24 Millionen für Kinderbetreuung in Linz

Wolfgang Schobesberger Wolfgang Schobesberger, Tips Redaktion, 15.08.2012

LINZ. Die Stadt Linz hat die Kinderbetreuungseinrichtungen 2011 mit rund 24 Millionen Euro gefördert. Die Förderung privater Einrichtungen stieg merklich an.

Mit 13 Millionen ging über die Hälfte der Gelder an die städtischen Kindergärten. Die städtischen Horte und private Einrichtungen wurden mit je vier Millionen Euro bezuschusst und Krabbelstuben erhielten rund 2,7 Millionen Euro. Zu einer merklichen Steigerung von fast 60 Prozent gegenüber 2010 kam es bei den privaten Betreuungseinrichtungen. Hier wurde der laufende Betrieb mit 3,41 Millionen Euro gefördert, rund 870.000 Euro entfielen auf die Förderung des von der Stadt Linz gebotenen Gratismittagessens. Dieser Mehraufwand für die Privaten erklärt sich laut Vizebürgermeister Klaus Luger in erster Linie durch die gesetzliche Änderung bei der Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen, wodurch die Einrichtungen Anspruch auf Abgangsdeckung haben. Hinzu kommt, dass in den Einrichtungen auch mehr Personal gebraucht wird, um den geänderten Ansprüchen gerecht zu werden. „Horten kommen immer mehr Aufgaben im Bereich der Lernförderung und bei der Vermittlung von sozialen Kompetenzen zu“, so Vizebürgermeister Klaus Luger. Die privaten Einrichtungen sind für ihn ein unverzichtbarer Bestandteil der Kinderbetreuung in Linz. „Ohne die Privaten wäre die Vollversorgung mit Betreuungsplätzen in Linz gar nicht möglich“, unterstreicht der Vizebürgermeister. Darüber hinaus wird durch die Privaten auch das Angebot vielfältiger, wodurch die Eltern jenes Betreuungsangebot wählen können, das ihnen für ihr Kind am besten erscheint. Derzeit werden in Linz rund 2054 Kinder in privaten Kindergärten betreut, was in etwa einem Drittel aller Kindergartenkinder entspricht. Der Anteil von privat betreuten Kindern unter drei Jahren fällt mit zwölf Prozent merklich geringer aus. Und auch bei den rund 4200 Hortplätzen in Linz sind die privaten Anbieter mit 16 Prozent eher gering vertreten. Auffällig ist die geringe Nachfrage an Tagesmüttern, von denen derzeit nur 46 Kinder betreut werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kinderbetreuungszentrum am Neuromed Campus eröffnet

Kinderbetreuungszentrum am Neuromed Campus eröffnet

LINZ. Am 25. September eröffneten Landesrätin Christine Haberlander und Bürgermeister Klaus Luger das neue Kinderbetreuungszentrum des Kepler Universitätsklinikums am Standort Neuromed Campus.  weiterlesen »

AK-Literaturpreis: Preisverleihung und Publikumsvoting am 29. September in Linz

AK-Literaturpreis: Preisverleihung und Publikumsvoting am 29. September in Linz

LINZ/OÖ. Die Arbeiterkammer Oberösterreich vergibt nach einer mehrjährigen Pause wieder einen Preis für schriftstellerische Leistungen: den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten AK-Literaturpreis. Die ... weiterlesen »

Sonntag der Völker im Linzer Mariendom

"Sonntag der Völker" im Linzer Mariendom

LINZ. Ein bereicherndes Miteinander von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft: So präsentierte sich der Sonntag der Völker. Am 24. September wurde auf Einladung der Fremdsprachigen Seelsorge ... weiterlesen »

Hohe Auszeichnungen des Landes für AK-Spitze

Hohe Auszeichnungen des Landes für AK-Spitze

LINZ. Bei einem Festakt im Landhaus wurden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um Oberösterreich und seine Bevölkerung besonders verdient gemacht haben. Landeshauptmann Thomas Stelzer ehrte unter ... weiterlesen »

Laufen/Mountainbike: Der Weg nach oben war das Ziel

Laufen/Mountainbike: Der Weg nach oben war das Ziel

LINZ/EIDENBERG. An Favoriten aus Kenia vom Team Benedek gingen die Siege beim 44. Internationalen VKB-Gislauf über 7100 Meter. weiterlesen »

Judo: Talent schreibt Erfolgsgeschichte

Judo: Talent schreibt Erfolgsgeschichte

Mit der Goldmedaille im U10-Turnier bei den International Vienna Open eine sensationelle Erfolgsgeschichte schrieb Valentin Harrer vom Judozentrum Rapso Linz/Oberösterreich fort. weiterlesen »

Ars Electronica Futurelab: Schwachstellen im Energieverbrauch auf der Spur

Ars Electronica Futurelab: Schwachstellen im Energieverbrauch auf der Spur

LINZ. Ein neues Tool zur Abbildung des Energieverbrauchs einzelner Stadtteile steht Mittwoch, 27. September, im Mittelpunkt einer Präsentation im Deep Space 8K des Ars Electronica Center: Mit Hilfe von ... weiterlesen »

„Rasche Lösungen nötig“

„Rasche Lösungen nötig“

LINZ. In seltener Eintracht verabschiedeten alle Parteien am vergangenen Donnerstag eine Resolution und einen Appell an das Land Oberösterreich, vorhandene Park&Ride-Plätze umzusetzen, neue zu schaffen ... weiterlesen »


Wir trauern