Umjubelte Eugen Onegin-Premiere im Linzer Musiktheater

Umjubelte Eugen Onegin-Premiere im Linzer Musiktheater

Josef Gruber Josef Gruber, Tips Redaktion, 14.04.2018 23:58 Uhr

LINZ. Peter I. Tschaikowskys „Eugen Onegin“ feierte erfolgreiche Premiere am Samstagabend im Linzer Musiktheater. Nicht nur Publikumsliebling Martin Achrainer, der die Titelpartie singt, erntete immer wieder Szenenapplaus zwischendurch, alle Darsteller sowie der Chor des Landestheaters Linz und das Bruckner Orchester Linz unter der Leitung von Leslie Suganandarajah begeisterten das Premierenpublikum.

Das schlichte Bühnenbild entpuppt sich schnell als gute Idee von Regisseur Gregor Horres, denn so kommen die überzeugenden, gesanglichen Leistungen optimal zur Wirkung.

Tolle Gesangsleistungen

1833 veröffentlichte Alexander Puschkin seinen Versroman Eugen Onegin und führte somit die Periode des großen, realistisch-poetischen Romans ein. 1879 setzte Peter Iljitsch Tschaikowsky die Geschichte über den gelangweilten Intellektuellen Eugen, der den Menschen und deren Gefühlen mit Sarkasmus begegnet, zur Musik russischer Romantik um und zeichnet so eine große, elegische Weiträumigkeit nach, in der sich die Charaktere ihren Liebesprojektionen ganz hingeben können. Das Werk wird in russischer Sprache mit Übertiteln aufgeführt.

Musikalische Leitung: Leslie Suganandarajah, Inszenierung Gregor Horres, Bühne und Kostüme Jan Bammes, Dramaturgie Magdalena Hoisbauer, Nachdirigat Takeshi Moriuchi, Choreinstudierung Martin Zeller

Larina, Gutsbesitzerin: Katherine Lerner; Tatjana, deren ältere Tochter: Izabela Matula; Olga, deren jüngere Tochter: Jessica Eccleston; Filipjewna, Amme: Valentina Kutzarova; Eugen Onegin: Martin Achrainer; Lenski, Dichter, sein Freund: Rafal Bartminski; Fürst Gremin: Michael Wagner; Ein Hauptmann: Marius Mocan; Saretzki: Tomaz Kovacic; Triquet, ein Franzose: Matthäus Schmidlechner

Chor des Landestheaters Linz

Bruckner Orchester Linz

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Tischtennis: 24-jährige Linzerin sammelte EM-Medaillen

Tischtennis: 24-jährige Linzerin sammelte EM-Medaillen

LINZ. Mit drei Medaillen herausragende Athletin bei der Tischtennis-Europameisterschaft im spanischen Alicante war Sofia Polcanova von LINZ AG Froschberg. weiterlesen »

Handball: Auftaktsieg folgten drei Niederlagen

Handball: Auftaktsieg folgten drei Niederlagen

LINZ. Noch kein Punktgewinn auf heimischem Parkett und zuletzt drei Niederlagen in Folge. Von einem Traumstart in die neue Meisterschaft der spusu Handball Liga Austria kann beim HC LINZ AG keine Rede ... weiterlesen »

LASK: Sechster Sieg in Serie gelang auf violettem Wiener Boden

LASK: Sechster Sieg in Serie gelang auf violettem Wiener Boden

LINZ/PASCHING. Seine traumhafte Serie setzte der LASK fort. Den bereits sechsten Sieg in Serie feierte die jetzt sieben Spieltage unbesiegte Mannschaft von Erfolgstrainer Oliver Glasner mit 3:0 bei Austria ... weiterlesen »

2. Liga: Spitzenreiter nahm Auswärtshürde

2. Liga: Spitzenreiter nahm Auswärtshürde

LINZ/PASCHING. Die Tabellenführung behauptete der FC Blau-Weiß Linz. Den bereits sechsten Sieg im achten Saisonspiel feierte die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Sageder beim Kapfenberger SV ... weiterlesen »

HU - Der Ton der Seele

HU - Der Ton der Seele

Erleben Sie: Innere Ruhe und Gelassenheit - Erweiterte Wahrnehmung - Spirituelles Wachstum - Heilung des Herzens  - Göttliche Liebe weiterlesen »

Tribüne-Linz-Saison mit „Romeo und Julia“ erfolgreich eröffnet

Tribüne-Linz-Saison mit „Romeo und Julia“ erfolgreich eröffnet

Mit drei Premieren in den Theaterherbst weiterlesen »

Die Balltiger sind los

Die Balltiger sind los

LINZ. Im Franckviertel gibt es ab sofort ein neues kostenloses Freizeitangebot für alle Mädchen und Burschen zwischen 5 und 7 Jahren: die Balltiger. weiterlesen »

Wissensturm Linz: Ausstellung zu Tabuthema Prostitution

Wissensturm Linz: Ausstellung zu Tabuthema Prostitution

LINZ. Im Wissensturm wird eine Ausstellung einem Thema gewidmet, über das niemand gerne offen spricht: Prostitution. Auszüge aus Tagebüchern von Sexdienstleistern bieten dabei die Grundlage.  ... weiterlesen »


Wir trauern