Frischer Wind für Haus und Seele

Frischer Wind für Haus und Seele

Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 11.01.2018 10:25 Uhr

OÖ. Wer länger vom Elan am Jahresbeginn profitieren will, sollte seine Vorsätze in den eigenen vier Wänden sichtbar und spürbar machen. Der Frühjahrsputz sollte auch in sich selbst stattfinden, sagt Lebensraumberater Wolfgang Strasser.

Damit Vorsätze auch wirklich eingehalten werden, sollten sie im Wohnraum manifestiert werden. Eine Möglichkeit ist, sich seinen Vorsatz auszudrucken und aufzuhängen oder den Vorsatz durch ein Symbol gut sichtbar zu Hause anzubringen. „Durch dingliche Manifestation im Wohnraum stolpert man immer wieder über den Vorsatz“, weiß der Linzer Lebensraum Consultant, Unternehmensberater und Steinmetzmeister Wolfgang Strasser.

Räuchern und entrümpeln

Mit dem Ende der Feiertage und dem Beginn des neuen Jahres verspüren viele Menschen das Bedürfnis, bei sich daheim Ordnung zu schaffen und Altes auszumisten. Die uralte Tradition der Rauhnächte geht damit Hand in Hand. In der Zeit rund um die Wintersonnenwende haben sich Menschen mit rituellen Praktiken vor bösen Geistern geschützt, unter anderem auch mit dem Räuchern in den eigenen vier Wänden. Bis heute wird das Räuchern zur Abwehr von Unheil und bösen Geistern oder zur Reinigung herangezogen, denn Räuchern soll bakterientötend wirken und üble Gerüche beseitigen.

Mit dem 6. Jänner sind die Rauh-nächte zwar vorbei, Strasser aber empfiehlt das regelmäßige Räuchern zur energetischen Reinigung der gesamten Wohn- und Lebensräume vom Dachboden bis zum Keller.

Um befreit von Altlasten in das neue Jahr starten zu können, sollte entrümpelt, zusammengeräumt, geputzt und abschließend geräuchert werden. Dabei empfiehlt Strasser, sich vor Augen zu führen, was das Reinigen mit einem selbst macht.

Symbolhafte Unordnung

„Der Keller repräsentiert das Unterbewusste. Herrscht dort eine Unordnung, sollte man sich fragen: Was ist mit mir los?“, sagt Coach Strasser. Der Dachboden dagegen drücke von oben auf die Gefühle. Herrscht im Dachboden ein Durcheinander, sollte man „bei sich selbst nachschauen und sich überlegen: Was bedarf einer Korrektur in meinem Leben?“ Der Dachboden und der Keller sollten deshalb immer auch Teil des Räucherns in den eigenen vier Wänden sein.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Herbsttage der neuen JugendKreativUni der Kunstuniversität Linz

Herbsttage der neuen JugendKreativUni der Kunstuniversität Linz

2018 gibt es erstmals Herbsttage an der JugendKreativUni der Kunstuniversität Linz mit zwei neuen Workshops für Jugendliche von 12 – 16 Jahren! Die Kunstuniversität öffnet für ... weiterlesen »

Krist Mort Durch meine Fotos versuche ich, ein besseres Verständnis meiner inneren Welt zu bekommen

Krist Mort "Durch meine Fotos versuche ich, ein besseres Verständnis meiner inneren Welt zu bekommen"

Linzerin, Fotografin, Model: Kristina Feldhammer alias Krist Mort beschäftigt sich in der Fotografie und der Dunkelkammer mit dem Unterbewusstsein, dem menschlichen Körper, seiner Vergänglichkeit ... weiterlesen »

Seifenkaiser schlittert in Konkurs

"Seifenkaiser" schlittert in Konkurs

Die Kosmetikmanufaktur Bademeisterei aus Linz musste Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens eröffnen. Das Unternehmen war vielen vor allem durch die originellen Auftritte von Unternehmensgründer ... weiterlesen »

Lieblingsrezepte zu Papier gebracht

Lieblingsrezepte zu Papier gebracht

LINZ. Mit ihrer Facebook-Seite Linz isst... (über 30.000 Mitglieder) widmet sich die Linzer Unternehmerin Anita Moser schon seit längerem erfolgreich der Kulinarik, als Private Taste startet ... weiterlesen »

Radverkehr: Jeder Dritte ist unzufrieden

Radverkehr: Jeder Dritte ist unzufrieden

LINZ. Zwischen den Linzer Grünen und FPÖ-Stadtrat Markus Hein ist eine Diskussion um die Versäumnisse beim Radverkehr entbrannt. weiterlesen »

Ausgesetzt, vernachlässigt, gequält.

Ausgesetzt, vernachlässigt, gequält.

LINZ. Im Linzer Tierheim gibt es mehr als 30 Hunde, Katzen und viele Kleintiere. Man merkt sofort, dass jede Spende an Geld und hochwertigem Futter, sowie jeder verlässliche Helfer gebraucht ... weiterlesen »

Fußball: Später Treffer von Wostry bescherte ersten Sieg in der Punktejagd

Fußball: Später Treffer von Wostry bescherte ersten Sieg in der Punktejagd

LINZ/PASCHING. Den ersten Sieg in der neuen Tipico Bundesligameisterschaft feierte der LASK. Das 1:0 beim FC Flyeralarm Admira Wacker Mödlinger fixierte Markus Wostry erst in der Nachspielzeit. weiterlesen »

2. Liga: Zwei Kicker schnürten Doppelpack

2. Liga: Zwei Kicker schnürten Doppelpack

LINZ/PASCHING. Weiter sensationell unterwegs ist Blau-Weiß. Nach dem 3:1-Erfolg beim zweiten Team von Bundesliga-Aufsteiger Wacker Innsbruck halten die Linzer wie Tabellenführer Liefering bei ... weiterlesen »


Wir trauern