion: Unfälle durch Ablenkung vermeiden

KREMS. Die Verkehrssicherheitsaktion Schau auf dich und nicht auf's Handy machte gestern in der Kremser Fußgängerzone Halt. weiterlesen »

Jungwinzergruppierung Juroa stellt transregionale Cuvée vor

Jungwinzergruppierung "Juroa" stellt transregionale Cuvée vor

Langenlois. Die Jungwinzergruppe Juroa (Die Jungen Terroirwinzer) setzt sich aus sechs Jungwinzern aus fünf Weinbaugebieten in vier Bundesländern zusammen. weiterlesen »

Unternehmer und Politik sind sich einig: Stadtmarketing ist ein Muss

Unternehmer und Politik sind sich einig: Stadtmarketing ist ein Muss

KREMS. Der Krenneis-Konkurs, die bevorstehende Schließung der Libro-Filiale sowie zahlreiche leerstehende Geschäftslokale in der Fußgängerzone sorgen derzeit für jede Menge Gesprächsstoff. ... weiterlesen »

Arbeiterkammer: Über 850.000 Euro Steuer für Kremser Mitglieder zurückgeholt

Arbeiterkammer: Über 850.000 Euro Steuer für Kremser Mitglieder zurückgeholt

BEZIRK KREMS. Zahlreiche Mitglieder haben auch heuer wieder mithilfe der Arbeiterkammer (AK) ihre Arbeitnehmerveranlagung gemacht. So konnten bei 1.132 Terminen in der Kremser Bezirksstelle 1.322 Veranlagungen ... weiterlesen »

Der Weinfrühling steht vor der Tür

Der Weinfrühling steht vor der Tür

Bezirk Krems. In Kürze startet für Weinfans die schönste Zeit des Jahres. In der gesamten niederösterreichischen Donauregion steht der Weinfrühling vor der Tür und lockt die ... weiterlesen »

Wachzimmer Innenstadt: „Ändert nichts an der guten Sicherheitslage“

Wachzimmer Innenstadt: „Ändert nichts an der guten Sicherheitslage“

Krems. Das Dauerthema, ob eine zusätzliche Polizeidienststelle in der Innenstadt eingerichtet werden soll, lässt wieder einmal die Wogen hochgehen. Adi Krumbholz (ProKrems) fordert das Wachzimmer ... weiterlesen »

Verein Impulse feiert 20. Geburtstag: Wichtige Anlaufstelle für Jugendliche in Krems

Verein Impulse feiert 20. Geburtstag: Wichtige Anlaufstelle für Jugendliche in Krems

KREMS. 20 Jahre Jugendarbeit feiert heuer der Verein Impulse Krems. Bei einem Festakt nutzen Vertreter des Vereins die Gelegenheit, ihren zahlreichen Unterstützern zu danken und eine Bilanz der bisherigen ... weiterlesen »

Gedenken an die Opfer von Stein

Gedenken an die Opfer von Stein

KREMS. Rund 70 Teilnehmer besuchten am Sonntag die Gedenkveranstaltung in Stein, um an die brutale Hinrichtung von Widerstandskämpfern im Zweiten Weltkrieg zu erinnern. weiterlesen »


Wir trauern