Unwetter: Auch Trinkwasser verunreinigt

Unwetter: Auch Trinkwasser verunreinigt

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 12.07.2016 15:00 Uhr

LASBERG/GRÜNBACH. Die heftigen Unwetter der vergangenen Wochen sind im Bezirk teilweise auch an der Trinkwasserversorgung nicht spurlos vorübergegangen. In den Gemeinden Lasberg und Grünbach musste das Wasser kurzfristig abgekocht werden.

In Lasberg wird das Wasser noch immer mittels Chlorbleichlauge desinfiziert. Dazu der Obmann der Wassergenossenschaft Lasberg, Emil Böttcher: „Bei den heftigen Regenfällen vor etwa drei Wochen ist Oberflächenwasser in unsere Quellen gelangt. Wir haben einen sehr aufmerksamen Wasserwart, der eine Trübung feststellen konnte. In der Probe, die wir entnommen und ins Labor geschickt haben, wurden dann unter anderem Coli-Bakterien festgestellt.“

Desinfektion noch nötig

Nach einer kleineren Umbaumaßname konnte mit der Chlorierung des Rohrnetzes begonnen werden. Trotzdem musste das Trinkwasser in Lasberg zwei Wochen lang abgekocht werden, bis das Wasser wieder ohne Bedenken verwendet werden konnte. Böttcher: „Derzeit wird noch geringfügig Chlor beigegeben, aber da auch die meisten Quellen wieder sauber sind, können wir damit wahrscheinlich bald aufhören. Die ganze Situation hat uns aber wieder einmal aufgezeigt, dass wir einfach sorgsam mit unserem Wasser umgehen müssen.“

Wasserbehälter gereinigt

Die Gemeinde Grünbach kam in dieser Hinsicht glimpflicher davon: Dort reichte es aus, den Wasserbehälter zu reinigen. Eine Desinfektion musste nicht vorgenommen werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Junge Münchnerin übernimmt Maßschneiderei in Freistadt

Junge Münchnerin übernimmt Maßschneiderei in Freistadt

FREISTADT. Ideal gestaltete die Freistädter Kleidermachermeisterin Leopoldine Pammer ihre Geschäftsübergabe, stellte sich doch vor einigen Monaten Nicole Legat, Absolventin der Münchner ... weiterlesen »

Freistadt holte den Titel Schlauste Gemeinde - eine Rateshow mit Verbesserungspotenzial

Freistadt holte den Titel "Schlauste Gemeinde" - eine Rateshow mit Verbesserungspotenzial

FREISTADT. Mit dem Titel Schlauste Gemeinde im Bezirk Freistadt darf sich die Bezirkshauptstadt schmücken. Die gleichnamige Show mit Arabella Kiesbauer und Alfons Haider (der Entertainer sprang kurzfristig ... weiterlesen »

Schwungvoller Faschingsball in Hagenberg

Schwungvoller Faschingsball in Hagenberg

So ein Zirkus! So lautet das Motto des diesjährigen Faschingsball der Pfarre Hagenberg. weiterlesen »

Vernetzungstreffen zum Thema Integration

Vernetzungstreffen zum Thema Integration

BEZIRK FREISTADT. Das Thema Integration besprachen Vertreter der Gemeinden Leopoldschlag, Rainbach, Windhaag und Grünbach bei einer gemeinsamen Sitzung. weiterlesen »

HLW-Literaturcafé wiederbelebt

HLW-Literaturcafé wiederbelebt

  Nach einigen Jahren wagte sich die HLW Freistadt wieder an ein Kulturprojekt, das in früheren Jahren recht erfolgreich gewesen war: Aus dem Plan, ein Literaturcafé nach dem ... weiterlesen »

Grippe-Hochsaison - und nur eine Hausarzt-Ordination für ganz Pregarten

Grippe-Hochsaison - und nur eine Hausarzt-Ordination für ganz Pregarten

PREGARTEN. Hochsaison haben Husten, Schnupfen, Grippe & Co. dieser Tage, entsprechend voll sind die Wartezimmer der Arztpraxen. Besonders angespannt ist die Lage in der Aiststadt: Derzeit steht für ... weiterlesen »

Waldschäden durch massive Schneelast

Waldschäden durch massive Schneelast

BEZIRK FREISTADT. Borkenkäfer, Sturm und jetzt auch noch Schäden durch die massive Schneelast – Waldbauern erleben gerade viele Tiefschläge. Hilfsmittel aus dem Katastrophenfonds sollen ... weiterlesen »

Lebenshilfe-Klienten sprechen für sich selbst

Lebenshilfe-Klienten sprechen für sich selbst

BEZIRK FREISTADT. In den Einrichtungen der Lebenshilfe im Bezirk Freistadt wurden die Interessenvertreter neu gewählt. Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung treten selbst für ihre ... weiterlesen »


Wir trauern