Wie Strompreisvergleiche in die Irre führen

Nora  Heindl   Anzeige, 11.10.2017 10:02 Uhr

OÖ. Wenn es ums Geld geht, sehen viele nur die vermeintliche Ersparnis und schauen nicht genauer hin. Auch beim Strompreis lassen sich viele von Lockangeboten blenden, die nach dem ersten Jahr häufig zu bösen Überraschungen führen. Etwa wenn der supergünstige Strompreis plötzlich um das Elffache ansteigt.

Als besonders „heimtückisch“ erweisen sich Preisrechner auf Vergleichsportalen. Mit wenigen Klicks lässt sich angeblich der günstigste Anbieter findet. Jedoch führt immer jener Anbieter das Ranking an, der den besten Preis im ersten Jahr bietet. Das wirklich beste Angebot ist aber jenes, das sich über einen längeren Zeitraum als das günstigste erweist.

Was bei Vergleichsportalen gänzlich unberücksichtigt bleibt, sind Gratisstromtage, Zusatzangebote und Serviceleistungen und auch innovative Preismodelle wie das SMART-TIME Preismodell der Stromvertriebe von Energie AG und LINZ AG, bei dem Strom in bestimmten Zeitzonen besonders günstig angeboten wird. „Persönliche Beratung und faire Aufklärung sind also nach wie vor das beste Mittel, sich zu informieren, auch wenn das Internet mit schnellen Lösungen lockt“, erklärt ENAMO Geschäftsführer Michael Baminger.

Faire und seriöse Anbieter

Anfang des Jahres musste ein Billigstromanbieter Konkurs anmelden. Energie AG Vertrieb und LINZ STROM Vertrieb haben sofort reagiert und ehemaligen Kunden ein Rückkehrangebot gemacht. Auch bei der Preisgestaltung setzten die in der ENAMO vereinten Stromvertriebe auf ein faires Gesamtpaket, das sich auf lange Zeit lohnt. Statt extrem hoher Neukunden-Boni gibt es für treue Kunden Gratis-Stromtage und eine Vielfalt an individuellen Strompreismodellen. „Super-Schnäppchen“ gibt es auf diese Weise keine – aber auch keine üblen Überraschungen, sondern einen dauerhaft stabilen Preis mit Preisgarantie bis 2019 und vielen Zusatzleistungen.

Der ENAMO-Mehrwert:

- Flexible Preismodelle (SMART-TIME Zeitzonen-Tarif)

- Unterstützung beim Stromsparen durch Förderung der Energieeffizienz

- Gerätetausch-Aktion

- Gratis-Ausgabe von sparsamen LED-Lampen

- Solide Beratung durch kompetente regionale Ansprechpartner

- Bonussystem für treue Kunden (Gratis-Stromtage)

- Transparenz durch Online Services

- Regionale Wertschöpfung

 

www.energieag.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Gastuser 11.10.2017 19:27 Uhr

    Strompreis - Z.b. der tarifrechner der e-control ist seriös, und da steigen die energie ag und die linz ag schlecht aus. Nur ein glück für die energie ag, dass viele nicht zu günstigeren anbietern wechseln wollen.

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Geburtstagsparty in der voestalpine Stahlwelt: 60 Jahre Johannes Artmayr

Geburtstagsparty in der voestalpine Stahlwelt: 60 Jahre Johannes Artmayr

LINZ. Ein Linzer Parade-Unternehmer feierte seinen 60iger mit zahlreichen prominenten Gästen - Star-Koch Johann Lafer war extra aus Hamburg eingeflogen, um zu gratulieren. Kommerzialrat Johannes Artmayr, ... weiterlesen »

So fair läuft's in Linz: 3. Linzer Fairness Run war voller Erfolg

"So fair läuft's in Linz": 3. Linzer Fairness Run war voller Erfolg

LINZ. Rund 200 Sportler verwandelten die Linzer Donaulände in eine einzige Fairness-Zone. Erstmals waren Start- und Zielbereich auf dem Gelände des Lentos Kunstmuseum. Gelaufen wurde für eine bessere, ... weiterlesen »

Das goldene Ohr 2017: 13 Unternehmen für Engagement rund ums Hören ausgezeichnet

"Das goldene Ohr" 2017: 13 Unternehmen für Engagement rund ums Hören ausgezeichnet

LINZ/OÖ. Bereits zum zweiten Mal verlieh der oberösterreichische Verein vonOHRzuOHR den Preis Das goldene Ohr. Die Gewinner erhielten die besondere Statue im Rahmen einer Gala im Lentos Kunstmuseum Linz. ... weiterlesen »

Budget 2018: Land OÖ schlägt Sparkurs ein

Budget 2018: Land OÖ schlägt Sparkurs ein

LINZ. ÖVP und FPÖ haben das Landesbudget für 2018 präsentiert: Es wird gespart. weiterlesen »

5. Villa Seiler Gespräche der Zürcher Kantonalbank Österreich AG in Linz

5. Villa Seiler Gespräche der Zürcher Kantonalbank Österreich AG in Linz

LINZ. Mit Horst Felbermayr und Markus Kreisel konnte die Zürcher Kantonalbank Österreich AG auch bei den fünften Villa Seiler Gesprächen in Linz zwei spannende Unternehmer aus Oberösterreich als Redner ... weiterlesen »

Kulturquartier wird zum abgedrehten „Fuchsbau“

Kulturquartier wird zum abgedrehten „Fuchsbau“

LINZ. Mit dem Sinnesrausch schließt das OÖ. Kulturquartier an das erfolgreiche Höhenrausch-Format an. Im Mittelpunkt steht bis 2. April 2018 dabei die verdrehte Welt von Alice im Wunderland. weiterlesen »

„Mulmiges Gefühl beim Durchgehen“: Unterführungen werden in Schuss gebracht

„Mulmiges Gefühl beim Durchgehen“: Unterführungen werden in Schuss gebracht

LINZ. Auf einmal soll es schnell gehen: Das Linzer Stadtparlament will nach zahlreichen Beschwerden umstrittene Unterführungen wie jene am Hinsenkampplatz mit einer Umgestaltung wieder in Schwung bringen ... weiterlesen »

Großübung von Polizei, Rot Kreuz und Feuerwehr in der Hillerkaserne

Großübung von Polizei, Rot Kreuz und Feuerwehr in der Hillerkaserne

LINZ. Mit einer gemeinsamen Einsatzübung wurde diesen Samstag das Zusammenwirken der Einsatzkräfte aus dem Großraum Linz am Areal der ehemaligen Hillerkaserne eindrucksvoll unter Beweis gestellt. weiterlesen »


Wir trauern