Schneechaos: Zivilschutz-SMS informiert Betroffene

Schneechaos: Zivilschutz-SMS informiert Betroffene

Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 11.01.2019 18:00 Uhr

LINZ/OÖ. Im Rahmen einer Pressekonferenz machte der OÖ Zivilschutz auf die Möglichkeit aufmerksam, in Krisenfällen per SMS informiert zu werden. 

Nach den anhaltenden Schneefällen in ganz Oberösterreich ist die Situation in vielen Regionen weiterhin angespannt: Denn eine zweite Welle von hohen Schneemassen wird bereits in den kommenden Tagen erwartet. Auch dann kann es wieder zu Straßensperren, Stromausfällen und umgestürzten Bäumen kommen. Um für solche Fälle informiert zu sein, gibt es in Oberösterreich die Zivilschutz-SMS. Diese hat den Vorteil, dass die Gemeinden selbst die Nachrichten an jene Personen aussenden können, die von den Behinderungen wirklich betroffen sind. Auch von den Feuerwehren kann der Dienst genutzt werden. Wer und worüber informiert wird, entscheidet letztendlich die Katastrophenschutzbehörde vor Ort, also der Bürgermeister. Ziel des kostenlosen SMS-Dienstes ist es außerdem, den Falschmeldungen oder unvollständigen Informationen, die oft über die Sozialen Medien verbreitet werden, entgegenzuwirken.  

„Das Zivilschutz-SMS ist bestens dazu geeignet, die Bevölkerung über örtliche Straßensperren beziehungsweise Verkehrsbehinderungen sowie sonstige Einschränkungen zu informieren“, sagt OÖ Zivilschutzpräsident Nationalratsabgeordnerter Michael Hammer, „Auch über eventuelle Änderungen bei den Öffnungszeiten von Kindergärten, Horten und Schulen können Gemeinden ihre Bürger laufend informieren.“ 

Um die SMS zu erhalten, braucht es eine Anmeldung. Diese kann Online unter www.zivilschutz-ooe.at durchgeführt werden. 

Selbstverantwortung wahrnehmen

„Den Anweisungen der Behörden, Experten wie Lawinenwarndienst und Bergrettung ist in solchen Notsituationen unbedingt Folge zu leisten“, sagt Landesrat Elmar Podgorschek, „Zum notwendigen Selbstschutz gehört auch das Bewusstsein der Bürger für Gefahren sowie das Beachten aktueller Lawinenlageberichte und die Vermeidung nicht notwendiger Autofahrten.“

Neben der Wahrnehmung der eigenen Selbstverantwortung appelliert der Landesrat außerdem an die Bevölkerung, für den Ernstfall vorbereitet zu sein: „“Die aktuellen Wetterverhältnisse und die damit verbundenen Stromausfälle zeigen wieder, wie wichtig es ist, vorzusorgen.„

Grundsätzlich sollten Bürger dafür sorgen, soweit vorbereitet zu sein, um für eine Woche versorgt zu sein. “Vorsorgen für den Katastrophenfall ist notwendig und auch sehr einfach – man muss nur drei Bereiche abdecken: ausreichende Lebensmittel, technische Hilfsgeräte und Medikamente/Hygieneartikel„, so Hammer. 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






AK Bilanz: 102 Millionen Euro erkämpft

AK Bilanz: 102 Millionen Euro erkämpft

LINZ. Rund 310.000 Beratungen führte die Arbeiterkammer (AK) OÖ 2018 durch – viele davon in Linz - und erkämpfte rund 102 Millionen Euro. weiterlesen »

Black Wings: Einstand gelungen

Black Wings: Einstand gelungen

LINZ. Ein Wochenende, zwei Heimspiele, zwei Siege: Der Einstand von Coach Tom Rowe bei den Black Wings ist gelungen. weiterlesen »

Creative Region: In Linz wird an der Mode der Zukunft geforscht

Creative Region: In Linz wird an der Mode der Zukunft geforscht

Linz. Die Creative Region hat mit dem Steyrer Forschungsunternehmen Profactor ein europäisches Leuchtturmprojekt in der Höhe von 4 Millionen Euro an Land gezogen. Die Modebranche soll durch die ... weiterlesen »

Maßnahmen gegen Lichtverschmutzung einstimmig beschlossen

Maßnahmen gegen Lichtverschmutzung einstimmig beschlossen

OÖ. Das Land Oberösterreich wird zukünftig bei den zahlreichen Landesgebäuden, Landesanlagen und Straßen mit einem umweltgerechten und effizienten Einsatz von Licht bei der Außenbeleuchtung ... weiterlesen »

Betreutes Reisen startet in die Saison

Betreutes Reisen startet in die Saison

OÖ. Urlaub machen trotz gesundheitlicher Einschränkungen mit Sicherheitsnetz im Gepäck – dieses Service bietet das OÖ. Rote Kreuz seit mehr als 20 Jahren. Insgesamt 24 interessante ... weiterlesen »

Heimische, lässige Kabarett- und Musikvielfalt wartet bei Heimspiel im Posthof

Heimische, lässige Kabarett- und Musikvielfalt wartet bei "Heimspiel" im Posthof

Linz. Country-Folk, Blues, Hip-Hop, junge Nachwuchs-Bühnenrocker, und hochkarätige Kabarett-Klassiker sowieNeustarter bringt das Heimspiel 2019 mit sich. Die Plattform zur Förderung der ... weiterlesen »

Faustball: Auf bestem Weg in das Finalturnier

Faustball: Auf bestem Weg in das Finalturnier

LINZ. Einen bestens gelungenen Rückrundenstart legte DSG UKJ Froschberg in der ersten Herrenfaustball-Hallenbundesliga hin. weiterlesen »

Badminton: Durchmarsch zum Landesmeistertitel

Badminton: Durchmarsch zum Landesmeistertitel

LINZ/TRAUN. Ohne Satzverlust schlug sich der als Nummer eins gesetzte Wolfgang Gnedt (BSC 70 Linz) zum oberösterreichischen Landesmeistertitel im Einzel durch. weiterlesen »


Wir trauern