Franz Dinghofer - Diskussion um Straßenname in Linz

Franz Dinghofer - Diskussion um Straßenname in Linz

Karin Seyringer Online Redaktion, 15.03.2019 08:36 Uhr

LINZ. Nachdem Recherchen des Mauthausen Komitees ergeben haben, dass der ehemalige Linzer Bürgermeister Franz Dinghofer Mitgliede der NSDAP war, starteten die Linzer Grünen eine Debatte über die Umbenennung der Dinghoferstraße in Linz.

Zumindest mit Zusatztafeln sollten die Straßenschilder versehen werden, heißt es. „Nachdem in Linz eine Straße nach Dinghofer benannt ist, erwarte ich mir vom Bürgermeister, dass er die Anbringung von Zusatztafeln bei den Straßenschildern veranlasst, die über Dinghofers NS-Vergangenheit aufklären. Außerdem braucht es eine Diskussion über eine Umbenennung der Straße. Die Würdigung von Menschen, die das NS-Regime unterstützt haben, hat in Linz keinen Platz“, so Helge Langer, Klubobmann der Grünen Linz.

NSDAP-Mitgliedschaft bewiesen

Das Mauthausen Komitee hatte, anlässlich einer aktuellen TV-Doku über Dinghofer, beim Bundesarchiv in Berlin angefragt, ob Dinghofer NSDAP-Mitglied war. Ergebnis laut Aussendung  des Mauthausen Komittes: Dinghofer bemühte sich 1940 um die Aufnahme in die NSDAP, die ihm nach zweieinhalb Monaten gewährt worden sei. „Soweit wir wissen, hat Franz Dinghofer kein Verbrechen begangen. Aber er hat ein Verbrecherregime unterstützt“, so Willy Mernyi, Vorsitzender des Mauthausen Komitees Österreich.

Franz Dinghofer, gebürtiger Ottensheimer, war von 1907 bis 1918 Linzer Bürgermeister.

Update: Stelzer beauftragt Aufarbeitung

Um die historische Rolle Dinghofers gründlich aufzuarbeiten, beauftragt Landeshauptmann Thomas Stelzer das oberösterreichische Landesarchiv, sein Wirken und Leben genau unter die Lupe zu nehmen. „Sollte die Einschätzung des oö. Landesarchivs die aktuellen Medienberichte bestätigen, gehe ich davon aus, dass die Stadt Linz die notwendigen Schritte setzen wird“, so Stelzer.

Stelzer verweist auch darauf, dass das Land OÖ erst kürzlich Konsequenzen gezogen hätte, nachdem bekannt wurde, dass Franz Kinzl (Namensgeber der Kinzl-Medaille, eine Auszeichnung für oö Blasmusikkapellen), Mitglied der NSDAP war. Die hohe Auszeichnung heißt mittlerweile „Primus-Preis“.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Volleyball: Nach zwei Siegen gegen den Meister gehen Askö-Ladies auf den Titel los

Volleyball: Nach zwei Siegen gegen den Meister gehen Askö-Ladies auf den Titel los

LINZ. In souveräner Manier den Einzug in die Bundesliga-Finalrunde um den Titel schafften die Volleyballerinnen von Askö Linz-Steg. weiterlesen »

Handball: Als Schlusslicht gegen den Abstieg

Handball: Als Schlusslicht gegen den Abstieg

LINZ. In die Knochenmühle Relegation muss der HC LINZ AG in der spusu Handball Liga. weiterlesen »

Fußball: Erster Sieg im neuen Jahr

Fußball: Erster Sieg im neuen Jahr

LINZ/OEDT. Der bereits 14. Saisontreffer von Kapitän Radovan Vujanovic reichte Tabellenführer Oedt zu drei Punkten bei den Florianer Sängerknaben. weiterlesen »

Berufsfotograf zeigt seine traumhaften Reiseerlebnisse aus den letzten 30 Jahren

Berufsfotograf zeigt seine traumhaften Reiseerlebnisse aus den letzten 30 Jahren

Am 27. März zeigt der Berufsfotograf Hannes Bohaumilitzky im Volkshaus Dornach-Auhof in seinem Multivisionsvortrag die Höhepunkte seiner Reisen. weiterlesen »

Pointenreiches Gastspiel: Gerald Fleischhacker gastiert in der BlackBox

Pointenreiches Gastspiel: Gerald Fleischhacker gastiert in der BlackBox

LINZ. Der Kabarettist und TV-Moderator Gerald Fleischhacker gastiert erstmals am Landestheater Linz. Am Sonntag, 31. März, 19.30 Uhr, präsentiert er sein aktuelles Erfolgsprogramm in der Musiktheater ... weiterlesen »

Handball: Spiel der letzten Minichance

Handball: Spiel der letzten Minichance

LINZ. Nur noch einen theoretische Minichance auf den Einzug in das Viertelfinale hat der HC LINZ AG in der spusu Handball Liga. weiterlesen »

Hausbrunnenaktion: Nur 44 Prozent haben Trinkwasser-Qualität

Hausbrunnenaktion: Nur 44 Prozent haben Trinkwasser-Qualität

OÖ. Bei der Hausbrunnenaktion im Jahr 2018 wurden nicht nur aus bakteriologischer Sicht, sondern auch was die baulichen Begebenheit betrifft, bei einigen Hausbrunnen Mängel gefunden.  ... weiterlesen »

Zwei neue Grillzonen in Linz

Zwei neue Grillzonen in Linz

LINZ. Wenn am Wochenende und offiziell ab 1. April die Grill-Saison in Linz losgeht, sind auch zwei neue Grillzonen in der Lunzerstraße und am Pichlinger See mit dabei. Die bestehenden zwei ... weiterlesen »


Wir trauern