Schneechaos: Zivilschutz-SMS informiert Betroffene

Schneechaos: Zivilschutz-SMS informiert Betroffene

Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 11.01.2019 18:00 Uhr

LINZ/OÖ. Im Rahmen einer Pressekonferenz machte der OÖ Zivilschutz auf die Möglichkeit aufmerksam, in Krisenfällen per SMS informiert zu werden. 

Nach den anhaltenden Schneefällen in ganz Oberösterreich ist die Situation in vielen Regionen weiterhin angespannt: Denn eine zweite Welle von hohen Schneemassen wird bereits in den kommenden Tagen erwartet. Auch dann kann es wieder zu Straßensperren, Stromausfällen und umgestürzten Bäumen kommen. Um für solche Fälle informiert zu sein, gibt es in Oberösterreich die Zivilschutz-SMS. Diese hat den Vorteil, dass die Gemeinden selbst die Nachrichten an jene Personen aussenden können, die von den Behinderungen wirklich betroffen sind. Auch von den Feuerwehren kann der Dienst genutzt werden. Wer und worüber informiert wird, entscheidet letztendlich die Katastrophenschutzbehörde vor Ort, also der Bürgermeister. Ziel des kostenlosen SMS-Dienstes ist es außerdem, den Falschmeldungen oder unvollständigen Informationen, die oft über die Sozialen Medien verbreitet werden, entgegenzuwirken.  

„Das Zivilschutz-SMS ist bestens dazu geeignet, die Bevölkerung über örtliche Straßensperren beziehungsweise Verkehrsbehinderungen sowie sonstige Einschränkungen zu informieren“, sagt OÖ Zivilschutzpräsident Nationalratsabgeordnerter Michael Hammer, „Auch über eventuelle Änderungen bei den Öffnungszeiten von Kindergärten, Horten und Schulen können Gemeinden ihre Bürger laufend informieren.“ 

Um die SMS zu erhalten, braucht es eine Anmeldung. Diese kann Online unter www.zivilschutz-ooe.at durchgeführt werden. 

Selbstverantwortung wahrnehmen

„Den Anweisungen der Behörden, Experten wie Lawinenwarndienst und Bergrettung ist in solchen Notsituationen unbedingt Folge zu leisten“, sagt Landesrat Elmar Podgorschek, „Zum notwendigen Selbstschutz gehört auch das Bewusstsein der Bürger für Gefahren sowie das Beachten aktueller Lawinenlageberichte und die Vermeidung nicht notwendiger Autofahrten.“

Neben der Wahrnehmung der eigenen Selbstverantwortung appelliert der Landesrat außerdem an die Bevölkerung, für den Ernstfall vorbereitet zu sein: „“Die aktuellen Wetterverhältnisse und die damit verbundenen Stromausfälle zeigen wieder, wie wichtig es ist, vorzusorgen.„

Grundsätzlich sollten Bürger dafür sorgen, soweit vorbereitet zu sein, um für eine Woche versorgt zu sein. “Vorsorgen für den Katastrophenfall ist notwendig und auch sehr einfach – man muss nur drei Bereiche abdecken: ausreichende Lebensmittel, technische Hilfsgeräte und Medikamente/Hygieneartikel„, so Hammer. 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






30 Jahre Musikhaus Danner: Vom Ein-Mann-Betrieb zum innovativen Kompetenzzentrum

30 Jahre Musikhaus Danner: Vom Ein-Mann-Betrieb zum innovativen Kompetenzzentrum

LINZ. 30-jähriges Firmenjubiläum feiert das Musikhaus Danner in der Linzer Harrachstraße. Der Familienbetrieb ist heute ein Kompetenzzentrum für alle Belange rund um die Musik geworden ... weiterlesen »

Bergschlössl-Park soll Aufenthaltsbereich für Alkohol- und Suchtkranke werden

Bergschlössl-Park soll Aufenthaltsbereich für Alkohol- und Suchtkranke werden

LINZ. Immer wieder sorgten Suchtkranke im Hessenpark, am Südbahnhofmarkt und nun auf den belebten OK-Platz für Ärger. Um die Konflikte im öffentlichen Raum zu minimieren, soll den Alkohol- ... weiterlesen »

Jugendliche pflanzen 500 neue Bäume und Pflanzen im Wasserwald

Jugendliche pflanzen 500 neue Bäume und Pflanzen im Wasserwald

LINZ. Passend zum Weltwassertag am 22. März findet derzeit eine große fünftägige Baumpflanzaktion im Wasserwald Scharlinz statt. LINZ AG WASSER führt die Aktion in Kooperation ... weiterlesen »

Heimspiel 4.0: Martin Grubinger und The Percussive Planet Ensemble werden den Domplatz Linz wieder zum Beben bringen

Heimspiel 4.0: Martin Grubinger und The Percussive Planet Ensemble werden den Domplatz Linz wieder zum Beben bringen

LINZ. Der Juli steht wieder ganz im Zeichen von Klassik am Dom, und einer darf da natürlich nicht fehlen: Martin Grubinger kommt mit neuem Programm, am Donnerstag, 4. Juli, 21 Uhr, auf den Domplatz ... weiterlesen »

Freie Waldorfschule Linz lädt im Jubiläums-Jahr zu Veranstaltungen

Freie Waldorfschule Linz lädt im Jubiläums-Jahr zu Veranstaltungen

Linz. Zum hundertjährigen Jubiläum der freien Waldorfschulen laden die Linzer im Rahmen von Waldorf 100 – learn to change the world zu zwei besonderen Veranstaltungen: Am 22. März ... weiterlesen »

Sir Oliver Mally und das Bluesbuero bringen Springtime Blues in den Linzer Posthof

Sir Oliver Mally und das Bluesbuero bringen "Springtime Blues" in den Linzer Posthof

Linz. Beim Heimspiel 2019 steht am Donnerstag, 28. März der Blues auf dem Programm: wenn Sir Oliver Mally und das Bluesbuero den Posthof beehren. Tips verlost 4x2 Tickets unter www.tips.at. weiterlesen »

Volleyball: Linzer Askö-Ladies fertigten Meister Graz ab

Volleyball: Linzer Askö-Ladies fertigten Meister Graz ab

LINZ. Schnurstracks auf dem Weg in die Endspielserie sind die Volleyball-Bundesligadamen von Askö Linz-Steg. Im ersten Spiel der Vorschlussrundenserie setzte sich das Team von Roland Schwab gegen ... weiterlesen »

Kooperation mit Grand Est in Frankreich unterzeichnet

Kooperation mit Grand Est in Frankreich unterzeichnet

OÖ. Landeshauptmann Thomas Stelzer hat am Mittwoch in Straßburg ein Abkommen zwischen der Region Grand Est in Frankreich und dem Land Oberösterreich unterschrieben. Er hat dabei betont, ... weiterlesen »


Wir trauern