3.000 Jugendliche demonstierten in Linz für den Klimaschutz

3.000 Jugendliche demonstierten in Linz für den Klimaschutz

Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 15.03.2019 15:25 Uhr

LINZ. Rund 1.000 Teilnehmer wurden am Freitag, 15. März zum Klimastreik von „Fridays for Future“ in Linz erwartet. Mehr als dreimal so viele sind gekommen.

Am Freitag, 15. März, rief „Fridays for Future“ weltweit zum Klimastreik auf.  In rund 1.400 Städten gab es Demonstrationen – auch am Linzer Hauptplatz. Über 1.000 Teilnehmer wurden im Vorfeld dazu erwartet. Schlussendlich sind, laut Angaben der Polizei, rund 3.000 Personen aus ganz Oberösterreich dem Aufruf gefolgt und haben in Linz demonstriert.

Treffen mit Landeshauptmann

Begonnen hat die Kundgebung am Linzer Hauptplatz, Schlusspunkt war vor dem Landhaus, wo die jungen Demonstranten auch Landeshauptmann Thomas Stelzer trafen. Beim dem Treffen übergaben die jungen Klimaaktivisten dem Landeshauptmann ihren Katalog an Ideen und Forderungen für einen intensiveren Umweltschutz. „Ich danke den zahlreichen Jugendlichen für ihr Engagement, dass sie ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen: Gesellschaftspolitisches Engagement junger Leute wie dieses ist zu begrüßen und als Landeshauptmann aller Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher ist es mir ein Anliegen, auch den Forderungen unserer Schülerinnen und Schüler ein offenes Ohr zu schenken“, so der Landeshauptmann.

Als als Teil von „Fridays for Future“ demonstrieren junge Menschen, Schüler und Studenten jeden Freitag für den Klimaschutz. „Fridays for Future“ ist ein friedvoller Protest nach dem Vorbild der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die jeden Freitag vor dem schwedischen Parlament streikt, statt in die Schule zu gehen.

Mehr Eindrücke von der Demo gibt es unter www.facebook.com - Fridays for Future am Linzer Hauptplatz und www.facebook.com - Schüler ziehen zum Landhaus 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


Kommentare

  1. 20.03.2019 10:07 Uhr

    Klimaschutz - Wer schickt unreife Kinder zum demonstrieren auf die Straße? Das können doch nur politische Eiferer sein!

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Gabriele-Heidecker-Frauenkunstpreis 2019: Zwei Projekte ausgezeichnet

Gabriele-Heidecker-Frauenkunstpreis 2019: Zwei Projekte ausgezeichnet

LINZ. Dieses Jahr werden gleich zwei Projekte mit dem Gabriele-Heidecker-Frauenkunstpreis 2019 ausgezeichnet: Das Kunstprojekt Straßenballade legt den Fokus auf zwei Pichlinger Straßen. Das ... weiterlesen »

Architekturtage 2019: Architektur und Stadtplanung bewegt Linz

Architekturtage 2019: Architektur und Stadtplanung bewegt Linz

LINZ. Am Freitag, 24. und Samstag, 25. Mai 2019 heißt es wieder Architektur bewegt ganz Österreich. Im Besonderen aber auch Linz: Denn der Linzer Hauptplatz dient heuer erstmals als Ort der ... weiterlesen »

Tag der offenen Türe: Hinter den Kulissen der Bruckneruni

Tag der offenen Türe: Hinter den Kulissen der Bruckneruni

LINZ. Die Bruckneruni öffnet am Samstag, 25. Mai ihre Türen und gewährt einen spannenden Einblick in die künstlerische, pädagogische und wissenschaftliche Arbeit der Universität, ... weiterlesen »

Prix Ars Electronica 2019: Die Goldenen Nicas gehen nach Kanada, die USA und Österreich

Prix Ars Electronica 2019: Die Goldenen Nicas gehen nach Kanada, die USA und Österreich

LINZ/ALTENBERG. Die Gewinner des Prix Ars Electronica 2019 stehen fest. Am heutigen Mittwoch, 22. Mai wurden sie offiziell im Ars Electronica Center präsentiert. Die Hauptpreise, die Goldenen Nicas, ... weiterlesen »

NEOS-Kandidat Schobesberger: Größte Schwäche der EU sind die Nationalstaaten

NEOS-Kandidat Schobesberger: "Größte Schwäche der EU sind die Nationalstaaten"

OÖ/LINZ. Die NEOS gehen in die EU-Wahl am kommenden Sonntag mit einer Vision von einem neuen Europa. In Oberösterreich am 15. und damit bestplatzierten Listenplatz kämpft ein Linzer ... weiterlesen »

Dorfplatz in St. Magdalena gerettet

Dorfplatz in St. Magdalena "gerettet"

LINZ. Ein geplanter Zugang in ein obergeschoßig gelegenes Stiegenhaus in ein neues Wohnhaus über den Dorfplatz sorgte zuletzt im Stadtteil St. Magdalena für Beunruhigung und Sorge um die ... weiterlesen »

Kaineder (Grüne): EU ist ein Erfolgsprojekt, das wissen die Österreicher

Kaineder (Grüne): "EU ist ein Erfolgsprojekt, das wissen die Österreicher"

OÖ. Neben den Großparteien ÖVP, SPÖ und FPÖ treten bei der EU-Wahl am kommenden Sonntag noch vier weitere Listen an. Für die Grünen geht der Landtagsabgeordnete ... weiterlesen »

Grüll (KPÖ): Mit der jetzigen neo-liberalen Politik fährt EU gegen die Wand

Grüll (KPÖ): "Mit der jetzigen neo-liberalen Politik fährt EU gegen die Wand""

OÖ/LINZ. Ein radikaler Systemwechsel hin zu einem Europa der sozialen Sicherheit, Solidarität, Ökologie und Neutralität sei nötig. Davon ist die Sozialpädagogin Gerlinde ... weiterlesen »


Wir trauern