Kunstrasenplatz erhitzt die Gemüter

Kunstrasenplatz erhitzt die Gemüter

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 11.07.2018 18:14 Uhr

KREMS. Der umstrittene Fußballtrainingsplatz auf dem Dach des neuen Parkdecks in Stein sorgte einmal mehr für Diskussionsstoff im Gemeinderat.

Ein Blick zurück: Bevor das Land Niederösterreich in der Yacht­hafenstraße ein neues Parkdeck für die Kunstmeile errichtet hat, befand sich dort der Trainingsplatz der Steiner Fußballer. Dieser musste für den Garagenbau weichen und wurde schließlich mit Kunstrasen auf dem Dach des Parkdecks neu errichtet.

Vereine müssen zahlen

Die Steiner Fußballer dürfen den Trainingsplatz weiterhin kostenlos benutzen. Alle anderen Sportvereine mit Meisterschaftsbetrieb müssen in drei Jahren jedoch für die Benützung des Platzes zahlen. Dies beschloss der Gemeinderat mehrheitlich in seiner jüngsten Sitzung. Ab 2021 zahlen die Vereine 8,40 Euro pro Stunde für den Platz und vier Euro pro Stunde für das Flutlicht – und damit genauso viel wie am Ausportplatz. „Der Kunstrasenplatz ist natürlich eine gewaltige Aufwertung“, begründet Sportstadtrat Albert Kisling (SPÖ) diese Maßnahme.

FPÖ: „ewiges Ärgernis“

Eine Ansicht, die nicht alle Mandatare im Gemeinderat teilen: „Wir waren von Anfang an dagegen 600.000 Euro für den Kunst­rasenplatz auszugeben. Er ist für Fußball nicht geeignet“, meint ProKrems-Gemeinderat Adolf Krumbholz. Als „ein ewiges Ärgernis“ und „nicht besonders zielführend“ bezeichnet FPÖ-Gemeinderätin Susanne Rosenkranz das Bauwerk. „Den Kindern hat man den Platz weggenommen und nichts Adäquates geschaffen“, kritisiert KLS-Mandatar Wolfgang Mahrer.

Kisling sehr zufrieden

„Wir haben die Rückmeldung von den Vereinen, dass der Platz sehr gut gelungen ist“, betont hingegen Sportstadtrat Kisling. Mit seiner Größe von 40x40 Metern sei er ideal für die Jugend. Der Platz sei „eine Bereicherung“ für die Fußballer und werde auch „sehr gut angenommen“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Marty Bauer 11.07.2018 19:52 Uhr

    Wahnsinn - Also ich muss ja sagen, dass ich selbst ein großer Fußball-Fan bin, aber da habe ich schon Bedenken... meines Erachtens macht Fußball über einem Parkplatz keinen Sinn, ein Spielplatz wäre besser gewesen.

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






VHS-Krems: 1918 - Zusammenbruch und Neuorientierung im Donauraum

VHS-Krems: 1918 - Zusammenbruch und Neuorientierung im Donauraum

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. weiterlesen »

Ermi-Oma eroberte die Herzen in Mautern

Ermi-Oma eroberte die Herzen in Mautern

MAUTERN. Einen äußerst amüsanten und mitunter auch nachdenklich stimmenden Kabarettabend erlebten kürzlich die Besucher in der vollbesetzten Römerhalle mit Markus Hirtler als ... weiterlesen »

Das war die Martini Einkaufsnacht 2018

Das war die Martini Einkaufsnacht 2018

KREMS. Ein voller Erfolg war die diesjährige Martini Einkaufsnacht der Kremser Kaufmannschaft. Der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern und so tummelten sich den ganzen Abend über unzählige ... weiterlesen »

„Ziemlich rasante Entwicklung“: Private Medizinuni feiert fünften Geburtstag

„Ziemlich rasante Entwicklung“: Private Medizinuni feiert fünften Geburtstag

KREMS. Doppelt Grund zum Feiern hatte die Karl Landsteiner Universität: Seit fünf Jahren gibt es die medizinische Privatuni mittlerweile in Krems. Ihr Namensgeber Karl Landsteiner, der Entdecker ... weiterlesen »

Auto prallt gegen Bäume: Fahrer eingeklemmt

Auto prallt gegen Bäume: Fahrer eingeklemmt

WALKERSDORF. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich heute Morgen auf der B34 bei Walkersdorf (Gemeinde Grafenegg) ereignet. weiterlesen »

Weinsegnung an der Weinbauschule in Krems

Weinsegnung an der Weinbauschule in Krems

KREMS. Kürzlich fand die traditionelle Segnung des Jungweines der Weinbauschule Krems in stimmungsvollem Ambiente mit rund 300 Gästen statt. Für den von Abt Columban Luser vom Stift Göttweig ... weiterlesen »

Energiesparen: Kostenlose Beratung in Lichtenau

Energiesparen: Kostenlose Beratung in Lichtenau

LICHTENAU. Ab sofort gibt es im Gemeindeamt Gutscheine für eine kostenlose Energieberatung. weiterlesen »

Vierbeinige Therapeuten im Klinikum

Vierbeinige Therapeuten im Klinikum

KREMS. Therapie- und Assistenzhunde sind die einzigen Vierbeiner, denen der Zutritt zum Universitätsklinikum Krems gestattet ist. Bei einer Infoveranstaltung konnten die Mitarbeiter des Klinikums ... weiterlesen »


Wir trauern