„Hausmittel gegen eine Pilzvergiftung gibt es nicht„

Michael Klaffenböck Online Redaktion, 11.09.2017 12:08 Uhr

Zum Start in die heurige Pilz-Saison erinnert Dr. Gabriele Lerche, Chefärztin bei den Johannitern, an die wichtigsten Regeln, die Leben retten können.

Grundsätzlich sollte man nur Pilze sammeln, die man mit Sicherheit bestimmen kann. Denn fast jeder Pilz hat einen ungenießbaren Doppelgänger. Pilze sollten am selben Tag verarbeitet und keinesfalls länger gelagert werden, es sei denn sie werden getrocknet. Die meisten Pilzarten sind nicht für den rohen Verzehr geeignet, auch in Kombination mit Alkohol können einige Arten gesundheitsschädlich sein.

Anzeichen einer Pilzvergiftung

Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Schweißausbruch nach dem Genuss eines Pilzgerichtes können Hinweise auf eine Pilzvergiftung sein. Schwindel und Kreislaufprobleme bis hin zu Halluzinationen sind ebenso häufige Anzeichen einer Vergiftung wie Herzrasen, Zittern oder Atemprobleme. Die Symptome können unmittelbar nach dem Verzehr von Pilzen auftreten wie auch erst Stunden oder gar Tage nach der gefährlichen Mahlzeit.

Keine Hausmittel

„Hausmittel gegen eine Pilzvergiftung gibt es nicht. Nur ein Arzt kann wirksam Hilfe leisten“, so Dr. Gabriele Lerche, Chefärztin bei den Johannitern. In keinem Fall sollten Betroffene durch den berühmten Finger in den Hals oder Salzwasser versuchen, Erbrechen herbeizuführen. Auch Milch ist kein Gegenmittel, sondern kann die Giftaufnahme in manchen Fällen sogar beschleunigen. Das gilt ebenso für Alkohol.

Im schlimmsten Fall die Rettung rufen

„Bei Verdacht auf eine Pilzvergiftung sollte je nach Zustand ein Krankenhaus aufgesucht oder im schlimmsten Fall die Rettung alarmieren werden. Ohne eine ärztliche Weisung sollte nach Auftreten der Symptome weder etwas gegessen noch etwas getrunken werden“, mahnt Gabriele Lerche.

Pilzreste helfen bei Diagnose

Wer noch Pilzreste oder Speisereste zu Hause hat, sollte diese zum Arzt mitnehmen, um die Identifikation des Giftes zu ermöglichen. Auch Erbrochenes kann mitgenommen werden. Eine wichtige Information für die Ärzte ist die Zeit, die zwischen der Pilzmahlzeit und dem Auftreten der ersten Symptome vergangen ist.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Gutscheine für die Kids

Gutscheine für die Kids

LINZ. Damit auch bedürftige Kinder den Weihnachtsmarkt in vollen Zügen genießen können hat Vizebürgermeister Bernhard Baier am Montagabend Gutscheine an Mädchen und Buben der Pfarre Don Bosco übergeben.  ... weiterlesen »

Kupfermuckn Kalender 2018

Kupfermuckn Kalender 2018

Ein Weihnachtsgeld für 250 Straßenzeitungsverkäufer. Jetzt wo es wirklich kalt wird! weiterlesen »

Winterfreudenfest im Andreas Hofer Park

Winterfreudenfest im Andreas Hofer Park

LINZ. Nach der  erfolgten Rettung des Andreas Hofer-Parks lädt die engagierte Bürgerinitiative am Samstag 2. Dezember ab 16 Uhr vor Ort zum stimmungsvollen Winterfest. weiterlesen »

#Kulturlandretten: Bereits fast 13.000 Unterstützer

#Kulturlandretten: Bereits fast 13.000 Unterstützer

LINZ. Der Budget-Entwurf des Landes Oberösterreich bleibt bei vielen Kulturschaffenden des Landes weiter umstritten. weiterlesen »

Dinner-Spektakel: Süße Träume werden wahr in Schuhbecks teatro

Dinner-Spektakel: Süße Träume werden wahr in Schuhbecks teatro

LINZ. Rote Teppiche, antike Möbel, funkelnde Kronleuchter: Nach dem riesigen Erfolg der bisherigen Gastspiele geht das Dinnerspektakel Schuhbecks teatro in seine dritte Saison in der Linzer Tabakfabrik ... weiterlesen »

34 Studierende der Bruckneruni feierten ihre Sponsion

34 Studierende der Bruckneruni feierten ihre Sponsion

LINZ. Freudestrahlende Gesichter an der Bruckernuni: 34 Studierende haben ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, darunter 16 Bachelor - und elf Master-Absolventen sowie sieben des Unilehrgangs Musikvermittlung. ... weiterlesen »

Kleine „Steinmetz-Lehrlinge“ verewigten sich im neuen Altar des Mariendoms

Kleine „Steinmetz-Lehrlinge“ verewigten sich im neuen Altar des Mariendoms

LINZ. Als Steinmetze auf Probe durften sich im Mariendom Kinder aus der Linzer Dompfarre nach dem Familiengottesdienst versuchen: Unter der fachkundigen Anleitung von Domhüttenmeister Gerhard Fraundorfer ... weiterlesen »

Grottenbahn-Leiterin Barbara Kaiser-Anzinger lädt mit Sebastian und Lenzibald zum Advent wie im Märchen

Grottenbahn-Leiterin Barbara Kaiser-Anzinger lädt mit Sebastian und Lenzibald zum "Advent wie im Märchen"

Für Barbara Kaiser-Anzinger ist die Grottenbahn ein richtiges Linzer Original, das sie seit ihrer Kindheit begleitet. Dass die Linzerin selbst einmal die Chefin von Drache Lenzibald und Zwerg Sebastian ... weiterlesen »


Wir trauern