Wie Strompreisvergleiche in die Irre führen

Nora  Heindl   Anzeige, 11.10.2017 10:02 Uhr

OÖ. Wenn es ums Geld geht, sehen viele nur die vermeintliche Ersparnis und schauen nicht genauer hin. Auch beim Strompreis lassen sich viele von Lockangeboten blenden, die nach dem ersten Jahr häufig zu bösen Überraschungen führen. Etwa wenn der supergünstige Strompreis plötzlich um das Elffache ansteigt.

Als besonders „heimtückisch“ erweisen sich Preisrechner auf Vergleichsportalen. Mit wenigen Klicks lässt sich angeblich der günstigste Anbieter findet. Jedoch führt immer jener Anbieter das Ranking an, der den besten Preis im ersten Jahr bietet. Das wirklich beste Angebot ist aber jenes, das sich über einen längeren Zeitraum als das günstigste erweist.

Was bei Vergleichsportalen gänzlich unberücksichtigt bleibt, sind Gratisstromtage, Zusatzangebote und Serviceleistungen und auch innovative Preismodelle wie das SMART-TIME Preismodell der Stromvertriebe von Energie AG und LINZ AG, bei dem Strom in bestimmten Zeitzonen besonders günstig angeboten wird. „Persönliche Beratung und faire Aufklärung sind also nach wie vor das beste Mittel, sich zu informieren, auch wenn das Internet mit schnellen Lösungen lockt“, erklärt ENAMO Geschäftsführer Michael Baminger.

Faire und seriöse Anbieter

Anfang des Jahres musste ein Billigstromanbieter Konkurs anmelden. Energie AG Vertrieb und LINZ STROM Vertrieb haben sofort reagiert und ehemaligen Kunden ein Rückkehrangebot gemacht. Auch bei der Preisgestaltung setzten die in der ENAMO vereinten Stromvertriebe auf ein faires Gesamtpaket, das sich auf lange Zeit lohnt. Statt extrem hoher Neukunden-Boni gibt es für treue Kunden Gratis-Stromtage und eine Vielfalt an individuellen Strompreismodellen. „Super-Schnäppchen“ gibt es auf diese Weise keine – aber auch keine üblen Überraschungen, sondern einen dauerhaft stabilen Preis mit Preisgarantie bis 2019 und vielen Zusatzleistungen.

Der ENAMO-Mehrwert:

- Flexible Preismodelle (SMART-TIME Zeitzonen-Tarif)

- Unterstützung beim Stromsparen durch Förderung der Energieeffizienz

- Gerätetausch-Aktion

- Gratis-Ausgabe von sparsamen LED-Lampen

- Solide Beratung durch kompetente regionale Ansprechpartner

- Bonussystem für treue Kunden (Gratis-Stromtage)

- Transparenz durch Online Services

- Regionale Wertschöpfung

 

www.energieag.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Gastuser 11.10.2017 19:27 Uhr

    Strompreis - Z.b. der tarifrechner der e-control ist seriös, und da steigen die energie ag und die linz ag schlecht aus. Nur ein glück für die energie ag, dass viele nicht zu günstigeren anbietern wechseln wollen.

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Seniorenball im Brucknerhaus Linz am 18. Jänner

Seniorenball im Brucknerhaus Linz am 18. Jänner

LINZ. Am Donnerstag, 18. Jänner findet im Brucknerhaus der allseits beliebte Seniorenball statt. Rund 1.000 Linzer Senioren treffen sich an diesem Tag, um gemeinsam einen geselligen Nachmittag zu verbringen. ... weiterlesen »

2,5 Hektar müssen im Winklerwald gefällt werden

2,5 Hektar müssen im Winklerwald gefällt werden

LINZ. Am Linzer Froschberg müssen ab dem 17. Jänner 2,5 Hektar Wald wegen Eschenkrankheit gefällt werden. weiterlesen »

Tage der Alten Musik von 24. bis 27. Jänner an der Bruckneruni

"Tage der Alten Musik" von 24. bis 27. Jänner an der Bruckneruni

LINZ. Die diesjährigen internationalen Tage der Alten Musik an der Bruckneruni starten am Mittwoch, 24. Jänner, 19.30 Uhr, mit dem Antrittskonzert von Anne Marie Dragosits. Bis 27. Jänner steht die ... weiterlesen »

Startschuss für Linzer Brückenbau-Jahr

Startschuss für Linzer Brückenbau-Jahr

LINZ. Seit 2012 laufen die Vorbereitungen für den Ausbau der Voestbrücke, seit den Morgenstunden des Dienstag, 16. Jänner, nehmen auch die Verkehrsteilnehmer die Baustelle wahr, starteten doch da die ... weiterlesen »

Perfekte Baumpflege

Perfekte Baumpflege

PUCHENAU. Der Baumpflegefachbetrieb Baum.Art steht für professionelle Arbeit am und um den Baum. Diese beginnt mit der richtigen Baumartenwahl – passend zum Standort – und erstreckt sich bis zur ... weiterlesen »

Hinein in die Märchenwelt mit Claudia Edermayer

Hinein in die Märchenwelt mit Claudia Edermayer

LINZ. Zwölf und die Elfenkatze heißt das neue Buch der Linzer Märchenerzählerin Claudia Edermayer. Es handelt von den Abenteuern des Elfen Zwölf. weiterlesen »

Bruckneruni Big Band reist nach Südafrika

Bruckneruni Big Band reist nach Südafrika

LINZ/SÜDAFRIKA. Mit ihrer neu gegründeten Big Band reisen 22 Studierende der Anton Bruckneruni von 16. bis 27. Februar nach Südafrika. Zuvor noch ist die Big Band in Linz zu hören. weiterlesen »

Straßenverkehr - Männer sind blinkfaul

Straßenverkehr - Männer sind blinkfaul

ÖSTERREICH. Jahr für Jahr werden auf Österreichs Straßen anstelle von regulären Kreuzungen immer mehr Kreisverkehrsanlagen errichtet. Der Grund: Sie gelten als sicherer und leistungsfähiger als andere ... weiterlesen »


Wir trauern