„Ja, wir bauen das Atmos Resort“

„Ja, wir bauen das Atmos Resort“

Redaktion Linz Redaktion Linz, Tips Redaktion, 03.12.2018 16:21 Uhr

LINZ. Atmos – Die Stadt der Lüfte wurde von Initiator Chris Müller Anfang 2017 präsentiert. Zwei Jahre später ist es soweit: Eine Allianz von Experten, Wissenschaftlern, Immobilienspezialisten und Medizinern unterstützt Müllers Kampf gegen den bisher unheilbaren Gendefekt Cystische Fibrose. Jetzt steht fest: Atmos Resort als Erholungsort mit speziellen klimatischen Bedingungen soll gebaut werden.

Atmos entwickelte sich von der Vision eines Vaters, der das Leben seiner Tochter retten möchte, zu einem weltumspannenden Thema: Unter den fünf häufigsten Todesursachen betreffen drei die Lunge (COPD, Lungenkrebs, Lungenentzündung). Auf der Suche nach dem richtigen Standort ist der Forschungszweig Atmos Aerosol Research entstanden: Mit dem COPD-Spezialisten Rolf Ziesche erkannte man bei den Planungen zu Atmos, dass die Auswirkungen der Mukoviszidose gleich anderer Lungenkrankheiten sind.

Linzer Know How im Einsatz

Durch die Data-Mining-Spezialisten des Linzer Unternehmens Catalysts wurde deutlich, wo die Erreger für solche Zivilisationskrankheiten zu finden sind. Durch zahlreiche Satelliten und Bodenmessstationen von NASA und ESA, derer sich die Experten von Catalysts bedienen können, ist es möglich, weltweit an jedem beliebigen Ort die Partikel in der Luft zu bestimmen. Das können schädliche Aerosole (wie Feinstaub) oder gesundheitsförderliche (wie Salzwasserpartikel) sein, die sich positiv auf jeden Organismus auswirken.

Mögliche Standorte werden bewertet

Die Qualität der Atemluft ist nicht nur für Lungenkranke relevant – sie ist mittlerweile ein weltumspannendes Thema. Studien gehen davon aus, dass bisher weltweit neun Millionen Todesfälle auf Feinstaub zurückzuführen sind. Genau dort soll Atmos Resort ansetzen: Der Spatenstich für Atmos, einem avantgardistischen Tempel, einer Inhalationsmaschine, die als Appartement getarnt ist und zugleich Erholungsort für Mukoviszidose-Kranke ist, soll innerhalb der nächsten zwei Jahre erfolgen. Ein Ort, der die besonderen klimatischen Bedingungen seines Standorts nützt, um belebende Luft durch jede Pore des Resorts ziehen zu lassen.

Zurzeit ist man in der Bewertung der möglichen Standorte am Mittelmeerraum. Ziel der Macher bleibt weiter die Vision, die unheilbare Krankheit in zehn Jahren besiegen zu können.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Stelzer lehnt Odin Wiesinger für den Landeskulturbeirat ab

Stelzer lehnt Odin Wiesinger für den Landeskulturbeirat ab

LINZ/OÖ. Der umstrittene Maler Odin Wiesinger wird nicht in den Landeskulturbeirat entsendet – dies gab Landeshauptmann Thomas Stelzer am Samstag bekannt. weiterlesen »

Landeshauptmann-Stellvertreter Haimbuchner befürchtet Neuwahlen

Landeshauptmann-Stellvertreter Haimbuchner befürchtet Neuwahlen

Mit Spannung wird die Pressekonferenz von Bundeskanzler Kurz erwartet. Der Oberösterreichische Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) erwartet aber ein Ende der Koalition auf ... weiterlesen »

Daddies schief gewickelt?: Soroptimist Club Linz Lentos lädt zum Charity-Kabarett

"Daddies schief gewickelt?": Soroptimist Club Linz Lentos lädt zum Charity-Kabarett

LINZ. Lachen für den guten Zweck: Der Soroptimist Club Linz Lentos lädt am 22. Mai ins Neue Rathaus Linz zum Kabarettabend mit dem Programm Daddies schief gewickelt? von Martin Dreiling und Joachim ... weiterlesen »

Fußball: Kapitäne fielen als Torschützen auf

Fußball: Kapitäne fielen als Torschützen auf

LINZ/OEDT. Einen nächsten großen Schritt zum zweiten Meistertitel in Folge machte Askö Oedt mit einem 4:0-Kantersieg gegen Abstiegskandidat St. Martin im Mühlkreis. weiterlesen »

Odin Wiesinger verzichtet auf Platz im Kulturbeirat

Odin Wiesinger verzichtet auf Platz im Kulturbeirat

Linz/Andorf. Nach anhaltender Kritik verzichtet der Andorfer Maler Odin Wiesinger auf seinen Platz im Kulturbeirat. weiterlesen »

Odin Wiesinger ist für Landeshauptmann Stelzer nicht mehr tragbar

Odin Wiesinger ist für Landeshauptmann Stelzer "nicht mehr tragbar"

Linz/Andorf. Aufgrund der jüngsten Aussagen von Manfred Wiesinger im Nachrichtenmagazin Profil, verlangt Landeshauptmann Stelzer den Rückzug von Manfred Wiesinger aus dem Landeskulturbeirat. ... weiterlesen »

Notschlafstelle UFO hilft Jugendlichen bei der Suche nach ihrem Platz in der Gesellschaft

Notschlafstelle "UFO" hilft Jugendlichen bei der Suche nach ihrem Platz in der Gesellschaft

Linz. 2018 suchten 80 junge Menschen erstmals die Jugendnotschlafstelle UFO (Unterkunft für Obdachlose) auf, insgesamt verzeichnete sie 2.014 Nächtigungen. weiterlesen »

Linztriathlon: Große Namen beim Jubiläumsevent

Linztriathlon: Große Namen beim Jubiläumsevent

LINZ. Zusätzlichen Glanz verleihen zwei internationale Topstars aus Oberösterreich dem von Tips präsentierten 15. FH OÖ Linztriathlon am Pleschinger See. weiterlesen »


Wir trauern