Hexenjagd auf der Grenzlandbühne

Karin Wansch, Leserartikel, 11.07.2012 14:27 Uhr

LEOPOLDSCHLAG. „Schwärz mich nicht an, es könnte nächstes Mal Dich treffen“ lautet die unausgesprochene Drohung im Drama „Hexenjagd“. Arthur Millers berühmtes Theaterstück feiert am 28. Juli auf der Grenzlandbühne Premiere.

Pastor Parris erwischt eines Nachts seine Tochter Betty und eine Gruppe junger Mädchen, wie sie zusammen mit der Sklavin Tituba in einem Wald nackt wilde Tänze aufführen. Am nächsten Morgen ist seine Tochter nicht mehr ansprechbar. Was ist geschehen? Der Pastor und die Dorfgemeinschaft von Salmen finden nur eine Erklärung: Der Teufel muss im Spiel sein. Nach und nach beschuldigen die Mädchen fast das ganze Dorf der Hexerei. Lügen, Gerüchte, Falschaussagen: Die heile Welt der puritanischen Gesellschaft gerät immer mehr aus den Fugen und fordert ihre ersten Opfer. 1953 schrieb Arthur Miller dieses packende Drama, das auf einer wahren Begebenheit beruht. Als Parabel auf die damalige politische Situation spielt die Handlung im 17. Jahrhundert; fast 60 Jahre später finden sich immer noch Parallelen in der Gegenwart. Regie führt Daniel Pascal; die Premiere ist am 28. Juli, 20 Uhr, weitere Vorstellungen am 1., 2., 3., 4., 9., 10., 11. August (jeweils 20 Uhr) und am 12. August (15 Uhr). Kartenreservierungen (VVK 12/AK 14 Euro) unter der Tel. 0664/6389389 (15 bis 21 Uhr); Platzreservierung auf www.grenzlandbuehne.at
Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Neumarkter Bevölkerung darf sich auf ein neues Vereinshaus und auf 150 Veranstaltungen freuen

Neumarkter Bevölkerung darf sich auf ein neues Vereinshaus und auf 150 Veranstaltungen freuen

NEUMARKT. Vertreter von mehr als 30 Neumarkter Vereinen, Feuerwehren und der Bildungseinrichtungen folgten der Einladung von Bürgermeister Christian Denkmaier zum Neujahrsempfang und zum gemeinsamen ... weiterlesen »

BORG around the clock

BORG around the clock

HAGENBERG. Verträume dein Leben nicht mit utopischen Fantasien – lass sie Wirklichkeit werden! Mit diesem Slogan aus dem eigens produzierten Maturaballtrailer hat die achte Klasse des BORG Hagenberg ... weiterlesen »

Wirtschaftsmedaille für Mister INKOBA Fritz Stockinger

Wirtschaftsmedaille für "Mister INKOBA" Fritz Stockinger

RAINBACH. Pünktlich zu seinem vollendeten 60er zeichneten Gabriele Lackner-Strauss und Dietmar Wolfsegger Bürgermeister Fritz Stockinger mit der Wirtschaftsmedaille der WKO Oberösterreich aus. Sie ... weiterlesen »

Fahrzeug landete nach Überschlag auf Dach

Fahrzeug landete nach Überschlag auf Dach

ST. OSWALD. . Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr und das Rote Kreuz in Florenthein alarmiert. weiterlesen »

Auto von Fahrbahn abgekommen

Auto von Fahrbahn abgekommen

GRÜNBACH. Zu einer Fahrzeugbergung musst die Feuerwehr Rauchenödt ausrücken, der Fahrer blieb unverletzt. weiterlesen »

Rettungsdienstmedaillen verliehen

Rettungsdienstmedaillen verliehen

BEZIRK FREISTADT. Für ihren Einsatz und ihr Engagement für ihre Mitmenschen überreichte Landeshauptmann Thomas Stelzer die OÖ. Rettungsdienstmedaillen in Silber und Bronze.  weiterlesen »

Sparkurs Kindergartenbus: Begleitung wird teurer oder gleich ganz abgeschafft

Sparkurs Kindergartenbus: Begleitung wird teurer oder gleich ganz abgeschafft

BEZIRK FREISTADT. Den Sparstift müssen die heimischen Gemeinden dieser Tage kräftig ansetzen. Davon betroffen ist auch der Transport von Kindergartenkindern: In manchen Kommunen wurde mit Jahresbeginn ... weiterlesen »

Kreisel Electric lädt die Batterien der Jungen Wirtschaft Freistadt auf

Kreisel Electric lädt die Batterien der Jungen Wirtschaft Freistadt auf

RAINBACH. Unter dem Motto Lernen von den Besten durfte die Junge Wirtschaft Freistadt hinter die Kulissen von Kreisel Electric blicken. Markus und Johann Kreisel, Geschäftsführer der Kreisel Electric, ... weiterlesen »


Wir trauern