„Ja, wir bauen das Atmos Resort“

„Ja, wir bauen das Atmos Resort“

Redaktion Linz Redaktion Linz, Tips Redaktion, 03.12.2018 16:21 Uhr

LINZ. Atmos – Die Stadt der Lüfte wurde von Initiator Chris Müller Anfang 2017 präsentiert. Zwei Jahre später ist es soweit: Eine Allianz von Experten, Wissenschaftlern, Immobilienspezialisten und Medizinern unterstützt Müllers Kampf gegen den bisher unheilbaren Gendefekt Cystische Fibrose. Jetzt steht fest: Atmos Resort als Erholungsort mit speziellen klimatischen Bedingungen soll gebaut werden.

Atmos entwickelte sich von der Vision eines Vaters, der das Leben seiner Tochter retten möchte, zu einem weltumspannenden Thema: Unter den fünf häufigsten Todesursachen betreffen drei die Lunge (COPD, Lungenkrebs, Lungenentzündung). Auf der Suche nach dem richtigen Standort ist der Forschungszweig Atmos Aerosol Research entstanden: Mit dem COPD-Spezialisten Rolf Ziesche erkannte man bei den Planungen zu Atmos, dass die Auswirkungen der Mukoviszidose gleich anderer Lungenkrankheiten sind.

Linzer Know How im Einsatz

Durch die Data-Mining-Spezialisten des Linzer Unternehmens Catalysts wurde deutlich, wo die Erreger für solche Zivilisationskrankheiten zu finden sind. Durch zahlreiche Satelliten und Bodenmessstationen von NASA und ESA, derer sich die Experten von Catalysts bedienen können, ist es möglich, weltweit an jedem beliebigen Ort die Partikel in der Luft zu bestimmen. Das können schädliche Aerosole (wie Feinstaub) oder gesundheitsförderliche (wie Salzwasserpartikel) sein, die sich positiv auf jeden Organismus auswirken.

Mögliche Standorte werden bewertet

Die Qualität der Atemluft ist nicht nur für Lungenkranke relevant – sie ist mittlerweile ein weltumspannendes Thema. Studien gehen davon aus, dass bisher weltweit neun Millionen Todesfälle auf Feinstaub zurückzuführen sind. Genau dort soll Atmos Resort ansetzen: Der Spatenstich für Atmos, einem avantgardistischen Tempel, einer Inhalationsmaschine, die als Appartement getarnt ist und zugleich Erholungsort für Mukoviszidose-Kranke ist, soll innerhalb der nächsten zwei Jahre erfolgen. Ein Ort, der die besonderen klimatischen Bedingungen seines Standorts nützt, um belebende Luft durch jede Pore des Resorts ziehen zu lassen.

Zurzeit ist man in der Bewertung der möglichen Standorte am Mittelmeerraum. Ziel der Macher bleibt weiter die Vision, die unheilbare Krankheit in zehn Jahren besiegen zu können.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Publikumsliebling Martin Achrainer mit Schuberts Winterreise in der BlackBox

Publikumsliebling Martin Achrainer mit Schuberts "Winterreise" in der BlackBox

LINZ. In der Inszenierung von Landestheater-Intendant Hermann Schneider feiert der Franz Schubert-Liederzyklus Winterreise am Sonntag, 20. Jänner, 20 Uhr, in der BlackBox im Musiktheater Premiere. ... weiterlesen »

Marathon: Für alle Kaliber ist ein Bewerb dabei

Marathon: Für alle Kaliber ist ein Bewerb dabei

LINZ. Zwischen acht Bewerben können Bewegungsfreudige aller Altersklassen beim von Tips präsentierten 18. Oberbank Linz Donau Marathon am zweiten Aprilwochenende des neuen Jahres wählen. ... weiterlesen »

Ordnungsdienst: 1.889 Fälle im Dezember

Ordnungsdienst: 1.889 Fälle im Dezember

LINZ. Im Dezember beanstandeten der Linzer Ordnungsdienst fast 60 Fälle von illegaler Bettelei und stellte über 1.200 Strafzelltel für Parkvergehen aus. weiterlesen »

Oö. Gewerbe und Handwerk geht positiv gestimmt ins erste Vierteljahr

Oö. Gewerbe und Handwerk geht positiv gestimmt ins erste Vierteljahr

OÖ. Die Zeit der Hochkonjunktur scheint vorbei, umso wichtiger sind jetzt Vereinfachungen und Entlastungen bei Steuern, Abgaben und Bürokratie, betont Michael Pecherstorfer, Obmann des oö. ... weiterlesen »

Grüne wollen Stadion-Volksbefragung am 28. April

Grüne wollen Stadion-Volksbefragung am 28. April

LINZ. Wir wollen Klarheit, nicht Unsicherheit. Daher fordern wir im morgigen Verfassungsausschuss, dass die Stadt am 28. April eine Volksbefragung abhält, kündigt Michael Svoboda, Gemeinderat ... weiterlesen »

Zusätzlicher Urlaub für ehrenamtliche Helfer bei der Oberösterreichischen Versicherung

Zusätzlicher Urlaub für ehrenamtliche Helfer bei der Oberösterreichischen Versicherung

OÖ. Die OÖ Versicherung stellt ihre Mitarbeiter, die ehrenamtlich in Einsatzorganisationen tätig sind, für notwendige Einsätze frei. weiterlesen »

„Vertrauen der Absolventen wieder gewinnen“

„Vertrauen der Absolventen wieder gewinnen“

LINZ. Der Vorstand der Kepler Society fand am Mittwoch zu einer außerordentlichen Vorstandssitzung zusammen, um sich erneut von der vieldiskutierten Inserat im Ballprogramm des Burschenbundballes ... weiterlesen »

Starker Einsatz mit Sinn: Caritas sucht laufend Zivildiener für 30 Einsatzstellen in ganz Oberösterreich

Starker Einsatz mit Sinn: Caritas sucht laufend Zivildiener für 30 Einsatzstellen in ganz Oberösterreich

OÖ. Ob in Altenheimen, Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigung, Obdachlosenheime in der Flüchtlingshilfe oder in einer Wohngemeinschaft für Haftentlassene: Die ... weiterlesen »


Wir trauern