50 Jahre Rudigierorgel im Mariendom Linz: Ein ganzes Jahr lang wird gefeiert
 

50 Jahre Rudigierorgel im Mariendom Linz: Ein ganzes Jahr lang wird gefeiert

Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 03.12.2018 16:17 Uhr

LINZ. Die Rudigierorgel im Mariendom – eine der bedeutendsten Orgeln im deutschsprachigen Raum – feiert am Samstag, 8. Dezember ihren 50. Geburtstag. Ein ganzes Jahr lang wartet ein vielseitiges Jubiläumsprogramm.

Die Rudigierorgel aus der Werkstatt der dänischen Orgelbaufirma Marcussen & Søn erklang erstmals am 7. Dezember 1968.

Festgottesdienst mit Bischof Scheuer

Den Auftakt zu den nun stattfindenden Jubiläumsfeierlichkeiten bildet ein Festgottesdienst am 8. Dezember um 10 Uhr mit Bischof Manfred Scheuer. Erklingen wird Louis Viernes „Messe solennelle en ut dièse mineur“, gestaltet vom Collegium Vocale Linz und dem Domchor Linz unter der Leitung von Domkapellmeister Josef Habringer sowie Domorganist Wolfgang Kreuzhuber und Gerhard Raab.

Schwerpunktthemen

Im Jubeljahr 2018/2019 finden dann monatliche Schwerpunkte statt. Unter dem Motto „Rudigierorgel für alle“ gibt es auch eigene Angebote für Familien und Schulen. Im Februar begegnen einander Orgel und Kabarett, wenn Kreuzhuber und Rudolf Habringer „Heiteres von der Orgelbank“ zum Besten geben. Im Mai 2019 steht mit „Orgel.Tanz“ eine Kooperation mit dem Brucknerhaus am Programm.

„Der 50. Geburtstag ist ein wunderbarer Anlass, die Kraft und Schönheit der Orgelmusik, aber auch ihre Modernität und 'Coolness' möglichst vielen Menschen nahezubringen“, so Kreuzhuber.

Infos zum Programm (ab 8. Dezember) unter www.rudigierorgel.at/50

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Linzer Altstadt: Das Dorf in der Stadt zeigt, was es kann

Linzer Altstadt: "Das Dorf in der Stadt" zeigt, was es kann

LINZ. Die Linzer Altstadt ist bunt und lebendig – und alle können sich davon wieder selbst überzeugen, beim Tag der offenen Türen unter dem Motto Das Dorf in der Stadt. Viele kleine ... weiterlesen »

Wenn es keine Auferstehung geben würde, wären Liebe und Hass einerlei

"Wenn es keine Auferstehung geben würde, wären Liebe und Hass einerlei"

LINZ. Erfahrungen von Auferstehung im Alltag im Leben jedes Menschen lassen die große Auferstehung nach dem Tod erahnen: So der Linzer Diözesanbischof Manfred Scheuer beim Festgottesdienst ... weiterlesen »

Fußball: Ein voller Erfolg und zwei bittere Pillen

Fußball: Ein voller Erfolg und zwei bittere Pillen

LINZ/TRAUN. In die Erfolgsspur kehrte St. Magdalena zurück. Nach zwei Zu-Null-Pleiten in Folge setzte sich die Mannschaft von Trainer Harald Kondert in Vorderweißenbach mit 2:0 durch. weiterlesen »

Volleyball: Traumsaison mit Meistertitel gekrönt

Volleyball: Traumsaison mit Meistertitel gekrönt

LINZ. Die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte spielten die Volleyball-Bundesligadamen von Askö Linz-Steg. Nach dem nationalen Cupsieg im Februar schlug sich das Team von Erfolgstrainer Roland ... weiterlesen »

Fußball: Auswärtserfolg nach 0:2-Rückstand

Fußball: Auswärtserfolg nach 0:2-Rückstand

LINZ/OEDT. Hervorragende Moral bewies Tabellenführer Oedt in Pregarten. Der Aufsteiger lag nach 20 Minuten mit zwei Toren voran, am Ende jubelten dennoch Trainer Herbert Panholzer und seine Jungs. ... weiterlesen »

2. Liga: Sieben Gegentore, zwei Niederlagen

2. Liga: Sieben Gegentore, zwei Niederlagen

LINZ/PASCHING. Eine gründlich missglückte Premiere als blau-weißer Cheftrainer musste Goran Djuricin verarbeiten. weiterlesen »

Schauwerk erforscht im Theater Phönix den Linzerwertigkeitskomplex

"Schauwerk" erforscht im Theater Phönix den "Linzerwertigkeitskomplex"

LINZ. Zwischen Leberkaspepi und Linzerauge, zwischen Salzburg und Wien, ist eine (Klein-)Stadt auf Identitätssuche. Linz ist immer irgendwie dazwischen. Das Kollektiv Das Schauwerk geht dem nach, ... weiterlesen »

Sozialverein B37 verzeichnete 126.000 Nächtigungen in Notschlafstellen

Sozialverein B37 verzeichnete 126.000 Nächtigungen in Notschlafstellen

LINZ. Seit nun schon 30 Jahren unterstützt der Sozialverein B37 Menschen ohne Dach über dem Kopf. Wie notwendig diese Unterstützung ist, zeigen die 126.000 Nächtigungen, die die Einrichtungen ... weiterlesen »


Wir trauern