Neues Standbein für Sensenwerk

Neues Standbein für Sensenwerk

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 30.06.2016 10:59 Uhr

LAUSSA. Im Sensenwerk Sonnleithner werden längst keine Sensen mehr geschmiedet – aber Ideen für eine nachhaltige Energieversorgung. Deshalb setzt man künftig auf Mikro-Windkraft.

Sonnleithner hat sich europaweit vor allem mit seinen Fahnenmasten, Pollern, Schranken und Stadtmobiliar einen Namen gemacht. „Ich bin mehrmals von Kunden darauf angesprochen worden, ob man auf den Fahnenmasten nicht kleine Windräder montieren könnte“, sagt Geschäftsführer Gerhard Furtner. „Das hat mein Interesse an dem Thema geweckt und nach einigen Recherchen, vor allem aber durch einen Artikel über die Auszeichnung beim deutschen Industriepreis, bin ich auf Mikro-Windkraftanlagen von FUSystems aufmerksam geworden.“ Das Sensenwerk Sonnleithner wird sich mit 25 Prozent am deutschen Start-Up-Unternehmen beteiligen. Künftig wird der gesamte Einkauf und die Logistik in der Laussa abgewickelt. „Wir bringen unsere Industrie-Erfahrung ein, die Mikro-Windräder passen sehr gut zu unserem Produkt-Portfolio“, betont Furtner. Im ersten Jahr sollen 800 Anlagen verkauft werden. Mit rund 3500 Euro schlägt sich eine Anlage beim Kunden zu Buche. Die maximale Leistung eines Windrades liegt bei etwa einem Kilowatt.

Boom in Deutschland

„Wer sich ein Mikro-Windkraftwerk auf dem Dach montiert, rechnet nicht nach, wie und wann sich das rentiert“, sagt Furtner. „Es ist ein Zeichen für Umweltbewusstsein, für Autarkie und für weniger Abhängigkeit von Gas und Öl.“ Vor allem in Deutschland boomen Mikro-Windkraftanlagen – sehr oft in Kombination mit Photovoltaikanlagen. In einigen deutschen Ländern sind die Mikro-Windräder – sie dürfen eine überstrichene Rotorfläche von zwei Quadratmetern nicht überschreiten – nicht einmal genehmigungspflichtig.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Musik aus aller Welt beim Steyrer Integrationsfest

Musik aus aller Welt beim Steyrer Integrationsfest

STEYR. Ein starkes Zeichen für Vielfalt und Offenheit setzte das Steyrer Integrationsfest der Caritas. Über 800 Gäste kamen ins Museum Arbeitswelt. weiterlesen »

Steyr plant 2019 mit Ausgaben von 153,84 Millionen Euro

Steyr plant 2019 mit Ausgaben von 153,84 Millionen Euro

STEYR. Das Steyrer Budget für das Jahr 2019 wurde bei der letzten Stadtsenatssitzung vorgelegt. Demnach sind im ordentlichen Haushalt Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 139,83 Millionen Euro ... weiterlesen »

„Um etwas erreichen zu können, braucht man ein starkes Team“

„Um etwas erreichen zu können, braucht man ein starkes Team“

ROHR. Ulrich Flotzinger spricht im Interview über die positive Bevölkerungsentwicklung, Projekte in der Gemeinde und über den Job als Bürgermeister. weiterlesen »

Starkes Comeback nach Doping-Sperre

Starkes Comeback nach Doping-Sperre

STEYR. Bei der Kurzbahn-Staatsmeisterschaft in Graz-Eggenberg ist der SC Steyr der dritterfolgreichste Verein. weiterlesen »

Weihnachtskonzert: The Christmas Gospel gastieren in der Stadtpfarrkirche Steyr

Weihnachtskonzert: The Christmas Gospel gastieren in der Stadtpfarrkirche Steyr

STEYR. Einige der besten Stimmen der Südstaaten der USA erklingen am Mittwoch, 5. Dezember, 19.30 Uhr, in Steyr: The Christmas Gospel gastieren in der Stadtpfarrkirche, mit einem Feeling von Harlem ... weiterlesen »

Neue Kunsteishalle in Rohr

Neue Kunsteishalle in Rohr

ROHR. Unter Federführung von Alois Pauzenberger wurde innerhalb von nur einem Monat von der Sportunion Rohr eine neue Eishalle errichtet, die das provisorische Zelt ersetzt. weiterlesen »

Räuchern zu heiligen Zeiten

Räuchern zu heiligen Zeiten

TERNBERG. Die Katholische Frauenbewegung lädt am Dienstag, 20. November, zu einer Buchvorstellung mit Hannelore Kleiß ins Pfarrheim ein. weiterlesen »

Gemeinschaftskonzert: The way old friends do

Gemeinschaftskonzert: The way old friends do

WEYER. Unter diesem Motto laden die Trachtenmusikkapelle Harmonie Weyer und der Musikverein Hollenstein zum freundschaftlichen Kirchenkonzert am Samstag, 17. November, um 20 Uhr in die Pfarrkirche Weyer ... weiterlesen »


Wir trauern