Neues Standbein für Sensenwerk

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 30.06.2016 10:59 Uhr

LAUSSA. Im Sensenwerk Sonnleithner werden längst keine Sensen mehr geschmiedet – aber Ideen für eine nachhaltige Energieversorgung. Deshalb setzt man künftig auf Mikro-Windkraft.

Sonnleithner hat sich europaweit vor allem mit seinen Fahnenmasten, Pollern, Schranken und Stadtmobiliar einen Namen gemacht. „Ich bin mehrmals von Kunden darauf angesprochen worden, ob man auf den Fahnenmasten nicht kleine Windräder montieren könnte“, sagt Geschäftsführer Gerhard Furtner. „Das hat mein Interesse an dem Thema geweckt und nach einigen Recherchen, vor allem aber durch einen Artikel über die Auszeichnung beim deutschen Industriepreis, bin ich auf Mikro-Windkraftanlagen von FUSystems aufmerksam geworden.“ Das Sensenwerk Sonnleithner wird sich mit 25 Prozent am deutschen Start-Up-Unternehmen beteiligen. Künftig wird der gesamte Einkauf und die Logistik in der Laussa abgewickelt. „Wir bringen unsere Industrie-Erfahrung ein, die Mikro-Windräder passen sehr gut zu unserem Produkt-Portfolio“, betont Furtner. Im ersten Jahr sollen 800 Anlagen verkauft werden. Mit rund 3500 Euro schlägt sich eine Anlage beim Kunden zu Buche. Die maximale Leistung eines Windrades liegt bei etwa einem Kilowatt.

Boom in Deutschland

„Wer sich ein Mikro-Windkraftwerk auf dem Dach montiert, rechnet nicht nach, wie und wann sich das rentiert“, sagt Furtner. „Es ist ein Zeichen für Umweltbewusstsein, für Autarkie und für weniger Abhängigkeit von Gas und Öl.“ Vor allem in Deutschland boomen Mikro-Windkraftanlagen – sehr oft in Kombination mit Photovoltaikanlagen. In einigen deutschen Ländern sind die Mikro-Windräder – sie dürfen eine überstrichene Rotorfläche von zwei Quadratmetern nicht überschreiten – nicht einmal genehmigungspflichtig.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Thomas Stipsits grüßt live im City Kino

Thomas Stipsits grüßt live im City Kino

STEYR. Baumschlager-Hauptdarsteller und Kabarettist Thomas Stipsits begrüßt die Kinobesucher am Mittwoch, 27. September, um 19 Uhr zum Filmstart. weiterlesen »

Die Steyr: Hommage an den tiefgrünen Fluss

Die Steyr: Hommage an den tiefgrünen Fluss

STEYR. Schon Literat Julius von der Traun war von der smaragdfarbenen Steyr hingerissen. Rund 40 Kenner und Experten, viele davon mit enger Beziehung zum Fluss, eröffnen im Buch Die Steyr – Landschaft ... weiterlesen »

Konzert-Highlight: Scottish Colours eröffnen Herbst

Konzert-Highlight: Scottish Colours eröffnen Herbst

STEYR. Nicht nur der Dudelsack macht die schottische Musik aus: Am Dienstag, 26. September, 20 Uhr bescheren die Wendy MacIsaac & Mary Jane Lamond Band sowie Paul McKenna mit Tim Chaisson dem Akku im Zuge ... weiterlesen »

PKW-Brand in Industriegebiet löste Feuerwehr-Großeinsatz aus

PKW-Brand in Industriegebiet löste Feuerwehr-Großeinsatz aus

RAMINGDORF. Ein brennender PKW im Industriegebiet in Ramingdorf löste am 23. September gegen 18.30 Uhr einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. weiterlesen »

Heiratsantrag im Fußballstadion

Heiratsantrag im Fußballstadion

STEYR. 1000 Zuschauer sehen im Regionalliga-Derby zwischen Vorwärts Steyr und Stadl-Paura nicht nur einen 6:1-Kantersieg der Heimischen, sondern auch eine außergewöhnliche Verlobung. weiterlesen »

Ausstellung über Volkskulturschätze

Ausstellung über Volkskulturschätze

WALDNEUKIRCHEN. UNESCO-Ausstellung über Oberösterreichs immaterielles Kulturerbe ist noch bis 30. September im Forum der Gemeinde Waldneukirchen zu sehen. weiterlesen »

Kosch bei der Akku-Humoroffensive: „Mit dem inneren Schweinehund Gassi gehen“

Kosch bei der Akku-Humoroffensive: „Mit dem inneren Schweinehund Gassi gehen“

STEYR. Comedy-Experte Martin Kosch nimmt sich am Freitag, 29. September, um 20 Uhr im Akku Kulturzentrum die größten Feinde des Menschen aus dem Tierreich zur Brust. weiterlesen »

Betreuung im Alter: Senioren-Infotag im Steyrer Stadtsaal

Betreuung im Alter: Senioren-Infotag im Steyrer Stadtsaal

STEYR. Gut betreut älter werden in Steyr lautet der Titel einer informativen Veranstaltung am Donnerstag, 28. September, von 10 bis 14 Uhr im Stadtsaal (Stelzhamerstraße). Dabei stellen sich zahlreiche ... weiterlesen »


Wir trauern