Trotz Konjunktur-Einbußen bleibt Linz eindominter Hafenstandort

Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 14.08.2012 18:00 Uhr

LINZ. Aktuelle Zahlen zur Verkehrsentwicklung auf der Donau zeigen: Zwar leiden Güterverkehr und Hafenumschläge unter Konjunktur-Einbrüchen, Linz bleibt mit den Hafenanlagen aber weiterhin der dominante Hafenstandort in Österreich.

Die österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft „via donau“ und Statistik Austria legten die Daten für die Verkehrsentwicklung auf der Donau und für den Warenumschlag in den Hafenanlagen vor. Güterverkehr und Hafenumschläge leiden dabei unter der anhaltenden konjunkturellen Eintrübung. 9,94 Millionen Tonnen Güter wurden im Vorjahr auf der österreichischen Donau transportiert. Dies ist gegenüber 2010 ein Rückgang um minus zehn Prozent und gegenüber 2007 ein Rückgang um minus 18 Prozent. Die gesamten Gütertransport-Tonnagen in Österreichs Donau-Korridor sind in diesen Zeiträumen allerdings nur um minus zwei bzw.minus acht Prozent zurückgegangen, sodass also die Wasserstraße zuletzt Marktanteile verloren hat. Aber: „Linz bleibt mit den Hafenanlagen der Linz AG und der Voest weiterhin der dominante Hafen-Standort in Österreich – wobei sich insbesondere der Linzer Handelshafen und der Linzer Tankhafen vergleichsweise als konjunkturstabil erweisen“, betont VP-Wirtschaftsstadträtin Susanne Wegscheider.Rekord bei PassagierschiffenEinen neuen Rekord erbringt die Endabrechnung für die Passagierschifffahrt auf der Donau. 1,1 Millionen Fahrgäste bedeuten gegenüber 2010 einen neuerlichen Zuwachs von +4,8 Prozent. Dabei ist das Gros auf Linienschiffen unterwegs (700.000).

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kinderbetreuungszentrum am Neuromed Campus eröffnet

Kinderbetreuungszentrum am Neuromed Campus eröffnet

LINZ. Am 25. September eröffneten Landesrätin Christine Haberlander und Bürgermeister Klaus Luger das neue Kinderbetreuungszentrum des Kepler Universitätsklinikums am Standort Neuromed Campus.  weiterlesen »

AK-Literaturpreis: Preisverleihung und Publikumsvoting am 29. September in Linz

AK-Literaturpreis: Preisverleihung und Publikumsvoting am 29. September in Linz

LINZ/OÖ. Die Arbeiterkammer Oberösterreich vergibt nach einer mehrjährigen Pause wieder einen Preis für schriftstellerische Leistungen: den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten AK-Literaturpreis. Die ... weiterlesen »

Sonntag der Völker im Linzer Mariendom

"Sonntag der Völker" im Linzer Mariendom

LINZ. Ein bereicherndes Miteinander von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft: So präsentierte sich der Sonntag der Völker. Am 24. September wurde auf Einladung der Fremdsprachigen Seelsorge ... weiterlesen »

Hohe Auszeichnungen des Landes für AK-Spitze

Hohe Auszeichnungen des Landes für AK-Spitze

LINZ. Bei einem Festakt im Landhaus wurden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um Oberösterreich und seine Bevölkerung besonders verdient gemacht haben. Landeshauptmann Thomas Stelzer ehrte unter ... weiterlesen »

Laufen/Mountainbike: Der Weg nach oben war das Ziel

Laufen/Mountainbike: Der Weg nach oben war das Ziel

LINZ/EIDENBERG. An Favoriten aus Kenia vom Team Benedek gingen die Siege beim 44. Internationalen VKB-Gislauf über 7100 Meter. weiterlesen »

Judo: Talent schreibt Erfolgsgeschichte

Judo: Talent schreibt Erfolgsgeschichte

Mit der Goldmedaille im U10-Turnier bei den International Vienna Open eine sensationelle Erfolgsgeschichte schrieb Valentin Harrer vom Judozentrum Rapso Linz/Oberösterreich fort. weiterlesen »

Ars Electronica Futurelab: Schwachstellen im Energieverbrauch auf der Spur

Ars Electronica Futurelab: Schwachstellen im Energieverbrauch auf der Spur

LINZ. Ein neues Tool zur Abbildung des Energieverbrauchs einzelner Stadtteile steht Mittwoch, 27. September, im Mittelpunkt einer Präsentation im Deep Space 8K des Ars Electronica Center: Mit Hilfe von ... weiterlesen »

„Rasche Lösungen nötig“

„Rasche Lösungen nötig“

LINZ. In seltener Eintracht verabschiedeten alle Parteien am vergangenen Donnerstag eine Resolution und einen Appell an das Land Oberösterreich, vorhandene Park&Ride-Plätze umzusetzen, neue zu schaffen ... weiterlesen »


Wir trauern