Vorreiter Linz: Open Commons Initiative will künftig verstärkt digitale Kompetenz fördern
17

Vorreiter Linz: Open Commons Initiative will künftig verstärkt digitale Kompetenz fördern

Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.03.2018 15:05 Uhr

LINZ. Seit nunmehr fast zehn Jahren besteht die erfolgreiche Open Commons-Initiative in Linz. Linz gilt hier als Vorreiter in Europa.

Stand bislang der Ausbau der Infrastruktur im Vordergrund – kostenlose W-LAN Hotspots, Echtzeit-Fahrplan „Linz fährt“ und mehr – geht es der Initiative nun darum, die digitale Kompetenz der Bürger zu stärken. „Mit dem 2009 gestarteten Projekt 'Open Commons Linz' agiert die Stadt als Vorreiterin in Europa“, zeigt sich Bürgermeister Klaus Luger stolz auf die Arbeit der städtischen Initiative und das breite Angebot.

Digitale Kompetenz fördern

„Das klare Ziel ist die Förderung der digitalen Kompetenz“, so Luger, „es gibt viele Ängste und Skepsis, diese müssen wir aufgreifen und zum Schwerpunkt machen.“

Angebote für Kinder und Erwachsene

2018 wird ein dichtes Programm geboten. Begonnen wurde bereits mit den Coding- und Hardware-Workshops für Kinder und Jugendliche „Hello World“ im Wissensturm in Kooperation mit der Stadtbibliothek.

Eintauchen in die Onlinewelt

„Hello World“ ermöglicht es, einen ersten Blick hinter die Kulissen der Technik- und Onlinewelten zu werfen, Soft- und Hardware zum Laufen zu bringen und eigene Ideen umzusetzen. Aber es wird auch vermittelt, Technologie kritisch zu hinterfragen. „Uns ist es wichtig, unterschiedliche Kinder und Jugendliche anzusprechen, vor allem jene, die noch keine Erfahrung haben“, so Magdalena Reiter, Leiterin von Commons Linz. „Hello World“ findet jeden Freitag im Wissensturm statt.

Selbst an Wikipedia basteln

Für Erwachsene wird das Format „Wikipedia – ich mach mit!“ angeboten. Jeden ersten Samstag im Monat werden Kenntnisse zum Schreiben in Wikipedia vermittelt, dazu werden eigene Artikel verfasst, mit dem Ziel, Wikipedia vielfältiger zu machen und Linzer Persönlichkeiten mehr Platz einzuräumen.

Im Mai schließen sich der Open Commons-Kongress und die Medienkonferenz #mediana18 zu einem „Symposium zur Demokratie“ zusammen, am 18. Mai im Wissensturm und am 19. Mai an der Kunstuni. Talks und Podiumsdiskussionen mit Experten stehen bei freiem Eintritt allen offen. „Auch die angebotenen Workshops wie 'Hello World' sind kostenlos, wir sind niederschwellig und wollen das Thema den Leuten näher bringen“, so Reiter.

Infos: opencommons.linz.at, Workshop-Anmeldungen unter www.linz.at/wissensturm/vhs/

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neuer Wohnraum für Linzer Süden

Neuer Wohnraum für Linzer Süden

LINZ. 80 Jahre nach der Eingliederung von Ebelsberg wird im nunmehrigen Stadtteil von Linz fleißig gebaut. weiterlesen »

2019 bringt ein neues Sportgesetz und die Ruder-WM an der Donau

2019 bringt ein neues Sportgesetz und die Ruder-WM an der Donau

OÖ. Neben zahlreichen Veranstaltungs-Highlights, wie der Ruder-WM oder dem Linz Marathon, wird 2019 auch das Landes-Sportgesetz novelliert. weiterlesen »

Klassik am Dom bringt 2019 Grubinger mit Heimspiel 4.0 und Tom Jones live auf den Domplatz Linz

Klassik am Dom bringt 2019 Grubinger mit Heimspiel 4.0 und Tom Jones live auf den Domplatz Linz

LINZ. Der Juli 2019 steht in Linz ganz im Zeichen von Klassik am Dom. Nun stehen zwei weitere Konzert-Highlights fest: Multi-Percussionist Martin Grubinger wird sein Heimspiel 4.0 geben und der Tiger Tom ... weiterlesen »

Drogen am Steuer: Über 500 Lenker wurden 2018 schon erwischt

Drogen am Steuer: Über 500 Lenker wurden 2018 schon erwischt

OÖ. Im Jahr 2018 wurden in Oberösterreich bereits mehr als 500 Anzeigen aufgrund vom Fahren unter Suchtmitteleinfluss gezählt. Besonders in jüngeren Bevölkerungsschichten ... weiterlesen »

Umfrage: Positive Grundstimmung Flüchtlingen gegenüber

Umfrage: Positive Grundstimmung Flüchtlingen gegenüber

OÖ. Das Sora-Institut präsentierte für das Integrationsressort des Landes Oberösterreich den Integrationsradar 2018. Damit wird einmal jährlich die Stimmung gegenüber Migranten ... weiterlesen »

Weihnachtsgeschenke: wie kann man dabei online sparen?

Weihnachtsgeschenke: wie kann man dabei online sparen?

Alle Jahre wieder steht Weihnachten vor der Tür und ganz plötzlich steht man vor der Frage, was man seinen Liebsten unter den Weihnachtsbaum legen soll. Dabei haben zahlreiche Umfragen der vergangenen ... weiterlesen »

Faustball: Nummer eins heißt Froschberg, FBC-Teams mit Luft nach oben

Faustball: Nummer eins heißt Froschberg, FBC-Teams mit Luft nach oben

LINZ. Weiter Hoffnungen auf den Einzug in die Finalrunde der besten drei Mannschaften darf sich DSG UKJ Froschberg in der ersten Herrenfaustball-Hallenbundesliga machen. weiterlesen »

80-Jähriger nahm die falsche Autobahnauffahrt und wurde zum Geisterfahrer

80-Jähriger nahm die falsche Autobahnauffahrt und wurde zum Geisterfahrer

LINZ. Eine Polizeistreife wurde am 16. Dezember gegen 12 Uhr zufällig Zeuge der Geisterfahrt eines 80-Jährigen aus dem Bezirk Eferding, der auf der Autobahnauffahrt Linz-Dornach einfach umgedreht ... weiterlesen »


Wir trauern