Marschieren und musizieren: Musikverein Leopoldschlag beim Landesbewerb Musik in Bewegung

Marschieren und musizieren: Musikverein Leopoldschlag beim Landesbewerb „Musik in Bewegung“

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 10.07.2018 12:21 Uhr

LEOPOLDSCHLAG. Bereits seit Wochen probt Stabführerin und Kapellmeisterin Sabine Klopf mit „ihren“ Musikern der Musikkapelle Leopoldschlag, um beim Landeswettbewerb „Musik in Bewegung“ am 14. Juli in Ried im Innkreis einen perfekten Auftritt hinzulegen.

Marsch- und Showdarbietungen vom Feinsten bieten zwölf oberösterreichische Musikkapellen beim Landeswettbewerb „Musik in Bewegung“ am Samstag, 14. Juli im Leichtathletikstadion in Ried im Innkreis.

Den Bezirk Freistadt vertritt der Musikverein Leopoldschlag mit Stabfüherin und Kapellmeisterin Sabine Klopf.

Showprogramme als witzige Highlights 

Um 15 Uhr beginnt der Landeswettbewerb mit der Leistungsstufe D, in der das gesamte Repertoire des Marschierens (Antreten, Abmarsch, Halt mit klingendem Spiel, Defilierung, Abfallen, Aufmarschieren, Schwenkung und große Wende) gezeigt werden.

Um 17 Uhr beginnen die Showprogramme, die nicht kürzer als acht Minuten und nicht länger als zehn Minuten dauern dürfen. Bei diesen Showprogrammen werden Phrasenwendungen, Schritt- und Marschvariationen, Figuren, Kreise und vieles mehr gezeigt.

Die teilnehmenden Musikkapellen überraschen jedes Mal aufs Neue mit kreativen und oftmals witzigen Shows und verraten vorher nicht allzu viel, um die Spannung zu halten. Bereits seit Wochen wird fleißig geprobt.

Um 18.45 Uhr beginnt der Einmarsch aller Teilnehmer und um 19 Uhr folgt der Festakt mit Siegerehrung. Der Sieger vertritt Oberösterreich beim Bundesbewerb 2019.

Dieser Wettbewerb ist die dritte und letzte Veranstaltung im Rahmen des Viertelfest 2018 „TON INN TON“ der Blasmusikbezirke Braunau am Inn, Ried im Innkreis und Schärding.

Viertelfest

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Berufs-EM: Team Austria wurde nach Budapest verabschiedet

Berufs-EM: Team Austria wurde nach Budapest verabschiedet

BEZIRK FREISTADT. Österreichs Team für die Berufseuropameisterschaften in Budapest wurden in Wien feierlich verabschiedet. Aus dem Bezirk sind auch zwei junge herausragende Lehrlinge mit dabei. ... weiterlesen »

Nach 300 Jahren lässt Hexenprozess einen Ort richtig zusammenwachsen

Nach 300 Jahren lässt Hexenprozess einen Ort richtig zusammenwachsen

BAD ZELL. Vor rund 300 Jahren hat sich in der Region das tragische Geschehen um Magda-lena Grillenberger abgespielt. Ab Freitag ist die wahre Geschichte der Wagenlehner-Hexe auf der Theaterbühne in ... weiterlesen »

Grüne OÖ: „Klimawandel erfordert auch  Umdenken im Hochwasserschutz“

Grüne OÖ: „Klimawandel erfordert auch Umdenken im Hochwasserschutz“

BEZIRK FREISTADT. Der Klimawandel hat uns bereits im Griff, mit Wetterextremen von Hitzewellen bis Starkregen einschließlich Hochwassergefahr. Wir müssen nicht nur den Klimawandel bremsen sondern ... weiterlesen »

Leben mit einem Demenzkranken: „Es ist sehr schwer, immer die nötige Kraft und Geduld aufzubringen“

Leben mit einem Demenzkranken: „Es ist sehr schwer, immer die nötige Kraft und Geduld aufzubringen“

ST. OSWALD/FR. Seit 50 Jahren ist Anni Grünhagen mit ihrem Mann Karl Heinz verheiratet. Das Paar führte ein normales Leben, bis der heute 77-Jährige immer öfter Dinge vergaß und ... weiterlesen »

Comic- und TV-Stars live auf der ersten Mühlviertel Mini Con treffen

Comic- und TV-Stars live auf der ersten Mühlviertel Mini Con treffen

PREGARTEN. Durch die amerikanische Fernsehserie The Big Bang Theory sind Comic-Fans, Cosplayer und Nerds auch bei uns bekannter geworden. Was hinter diesem Trend steckt, möchte die älteste Videothek ... weiterlesen »

Update: Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß - Dreijähriger verstorben

Update: Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß - Dreijähriger verstorben

UNTERWEISSENBACH. Der dreijährige Bub, der bei einem Unfall auf der Mühlviertler Alm Straße schwer verletzt wurde, ist zwei Tage später, am Sonntag, seinen Verletzungen erlegen. weiterlesen »

Achtköpfiger Suchtgiftring ausgeforscht

Achtköpfiger Suchtgiftring ausgeforscht

FREISTADT/URFAHR UMGEBUNG. Nach monatelangen Ermittlungen sowie Überwachung durch Beamte der PI Gallneukirchen in Zusammenarbeit mit der Kriminaldienstgruppe des Bezirks Freistadt konnte ein ... weiterlesen »

Weltgrößter Fotowettbewerb: Auszeichnung für Fotoklub Gutau

Weltgrößter Fotowettbewerb: Auszeichnung für Fotoklub Gutau

GUTAU. Sensationeller Erfolg des Fotoklub Gutau beim weltgrößten Fotokunstwettbewerb Trierenberg Super Circuit: Das kreative Gutauer Fototeam gewann in der Klubwertung der weltbesten Fotoklubs ... weiterlesen »


Wir trauern