Ordensklinikum Linz: Kinderurologie wird zum Expertise-Zentrum für seltene Erkrankungen

Ordensklinikum Linz: Kinderurologie wird zum Expertise-Zentrum für seltene Erkrankungen

Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 09.01.2019 14:47 Uhr

LINZ/OÖ. Die Kinderurologie am Ordensklinikum Linz ist die einzige derartige Abteilung in Österreich und eines der größten Zentren in Europa. Sie wurde vor 26 Jahren gegründet und ist auf seltene Erkrankungen in der Kinderurologie spezialisiert. Jedes Jahr werden rund 2.000 Kinder operativ versorgt, die Hälfte der Eingriffe machen seltene, komplexe Fälle aus. Das Gesundheitsministerium hat nun die Abteilung zum europäisch anerkanntes Expertise-Zentrum für seltene Erkrankungen designiert.

„Als Expertise-Zentrum sind wir künftig die nationale Erstanlaufstelle für alle Themen, die mit seltenen kinderurologischen Erkrankungen zu tun haben. Das sind etwa Fehlbildungen und Erkrankungen von Nieren, Harnleitern oder Blase in vielfältigen Ausprägungen. Im Rahmen des Zentrums wird dieses Wissen gebündelt und vernetzt“, erklärt Primarius Josef Oswald, Vorstand der Abteilung für Kinderurologie am Ordensklinikum Linz.

Seltene Erkrankungen werden über ihre Häufigkeit in der Gesamtbevölkerung definiert. In der EU gilt eine Erkrankung als selten, wenn sie bei maximal fünf Personen pro 10.000 Einwohner auftritt. Im Mittelpunkt des Expertise-Zentrums am Ordensklinikum Linz stehen angeborene urologische Fehlbildungen, deren Behandlung einer hohen Spezialisierung bedarf. „Unsere Patienten und auch ihre Familien haben teilweise einen enormen Leidensdruck. Unser erklärtes Ziel ist es hier zu helfen und die Lebensqualität der Betroffenen bestmöglich wiederherzustellen“, erklärt Oswald.

Pionierarbeit bei komplexen Eingriffen

Das Linzer Kinderurologie-Team hat dafür zahlreiche Pionierleistungen erbracht. Neue operative Methoden wurden entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Herausragende Innovationen sind etwa künstliche Harnblasen, die aus einem Dünndarmabschnitt geformt werden. Auch die minimalinvasive, sehr schonende Behandlung von Nierensteinen und komplexe uroplastische Rekonstruktionen zählen zu den fachlichen Highlights der Abteilung.

Viele Operationen müssen bereits im Säuglings- und Kleinkindesalter erfolgen, um spätere Nierenschädigungen zu verhindern. Durch frühzeitige Intervention bei Kindern mit urologischen Fehlbildungen können diese oft vor einer lebenslangen Dialyse bis hin zur Nierentransplantation bewahrt werden. Wichtiger Aspekt ist eine rechtzeitige und frühe Diagnose.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Linzer Arkadenhof Gastronomie GmbH insolvent? Vier Standorte geschlossen

Linzer Arkadenhof Gastronomie GmbH insolvent? Vier Standorte geschlossen

LINZ/ANSFELDEN. Die Linzer Arkadenhof GmbH dürfte insolvent sein, wie die Arbeiterkammer in einer Aussendung mitteilt. Demnach sind vier Standorte geschlossen worden, 58 Beschäftige sollen bei ... weiterlesen »

Mobbing und Gewalt beschäftigen die Kinder- und Jugendanwaltschaft am meisten

Mobbing und Gewalt beschäftigen die Kinder- und Jugendanwaltschaft am meisten

LINZ. Bilanz zog die Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ (KiJA) über die letzten drei Jahre. Die Anzahl der Fälle, in denen geholfen wird, ist erneut gestiegen, an erster Stelle der Probleme ... weiterlesen »

Peter Kraus im Interview: Die Zeit war wild aber nicht so laut wie heute

Peter Kraus im Interview: "Die Zeit war wild aber nicht so laut wie heute"

LINZ. Peter Kraus feierte am 18. März seinen 80. Geburtstag. Der ewig jung gebliebene lässt im Herbst im Brucknerhaus die Musik der 50er-Jahre nochmal aufleben. Tips hat sich vorab mit dem Geburtstagskind ... weiterlesen »

17 Schulärztinnen sorgen für die Linzer Jugendgesundheit

17 Schulärztinnen sorgen für die Linzer Jugendgesundheit

Linz. Für die Linzer Jugendgesundheit sind an 58 Linzer Pflichtschulen und 94 Kindergärten insgesamt 17 Schulärztinnen im Einsatz. Sie untersuchen, beraten, begleiten und betreuen mehr als ... weiterlesen »

Ein Therapiezentrum für jeden

Ein Therapiezentrum für jeden

LINZ. Markus Feilmayr eröffnete ein neues Therapiezentrum vor etwa einem halben Jahr in Linz. Im Gespräch erzählt er, wie es ihm bei der Verwirklichung seines Lebenstraumes ergangen ist. ... weiterlesen »

Tipico Bundesliga: In der Rückrunde ließ der LASK auch den Meister stehen

Tipico Bundesliga: In der Rückrunde ließ der LASK auch den Meister stehen

LINZ/PASCHING. Als bestes Rückrundenteam vor Meister und Tabellenführer Red Bull Salzburg beendete der LASK den Grunddurchgang in der Tipico Bundesliga. Den siebenten Sieg in den jüngsten ... weiterlesen »

34-jähriger Linzer von Unbekanntem wegen Einkaufswagen gefährlich bedroht

34-jähriger Linzer von Unbekanntem wegen Einkaufswagen gefährlich bedroht

LINZ. Von einem bislang Unbekannten wurde ein 34-jähriger Linzer am 17. März gegen 14.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Leharstraße bedroht. weiterlesen »

Landesliga Ost: Debakel in der ersten Rückrunde

Landesliga Ost: Debakel in der ersten Rückrunde

LINZ/TRAUN. In die höchste Saisonpleite schlitterte HAKA Traun zum Landesliga-Frühjahrsauftakt. weiterlesen »


Wir trauern