Welt-AIDS-Tag: Mit HIV-Schnelltest in nur wenigen Minuten den eigenen Status bestimmen
18

Welt-AIDS-Tag: Mit HIV-Schnelltest in nur wenigen Minuten den eigenen Status bestimmen

Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 30.11.2018 11:35 Uhr

OÖ. Wer kennt es nicht, das Life plus-Kampagnen-Video mit Vorstadtweiber-Star und Jedermann-Einspringer Philipp Hochmair?  Die Kampagne „Know Your Status“ soll das Bewusstsein der Bevölkerung um die Gefahren einer HIV-Infektion schärfen, aufklären und Tabus in Verbindung mit HIV/AIDS brechen. Vor allem soll aber über die Möglichkeit eines rezeptfreien Selbsttests aus der Apotheke informiert werden, mit dem man jederzeit seinen Status bestimmen kann. Denn die Diagnosen in Österreich gehen nicht zurück, sondern nehmen sogar zu.

Vor 30 Jahren wurde der Welt-AIDS-Tag erstmals von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) ausgerufen. Seither wird jedes Jahr am 1. Dezember weltweit an HIV und AIDS erinnert und dazu aufgerufen, aktiv zu werden und Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen zu zeigen. Auch in Oberösterreich nutzen Politiker, Organisationen und Vereine die Gelegenheit, um Aufklärungsarbeit zu leisten, auf gesundheitsfördernde Maßnahmen hinzuweisen und gegen Diskriminierung der Betroffenen zu kämpfen.

HIV/AIDS: Gute behandelbar, aber immer noch unheilbar

„HIV/AIDS konnte knapp 40 Jahre nach seiner erstmaligen Entdeckung in eine chronische und gut behandelbare Erkrankung verwandelt werden. Trotz der enormen Fortschritte in der Therapie bleibt es aber immer noch eine medizinisch unheilbare Krankheit. Die Diagnose HIV bedeutet für jeden betroffenen Menschen einen tiefgreifenden Einschnitt in seine Lebensplanung,“ so Gesundheits-Landesrätin Christine Haberlander. „HIV-infizierte Menschen sind nach wie vor Anfeindungen und Diskriminierungen ausgesetzt. Mit dem jährlichen Welt-Aids-Tag geht es unter anderem darum, Zeichen gegen Ausgrenzung und für Solidarität mit den Betroffenen zu setzen.“

510 neue Diagnosen in Österreich im Jahr 2017, 37 in OÖ

Im Jahr 2017 wurden in Österreich insgesamt 510 HIV-Infektionen (davon 37 in Oberösterreich) neu diagnostiziert. Das sind mehr als in den beiden Jahren davor (2016: 447, 2015: 428). „Die Zahlen spiegeln nicht die tatsächlich stattgefundenen Neu-Infektionen in diesem Zeitabschnitt wider, da diese ja oft erst Jahre später diagnostiziert werden. Daher ist es durchaus möglich, dass die höheren Zahlen auf ein höheres Risikobewusstsein und eine häufigere und vor allem frühere Testung von Personen mit Risikokontakt zurückzuführen sind“, meint Haberlander. „Trotzdem müssen wir uns bei steigenden Fallzahlen natürlich immer mit den Gründen auseinandersetzen und durch präventive Maßnahmen entgegensteuern.“ Daher wird das Land OÖ 2019 die Aids-Hilfe mit 100.000 Euro unterstützen.

Selbsttest aus Apotheke: Status HIV positiv frühzeitig erkennen

Studien zeigen, dass HIV-Infektionen in Österreich immer noch sehr spät erkannt werden. Ähnlich ist die Situation auch in anderen europäischen Ländern. Damit künftig Infektionen früher erkannt werden können, kann man sich seit Sommer diesen Jahres in den Apotheken einen neu zugelassenen HIV-Selbsttest holen. 

