Alma Mahler-Werfel: Tribüne-Uraufführung mit Standing Ovations bejubelt

Alma Mahler-Werfel: Tribüne-Uraufführung mit Standing Ovations bejubelt

Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 07.03.2019 15:50 Uhr

LINZ. Fulminant schließt die Tribüne Linz ihre laufende Saison ab: Mit dem Auftragswerk „Alma Mahler-Werfel“ aus der Feder von Tribüne-Schauspielerin Paula Kühn hat gestern Abend die letzte Eigenproduktion dieser Saison Premiere gefeiert. Standing Ovations.

Man mag es gar nicht glauben, dass dieses Stück auf dem echten Leben einer Frau basiert. Einer Frau mit vielen Abgründen, eine Frau mit vielen Hochs und vielen Tiefs, in deren Leben es in Wahrheit nur eine einzige große Liebe gab: Die Musik.

Wien, 1901: Alma Schindler, gerade 21 Jahre alt, will komponieren, will eine Größe in der Musikwelt werden. Doch die Männer kommen der lebensfrohen, eigensinnigen und immer höher strebenden jungen Alma dazwischen. Vor allem Gustav Mahler, den sie abgöttisch verehrt und schließlich ehelicht, ist es, der ihren Traum zerstört und ihr verbietet, zu komponieren. Er wolle keine Ehe in Konkurrenz führen. Und Alma Mahler-Werfel lies sich diesen Traum zerstören.

Leidenschaftliche wie exzessive Affären mit dem verrückten Oskar Kokoschka oder ihren späteren beiden Gatten, dem Architekten Walter Gropius und später dem Schriftsteller Franz Werfel, vier Kinder, von denen nur zwei überleben – es ist ein bewegtes Leben vor dem zweiten Weltkrieg.

Schauspieler-Duo mit Höchstleistung

Den Rahmen und roten Faden des Stücks gibt Alma Mahler-Werfel selbst, die im Zwiegespräch mit Friedrich Torberg Rückschau auf ihr Leben und Lieben hält. Szenische Rückblicke  bringen die Zuschauer zu den bedeutendsten Schauplätzen ihres Lebens.  

Tribüne-Schauspielerin Paula Kühn, die das Stück im Auftrag der Tribüne geschrieben hat, zeigt nicht nur ihr musikalisches Talent. Sie verwandelt sich mit unermüdlichem Einsatz in diese Frau, diese Femme fatale, die polarisierte und von der Männerwelt angehimmelt wurde.

Rudi Müllehner schlüpft in Sekundenschnelle von einer Rolle in die andere der vielen berühmten Männer Almas. Gerade noch der besonnene Realist Walter Gropius schlüpft er im Nu in die Rolle des kindlich-eifersüchtigen Kokoschka.

Standing Ovations 

Mit wenigen Mitteln ganz viel erzählt, ganz im Stil der Tribüne: Das Premierenpublikum war begeistert – Standing Ovations für Paula Kühn, Rudi Mühllehner sowie Regisseurin Cornelia Metschitzer und ihr Team.

Zu sehen ist das Stück bis 17. Mai – alle Termine unter www.tribuene-linz.at

Tips verlost 5x2 Freikarten für die Vorstellung am Freitag, 15. März.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Take Six: Lange Nacht der Musikunis an der Linzer Bruckneruniversität

"Take Six": Lange Nacht der Musikunis an der Linzer Bruckneruniversität

LINZ Sechs Universitäten unter einem Dach: Die Bruckner-uni hat die Ehre, Gastgeber der diesjährigen Langen Nacht der österreichischen Musikuniversitäten zu sein, am Freitag, 22. März, ... weiterlesen »

Kubin und der Comic in der Landesgalerie Linz

Kubin und der Comic in der Landesgalerie Linz

LINZ. Unter dem Titel Es zog mich durch die Bilder ... widmet die Landesgalerie Linz Alfred Kubin einen Schwerpunkt, im Rahmen des Nextcomic-Festivals. Acht Künstler zeigen ihre Antwort auf Kubins ... weiterlesen »

Linzer Arkadenhof Gastronomie GmbH ist offiziell insolvent

Linzer Arkadenhof Gastronomie GmbH ist offiziell insolvent

LINZ. Nachdem vier Standorte überraschend geschlossen wurden, ist es heute offiziell: Die Arka­denhof Gastro­nomie GmbH sowie die Mehr-Weg Gastro­nomie GmbH haben ein Konkursverfahren am ... weiterlesen »

Investitionsoffensive: Bis im Jahr 2020 entstehen in Linz knapp 1000 neue Kinderbetreuungsplätze

Investitionsoffensive: Bis im Jahr 2020 entstehen in Linz knapp 1000 neue Kinderbetreuungsplätze

Linz. Zu den 610 Kindergarten-, Hort- und Krabbelstubenplätzen, die sich gerade in der Stadt Linz im Bau befinden, ist ein weiterer Ausbau um 360 Plätze geplant. Im Linzer Süden wird mit ... weiterlesen »

Trauner Ermittler forschten Suchtgifthändler aus

Trauner Ermittler forschten Suchtgifthändler aus

LINZ/TRAUN. Nach umfangreichen Erhebungen der Kriminaldienstgruppe Traun konnte einem 44-jährigen bosnischen Staatsbürger Suchtgifthandel nachgewiesen werden. Der Verdächtigte wurde am 3. ... weiterlesen »

Stadion-Volksbefragung: Unterschriftensammlung ab April

Stadion-Volksbefragung: Unterschriftensammlung ab April

LINZ. Im April geht es los mit dem Sammeln von Unterschriften, um eine Volksbefragung rund um das geplante Fußball-Stadion am Pichlinger See im Herbst auf Kurs zu bringen. weiterlesen »

Junge Musiktalente geigen auf, beim pirma la musica-Abschlusskonzert im Brucknerhaus

Junge Musiktalente geigen auf, beim "pirma la musica"-Abschlusskonzert im Brucknerhaus

LINZ. Auch dieses Jahr zeigen junge Musiktalente wieder ihr Können bei prima la musica. Am Freitag, 22. März, 17 Uhr, finden im Brucknerhaus das Abschlusskonzert und die feierliche Auszeichnung ... weiterlesen »

Haide Hattmannsdorfer und Isolde Lischka laden zur Gemeinschaftsausstellung in die Energie AG

Haide Hattmannsdorfer und Isolde Lischka laden zur Gemeinschaftsausstellung in die Energie AG

LINZ. Die beiden Künstlerinnen Haide Hattmannsdorfer aus Engerwitzdorf und Isolde Lischka aus Asten zeigen unter dem Titel Team 142 – I im Foyer der Energie AG (Böhmerwaldstraße 3) ... weiterlesen »


Wir trauern