Wege aus der Energiearmut

Wege aus der Energiearmut

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 18.01.2018 13:04 Uhr

ÖSTERREICH/OBERÖSTERREICH. „Wohnen, Heizen und Energie sind Themen, die uns alle betreffen. Doch immer mehr Menschen in Österreich stehen am Monatsende vor der Frage, ob sie das restliche Geld für Essen oder Heizen ausgeben sollen. 229.000 Menschen in ganz Österreich können ihre Wohnung nicht ausreichend warm halten“, so Caritas Präsident Michael Landau.  

 „Die Menschen, die sich an unsere Sozialberatungsstellen wenden, haben nach Abzug der Fixkosten rund 8,50 Euro täglich pro Person zur Verfügung. Jeder fünfte sogar weniger als 3,50 Euro. Diese Menschen suchen oft Hilfe, weil sie Energierechnungen nicht mehr bezahlen können. Häufig sind es Alleinerziehende, Mindestpensionisten oder Familien mit mehreren Kindern, die in den eigenen vier Wänden frieren müssen. Dank des VERBUND-Stromhilfefonds können wir hier ganz konkret und effektiv helfen. Mein herzlicher Dank für die langjährige Unterstützung!“ „Gemeinsam mit der Caritas haben wir vor mittlerweile acht Jahren den VERBUND-Stromhilfefonds zur Bekämpfung von Energiearmut gegründet“, so VERBUND Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber. „Unser Ziel war es damals und ist es bis heute, rasch, unbürokratisch und vor allem nachhaltig zu helfen. Es freut mich sehr, dass wir armutsbetroffenen Menschen in Österreich über eine so lange Zeit nachhaltig wirksam beistehen konnten.“

Die Erfolgsbilanz des VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas

3700 Haushalte mit über 8500 Personen konnten im Rahmen des VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas seit dem Start im Jahr 2009 unterstützt werden: Durchschnittlich erhielten die Haushalte 100 Euro Finanzierungshilfe bei Stromrechnungen. Mehr als 1800 Haushaltselektrogeräte wurden getauscht, 2700 Energieberatungen durchgeführt. Seit 2009 konnten durch Beratung und Gerätetausch insgesamt etwa 4250 MwH oder 618 Tonnen CO2 Äquivalent an Energie eingespart werden. Die Auswertung von Daten aus 182 Haushalten aus Wien, Niederösterreich und Oberösterreich hat ergeben: Bei 72 Prozent der Haushalte konnten nach einem Jahr ab der Zweitberatung mit Hilfsmaßnahmen Stromeinsparungen von durchschnittlich 302 Euro pro Jahr erreicht werden.  

So hilft der VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas

Der VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas wurde ins Leben gerufen, um Menschen in Österreich aus der Energiearmut zu helfen. Überdurchschnittlicher Energieverbrauch, vor allem bei alten Haushaltsgeräten, führt bei unterdurchschnittlichem Einkommen oft dazu, dass Menschen mit Heiz- und Energiekosten überfordert sind. Das Ziel ist es, den Menschen Sicherheit im Umgang mit ihren Energiekosten zu geben, sowie ihnen die Mittel zur Verfügung zu stellen, nachhaltig die Stromkosten zu senken. In den 36 Sozialberatungsstellen der Caritas in ganz Österreich werden Haushalte unterstützt, die besonders von Energiearmut betroffen sind. Den Menschen wird in drei Schritten ganz konkret geholfen: Mit finanzieller Unterstützung zur Begleichung offener Energierechnungen bzw. hoher Nachzahlungen, mit einer professionellen Energieberatung im Haushalt und mit dem Austausch alter, stromfressender Elektrogeräte. Mehr Informationen zum VERBUND-Stromhilfefonds: www.caritas.at/verbund-stromhilfefonds

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Volleyball: Derby als „sportlicher Kriminalfall“

Volleyball: Derby als „sportlicher Kriminalfall“

Ein hartes Stück Arbeit für den Halbfinaleinzug verrichten mussten die Volleyball-Bundesligadamen von Askö Linz-Steg. Nach dem 3:1-Erfolg im ersten Oberösterreich-Derby gegen die Prinz Brunnenbau Volleys ... weiterlesen »

15-Jähriger beim Drogenverkauf im Linzer Hessenpark erwischt

15-Jähriger beim Drogenverkauf im Linzer Hessenpark erwischt

LINZ. Aufgrund der Meldung eines Zeugen konnte am 17. Februar gegen 14.30 Uhr ein 15-jähriger Afghane im Linzer Hessenpark beim Drogenverkauf geschnappt werden. weiterlesen »

Olympia: Vergebliche Jagd nach edlem Metall

Olympia: Vergebliche Jagd nach edlem Metall

LINZ/WELS/GRAMASTETTEN. Bester Österreicher in der Abfahrt und zweitbester im Super-G: Vincent Kriechmayr aus Gramastetten (TVN Sparkasse Colop Wels) machte bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea ... weiterlesen »

Fußball: Schwarz-weiße Serie hielt im dichten Schneetreiben

Fußball: Schwarz-weiße Serie hielt im dichten Schneetreiben

LINZ/PASCHING. Weiter auf der Erfolgswelle schwimmt der LASK im Kalenderjahr 2018. Nach dem 2:0-Heimerfolg über Altach hält der jetzt bereits fünf Runden unbesiegte Aufsteiger bei maximalen neun Zählern ... weiterlesen »

Autoeinbruch in Linz: CDs und Bargeld gestohlen

Autoeinbruch in Linz: CDs und Bargeld gestohlen

LINZ. CDs und Bargeld erbeutete ein bislang unbekannter Täter bei einem Autoeinbruch in der Zeit zwischen 16. und 17. Februar in der Linzer Ing.-Stern-Straße. weiterlesen »

Handball: Torgala eines 22-Jährigen

Handball: Torgala eines 22-Jährigen

Mit einem Heimsieg gegen Bruck startete der HC LINZ AG in die Qualifikationsrunde der spusu Handball Liga Austria. Mit gleich 19 Volltreffern Mann des Abends war Srdjan Predragovic. weiterlesen »

Beachvolleyball: Zwei Ladies ziehen an einem Strang

Beachvolleyball: Zwei Ladies ziehen an einem Strang

LINZ/AURACH/PERG. Als Oberösterreichs neue Nummer eins gehen Valerie Teufl aus Aurach am Hongar und die Pergerin Eva Freiberger in die kommende Beachvolleyballsaison. weiterlesen »

Achtung: Ferienfahrplan in Linz

Achtung: Ferienfahrplan in Linz

LINZ. Ab Montag, 19. Februar, bis einschließlich Freitag, 23. Februar 2018 fahren viele Linzer Öffi-Linien nach Ferienfahrplan. weiterlesen »


Wir trauern