„Es ist wichtig, seinen Immunstatus zu kennen und HIV-Selbsttests aus der Apotheke sind ein wesentlicher Schritt in Richtung Früherkennung der Erkrankung“, erklärt Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer. „Anlässlich des Welt-AIDS-Tages möchten wir darauf aufmerksam machen, dass jeder einen HIV-Selbsttests mit nur einem Tropfen Blut innerhalb weniger Minuten zu Hause durchführen kann.“

Positiver Selbsttest noch keine sichere Diagnose

Bei dem HIV-Selbsttests handelt es sich um einen Schnelltest, der speziell für die Laienanwendung zu Hause konzipiert ist. Derzeit können in Österreich zwei Tests ausschließlich über Apotheken bezogen werden. Beide sind Antikörpertests und können zwölf Wochen nach dem letzten Risikokontakt eine HIV-Infektion feststellen oder ausschließen. So lange kann es dauern, bis sich Antikörper gebildet haben, die der Test dann nachweist. 

Mursch-Edlmayr betont: „Ein positiver HIV-Selbsttest bedeutet noch keine HIV-Diagnose! Sollte der HIV-Selbsttest ein positives Ergebnis anzeigen, muss dieser durch einen spezifischen Labortest verifiziert werden.“

 

Von der Aids Hilfe wurde eine nationale HIV-Selbsttest Helpline eingerichtet (Tel. 0800 25 22 89, besetzt von Mo - Fr 10:00 - 17:00), um Fragen zu Anwendung, Haltbarkeit und Lagerung, Testsicherheit, zum diagnostischen Testfenster und zum Vorgehen bei einem reaktiven Ergebnis zu beantworten.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






„Die Vorstellung vom menschengleichen Roboter ist in unserem Denken tief verankert“

„Die Vorstellung vom menschengleichen Roboter ist in unserem Denken tief verankert“

LINZ. Die 37-jährige Technikpsychologin Martina Mara aus Linz hielt vor kurzem ihre Antrittsvorlesung an der Johannes Kepler-Uni, wo sie den ersten Lehrstuhl für Roboterpsychologie bekleidet. ... weiterlesen »

Kinderkompetenzgruppen: Konflikte gewaltfrei lösen

Kinderkompetenzgruppen: Konflikte gewaltfrei lösen

LINZ. Immer öfter haben Kinder Probleme, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Um ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen zu fördern, hat der Familienbund zwei Kinderkompetenzgruppen ins ... weiterlesen »

Ärztekammer: Kritik an der Kassenfusion

Ärztekammer: Kritik an der Kassenfusion

LINZ. Die Ärztekammer OÖ übt weiterhin scharfe Kritik an der von der Bundesregierung beschlossenen Kassenfusion. weiterlesen »

Neuer Wohnraum für Linzer Süden

Neuer Wohnraum für Linzer Süden

LINZ. 80 Jahre nach der Eingliederung von Ebelsberg wird im nunmehrigen Stadtteil von Linz fleißig gebaut. weiterlesen »

2019 bringt ein neues Sportgesetz und die Ruder-WM an der Donau

2019 bringt ein neues Sportgesetz und die Ruder-WM an der Donau

OÖ. Neben zahlreichen Veranstaltungs-Highlights, wie der Ruder-WM oder dem Linz Marathon, wird 2019 auch das Landes-Sportgesetz novelliert. weiterlesen »

Klassik am Dom bringt 2019 Grubinger mit Heimspiel 4.0 und Tom Jones live auf den Domplatz Linz

Klassik am Dom bringt 2019 Grubinger mit Heimspiel 4.0 und Tom Jones live auf den Domplatz Linz

LINZ. Der Juli 2019 steht in Linz ganz im Zeichen von Klassik am Dom. Nun stehen zwei weitere Konzert-Highlights fest: Multi-Percussionist Martin Grubinger wird sein Heimspiel 4.0 geben und der Tiger Tom ... weiterlesen »

Drogen am Steuer: Über 500 Lenker wurden 2018 schon erwischt

Drogen am Steuer: Über 500 Lenker wurden 2018 schon erwischt

OÖ. Im Jahr 2018 wurden in Oberösterreich bereits mehr als 500 Anzeigen aufgrund vom Fahren unter Suchtmitteleinfluss gezählt. Besonders in jüngeren Bevölkerungsschichten ... weiterlesen »

Umfrage: Positive Grundstimmung Flüchtlingen gegenüber

Umfrage: Positive Grundstimmung Flüchtlingen gegenüber

OÖ. Das Sora-Institut präsentierte für das Integrationsressort des Landes Oberösterreich den Integrationsradar 2018. Damit wird einmal jährlich die Stimmung gegenüber Migranten ... weiterlesen »


Wir trauern